Traumland Brasilien

Brasilien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2004  |  von Inge Waehlisch Soltau

Praia do Forte

Praia do Forte

Unsere letzte Station in Brasilien war dann Praia do Forte, wo wir in der Eco Lodge übernachteten. Von Salvador da Bahia fuhren wir ca. 1 Stunde mit dem Taxi.
Die Lodge liegt direkt am 12 km langen Strand inmitten eines 30.000 ha grossen tropischen Regenwalds.

Eco Lodge

Eco Lodge

Eco Lodge mit schönem Garten und Pool

Eco Lodge mit schönem Garten und Pool

Die Bauten im Einklang mit  der Natur

Die Bauten im Einklang mit der Natur

Wir hatten dort wirklich einen angenehmen Aufenthalt mit guten Essen und aufmerksamem Service.
Aber das ist anscheinend jetzt nicht mehr so, wie ich anhand der aktuellen Bewertungen gelesen habe.

Der wunderschöne Garten

Der wunderschöne Garten

Der Strand beim Hotel

Der Strand beim Hotel

Die Lobby

Die Lobby

Angestellte in traditionellem Kleid

Angestellte in traditionellem Kleid

Praia do Forte liegt an der sog. Kokosstrasse, in deser Gegend wachsen besonders viele Kokospalmen. Hier sind angeblich die schönsten Strände von Brasilien mit feinem Sand, ruhigen Meer wegen des vorgelagerten Riffs.

Idyllischer Teich auf dem Weg ins Dorf

Idyllischer Teich auf dem Weg ins Dorf

Lagune

Lagune

Auf dem Weg ins Dorf

Auf dem Weg ins Dorf

Man war hier bemüht, mit der einheimischen Bevölkerung gemeinsam den Ausbau des Tourismus voranzutreiben, das schaffte auch Arbeitsplätze, und das möglichst alles nach ökologischen Gesichtspunikten. Wir genossen den endlos langen Strand, schauten uns das malerische kleine Dorf an, wo man sich wirklich sicher fühlte.
An der Dorfstrasse waren einige Läden, Bars und Cafés.

Malerischer Ort

Malerischer Ort

Die Dorfstrasse

Die Dorfstrasse

1971 wurde Praia do Forte von einem deutschstämmigen Industriellen zu einem Öko-Feriendorf ausgebaut, und dies war noch ein Geheimtipp zu der Zeit, als wir da waren.

So lebt man in Praia do Forte

So lebt man in Praia do Forte

Kinder können hier noch auf der Strasse spielen

Kinder können hier noch auf der Strasse spielen

Der Strand beim Ort

Der Strand beim Ort

TAMAR Schildkröten-Projekt

Der Sitz von TAMAR - dem Schildkröten-Projekt - ist in Praia do Forte nördlich von Salvador de Bahia. Vor fast 30 Jahren wurden von den damaligen Mitarbeitern in ganz Brasilien ca. 8000 frisch geschlüpfte Schildkröten ins Meer gesetzt, heute sind es ca. 5 Millionen.
Die Strände von Praia do Forte gehören zu den wichtigsten Niststränden der Schildkröten, und deshalb wurde hier auch einer der ersten Stützpunkte des Projekts eingerichtet.

Schildkröten-Projekt

Schildkröten-Projekt

Besucherzentrum Schildkröten-Projekt

Besucherzentrum Schildkröten-Projekt

TAMAR ist inzwischen auf mehr als 1000 Kilometern an Brasiliens Stränden tätig.
Das Besucherzentrum in Praia do Forte ist das grösste von Brasilien. Hier können Besucher die kleinen und grossen Schildkröten - es gibt fünf Arten an Brasiliens Küsten - anschauen. Es gibt riesige Aqarien und Brutgehege für die Schildkröteneier.
Der Lebenszyklus der Schildkröten wird den Besuchern detailliert beschrieben.
An dieser Küste werden die Eier in der Zeit von September bis März gelegt.
Nach 50 Tagen schlüpfen die Jungen und machen sich auf den Weg ins Meer.

Schildkröte

Schildkröte

Schildkröte

Schildkröte

Schildkröte

Schildkröte

Das TAMAR Projekt bietet die "Adoption" einer Schildkröte an, und nach der "Taufe" erhält man ein Zertifikat. Wenn man eine Schildkröte adoptiert hat, darf man die Mitarbeiter bei der nächtlichen Suche nach Schildkröten und Gelegen begleiten.
Früher wurden alle Schildkröteneier eingesammelt und zu den Brutgehegen gebracht. Heute werden die meisten Gehege nur markiert und bleiben am Strand.
TAMAR ist neben dem Ökoresort, wo wir übernachtet haben, der grösste Arbeitgeber in Praia do Forte.

Schildkröte

Schildkröte

Strand in der Nähe des Schildkröten-Projekts

Strand in der Nähe des Schildkröten-Projekts

Praia do Forte war eine gute Wahl, um nach einer langen, interessanten und manchmal auch anstrengenden Rundreise in Brasilien zu relaxen, bevor man wieder nach Hause fliegt.
Mit dem Taxi ging es wieder zurück zum ca. 60 km entfernten Flughafen von Salvador da Bahia. Der Flug ging um ca. Mitternacht, und am nächsten Morgen waren wir in Lissabon, und von dort aus ging es dann zurück nach Hause.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Brasilien Brasilien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Rio de Janeiro - Iguacu - Belo Horizonte - Ouro Preto - Brasilia - Manaus - Amazonas - Fortaleza - Recife - Olinda - Porto Galinhas - Salvador de Bahia - Praia do Forte
Details:
Aufbruch: 15.05.2004
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 13.06.2004
Reiseziele: Brasilien
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 5 Monaten auf umdiewelt.