Kalifornien

USA-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2019  |  von Uwe H

Monterey

Jetzt geht es vom Fuß der Sierra Nevada nach Salinas südlich von San Francisco. Am Morgen gehe ich erst mal eine Runde Schwimmen im Lake Kaweah, dann packe ich in Ruhe meine Sachen zusammen. Es soll ein sehr heißer Tag werden. Im Landesinneren sind es am Nachmittag 100 °F, das sind 38 °C.
Die reichlich drei Stunden Fahrzeit in der vom Obstanbau geprägten Ebene sind eher langweilig. Einen kleinen Umweg mache ich nach Gilroy mit dem einzigen Bookshop weit und breit. Außer einem Cappuccino und einem Cheesecake werde ich aber nicht fündig.
In Monterey selbst sind die Unterkünfte recht teuer, daher habe ich etwa eine halbe Autostunde landeinwärts in Salinas Unterkunft im Laurel Inn gefunden. Am späten Nachmittag fahre ich noch zur nahen Northgate Shopping Mall. Der Verkehr ist so zäh, dass ich zu Fuß wahrscheinlich auch nicht länger gebraucht hätte.

Am nächsten Tag gibt es ein passables Frühstück im Hotel. Anschließend fahre ich nach Moss Landing, etwa 20 Autominuten entfernt. Hier gibt es die große Lagune Elkhorn Slough. Da paddle ich bis zu frühen Nachmittag. Es sind viele andere Kajaks und einige SUPs unterwegs. Highlights sind die vielen Seeotter und Seehunde. Ich halte mich an die angeschriebene Regel, mindestens drei Boardlängen Abstand zu wahren.

Am Nachmittag mache ich noch eine schöne Strandwanderung am Moss Landing State Beach, der an einem Wochentag fast leer ist. Zum Paddeln auf dem Meer sind mir hier die Wellen zu hoch und sehr ungleichmäßig (es gibt ein Warnschild dazu).
Anschließend fahre ich nach Monterey und bummle dort durch Fishermens Warf.

Am vorletzten Tag fahre ich früh zur Monterey Bay. Der morgendliche Berufsverkehr ist recht zäh, so dass ich eine Viertelstunde länger brauche als am Vortag. Heute sind auf dem Meer zwar auch Wellen bis etwa 1 m, aber die brechen erst am Ufer und der Wind ist noch eher schwach. Ich paddle eine ausgiebige Runde in der Bay und im Hafengelände. Viele Robben und Seeotter lassen sich blicken und protestieren schon mal lautstark, wenn man zu nahe kommt.

Nach einer kurzen Strandwanderung gibt es als Lunch Clam Chowder in Fishermens Warf. Am Nachmittag ist noch Zeit für einen längeren Stadtrundgang in Monterey.

Am letzten Tag ist Packen angesagt, dann geht es in Richtung San Francisco. Am Barnes & Noble Bookstore in San Jose halte ich an, dann noch in Palo Alto beim Elektronikladen Fry's und an der Standford Universität. Der Rückflug mit Skandinavian klappt diesmal ohne Probleme.

© Uwe H, 2019
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diese Reise führt als Rundtour erst an der Küste nördlich von San Francisco entlang. Im weiten Bogen geht es dann zum Lake Tahoe an der Grenze zu Nevada und durch die Nationalparks Yosemite, Kings Canyon und Sequoia. Die Pazifikküste wird bei Monterey südlich von San Francisco wieder erreicht.
Details:
Aufbruch: 16.09.2019
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 29.09.2019
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Uwe H berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.