Traumland Brasilien

Brasilien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2004  |  von Inge Waehlisch Soltau

Fortaleza

Flug von Manaus nach Fortaleza

Es wurde ein langer Flug von Manaus nach Fortaleza - fast 6 Stunden, denn wir machten Zwischenstopps in Santarem, Belem und Sao Louis. Bis Belem war es noch sehr interessant, da man den Amazonas und seine Nebenflüsse sowie den Regenwald von oben bewundern konnte. Aber ab Belem wurde es dann zu dunkel.

Fortaleza

Fortaleza - ein wichtiger Fischereihafen - ist im Schachbrettmuster angelegt. Die Stadt hat grosse Parks und Plätze, die Häuser sind grösstenteils weiss oder pastellfarben. Die Stadt hat eine reiche Kunsthandwerkstraditon - Spitzen, Stickereien, bunte Hängematten und naive Malerei - was überall verkauft wird.
Das ehemalige Stadtgefängnis von 1866 ist jetzt ein Touristenzentrum mit Museum, Galerien und Kunsthandwerksläden.
.

Blick vom Hotel

Blick vom Hotel

In Fortaleza

In Fortaleza

In Fortaleza war es sehr heiss, aber wir sind trotzdem vom Hotel ins Zentrum gelaufen und haben uns den Mercado Central angeschaut. Auf dem Markt gibt es von Heilkräutern bis Sattel und Zaumzeug (fast) alles zu kaufen. Am Nachmittag lagen wir dann lieber am nahe beim Hotel gelegenen Strand Praia de Iracema.

In Fortaleza

In Fortaleza

Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Bus zum Strand Praia do Futuro, ein schöner breiter Strand mit hellem Sand, das Wasser war schön warm und sehr beliebt bei den Einheimischen.
Wenn man dort einen Lunch (gegrillter Fisch, Scampi, Langustinen) einnahm, bekam man Liegen, Stühle, Tisch und Sonnenschirm dazu - ganz praktisch und mit moderaten Preisen. Es war so reichhaltig, dass wir nicht alles schafften und für den ganzen Tag genut gegessen hatten.
Man konnte einige recht hübsche Sachen bei den meist kleinen Strandverkäufern kaufen.

Strandverkäufer

Strandverkäufer

Praia do Futuro

Praia do Futuro

Cumbuco

Mit dem Vitoria-Bus, auf den wir ewig warten mussten, fuhren wir am nächsten Tag zum 1 Stunde entfernten wunderschönen hellen Sandstrand von Cumbuco.
Auf den Bus zurück mussten wir wieder recht lange warten und lernten so noch zwei junge Frauen aus dem Süden von Brasilien (Nähe Blumenau) kennen. Sie machten hier Ferien, weil es im Süden zu dieser Jahreszeit recht kühl ist.
Am Abend waren wir noch auf dem interessanten Nachtmarkt in Fortaleza.

Strand von Cumbuco

Strand von Cumbuco

Strand von Cumbuco

Strand von Cumbuco

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Brasilien Brasilien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Rio de Janeiro - Iguacu - Belo Horizonte - Ouro Preto - Brasilia - Manaus - Amazonas - Fortaleza - Recife - Olinda - Porto Galinhas - Salvador de Bahia - Praia do Forte
Details:
Aufbruch: 15.05.2004
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 13.06.2004
Reiseziele: Brasilien
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 5 Monaten auf umdiewelt.