Porto Galinhas

Brasilien-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar / März 2018  |  von Inge Waehlisch Soltau

Praia dos Carneiros

Praia dos Carneiros

Der Strand "Praia dos Carneiros" liegt ca. 5 km von dem kleinen Ort Tamandaré entfernt und gilt als einer der schönsten in Brasilien.
Als wir ankamen war gerade Ebbe, und uns präsentierte sich ein schöner breiter Sandstrand.

Seichtes Wasser bei Ebbe

Seichtes Wasser bei Ebbe

Noch mehr Boote

Noch mehr Boote

Neben dem sehr grossen Restaurant im Freien unter Palapas gibt es auch einen Kinderspielplatz und sanitäre Anlagen für Besucher.
Man sagte uns, wir sollten uns einen Tisch aussuchen, ein paar unwichtige Sachen dort deponieren und schon im voraus bei der freundlichen Bedienung unser Mittagessen bestellen.

Was für ein Strand

Was für ein Strand

"Strandverkehr"

"Strandverkehr"

Danach liefen wir alle über den Strand und das bei Ebbe seichte Wasser zum Katamaran und suchten uns einen schönen Platz auf dem Oberdeck.

Blick auf Sandbank

Blick auf Sandbank

An der Sandbank

An der Sandbank

Der Katamaran fuhr zunächst zu einer Sandbank mitten in der Lagune. Und jetzt wurde uns auch klar, warum viele Leute in Badekleidung waren.

Der Katamaran

Der Katamaran

Noch ein Katamaran

Noch ein Katamaran

Die Überbauungen an der Lagune halten sich - noch - in Grenzen, und es gibt hier immer noch viel üppige Vegetation.

Blick auf den Strand

Blick auf den Strand

"Steilküste"

"Steilküste"

Immer wieder sieht man kleine idyllisch gelegene Strände, die nur mit dem Boot erreichbar sind.

Strand nur für wenige....

Strand nur für wenige....

Kleines Resort mit Strand

Kleines Resort mit Strand

Der Katamaran ankerte dann bei einem kleinen Strand, wo die Leute sofort umringt wurden, um mit Schlamm eingerieben zu werden. Den Schlamm holt man direkt dort aus dem Wasser, und "natürlich" soll er gut sein für alles mögliche...
Es gab auch einige Verkaufsstände, wo der Schlamm in allen möglichen Varianten verkauft wurde.

Der "berühmte" Schlamm

Der "berühmte" Schlamm

Das Ende des "Schlamm"-Strands

Das Ende des "Schlamm"-Strands

Der Fluss Formosa fliesst hier ins Meer, und das dunkle Wasser ist gut für die Mangroven.

Palmen und Mangroven

Palmen und Mangroven

Idyllischer Strand

Idyllischer Strand

Diese Gegend ist typisch für Mangrovenwälder und hoch gewachsene Palmen.

Sie wachsen in den Himmel

Sie wachsen in den Himmel

Mangroven

Mangroven

Wir fuhren weiter bis fast ans Ende der Lagune,. Dort ragte ein langer Holzsteg ins Wasser, früher für sicherlich mehr angedacht als die kleinen Boote, die jetzt dort festmachten.
Gegenüber sah man auf einem Felsen ein Kreuz.

Anlegesteg

Anlegesteg

Nur vom Wasser aus zu sehen

Nur vom Wasser aus zu sehen

Auf der Rückfahrt machte man uns aufmerksam auf eine ins Meer ragende Landzunge - genannt "Crocodilo", weil sie tatsächlich so aussieht wie ein Krokodil.

"Crocodilo"

"Crocodilo"

Idyllisch

Idyllisch

Die grosse Lagune wird begrenzt durch ein Riff, daher gibt es auch keine starke Brandung. Es ist ideal für Wassersport, z.b. Standup-Paddeln.

Die Flut ist da

Die Flut ist da

Am Ende der Lagune

Am Ende der Lagune

Auf der Rückfahrt kamen wir an einer idyllisch gelegenen kleinen Kirche "Sao Benedito" vorbei, eine einfache Architektur erbaut im 18. Jahrhundert.

Die Rückfahrt

Die Rückfahrt

Sao Benedito

Sao Benedito

Diese kleine Kirche ist sehr beliebt bei Hochzeitsfeiern. Und für Flitterwochen gibt es einige schön gelegene Resorts mit Privatstrand in der Nähe...

Sao Benedito

Sao Benedito

Sao Benedito

Sao Benedito

Nach einer ca. 2 Stunden langen schönen Fahrt mit dem Katamaran gingen wir ins Restaurant, um das vorbestellte Essen - was erstaunlicherweise wirklich gut war - mit einem kalten Bier zu geniessen.
Was hier fehlt sind genügend Liegen und Schirme im Schatten. Die wenigen sind schnell besetzt und werden auch nicht wieder aufgegeben...
Aber vielleicht ist das gezielt so. Denn wenn man an den Tischen sitzt, muss noch noch was bestellen...

Fast zurück zum Strand bei Flut

Fast zurück zum Strand bei Flut

Die Flut kommt

Die Flut kommt

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Brasilien Brasilien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach dem zweiwöchigen Aufenthalt in der grossen Stadt Recife fuhren wir noch für zwei Wochen nach Porto Galinhas zum Relaxen.
Details:
Aufbruch: 08.02.2018
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 07.03.2018
Reiseziele: Brasilien
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 10 Wochen auf umdiewelt.