Die Berge Patagoniens, Feuerland, und die Osterinsel

Argentinien-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2019 - Januar 2020  |  von Konstanze G.

argentinische Steakhäuser

Nach den Tieren, die man sofort sieht, ist der nächste spannende Programpunkt Verpflegung und jeder Reisende möchte landestypisch essen.

Argeninien hat etwas, weltweit in aller Munde, nämlich die Steakhäuser, überall wo Parilla drauf steht, gibt es Steaks. Argentinien und die Stakhäuser, ein so spannender Programmpunkt der jeden Tag bis auf das letzte genossen wird.

300 Gramm Steaks sind in Argentinien Kinder Portionen. In den meisten Steakhäusern empfiehlt der Kellner einen wuchtigen Rotwein, sofern man doch aus der Reihe tanzt, und Weisswein haben möchte, wird zwar kurz überrascht geschaut, jedoch wird auch diesem Begehr mit Respekt entgegen getreten.

Das erste Steak in Argentinien ist ein Erweckungserlebnis. Ein wuchtges, natürlich nicht zu knappes Steak, und dazu ein wuchtiger Vino Tinto.

Warum war ich noch nie in Argentinien? Diego Maradonna, Königin Maxima, Eva Peron, man fragt sich, warum war ich noch nie in Argentinien?

so sieht der "Herd" aus

so sieht der "Herd" aus

Steakhäuser in Argentinien. Das verdient ein separates Kapitel. Für Argentinier undenkbar nicht jeden Tag Fleisch zu essen und wie ich selbst beobachtet habe, bekommen selbst Babies im Alter von 4-5 Monaten schon Steak von Papa verabreicht.

Ich durfte bis jetzt in jede Küche, und der Grillmeister sofern er Englisch oder Italienisch sprach, war geduldig mit meinen Fragen und führte mich begeistert herum in der Küche.

Die Steaks kommen an den Tisch perfekt gegart, nicht ein einziges musste zurück auf den Grill. Natürlich ist zu sagen mit Fleisch wird nicht gespart. Nichts wird abgewogen, alles nach Augenmass und so ist es keine Seltenheit mindestens 500 Gramm Steak auf dem Teller zu haben. Es wird nicht gegeizt damit und teuer ist es auch nicht.

Dazu sitzt man ur-gemütlich auf Holzstühlen an Holztischen, hört Tango Rhythmen und genießt den Aufenthalt. Ein Land muss nicht nur von der Landschaft gefallen und ich habe mich in ein neues Land verliebt, nämlich Argentinien.

Und so ist das Lomo dann fertig.

Und so ist das Lomo dann fertig.

© Konstanze G., 2019
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Argentinien Argentinien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Berge & Meer Patagonien und die Osterinseln
Details:
Aufbruch: 08.12.2019
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 04.01.2020
Reiseziele: Argentinien
Chile
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors