Highlights in Südamerika

Brasilien-Reisebericht  |  Reisezeit: November / Dezember 2010  |  von Yvonne Hofmann

Iquazu-Wasserfälle

Iguazu

16:30 Uhr startet unser TAM-Flieger nach Foz de Iguazu; dort gelandet, fahren wir mit einem öffentlichen Bus zu unserem für zwei Nächte vorgebuchten Resort de Iguazu, welches sich als echter Glückstreffer herausstellt: die in einer netten Anlage befindlichen kleinen Häuschen haben komfortabel eingerichtete Zimmer. Nach unserem spartanischen Hostel in Rio fühlen wir uns gerade fürstlich – ein tolles Kontrastprogramm.
Am anderen Morgen weckt uns erstmals in diesem Urlaub strahlender Sonnenschein – und das üppige Frühstücksbuffet lässt mein Herz noch höher schlagen.

Vor den Iguazu-Wasserfällen in Brasilien

Vor den Iguazu-Wasserfällen in Brasilien

Wir fahren mit dem öffentlichen Bus zu den Wasserfällen auf der unsrigen, brasilianischen Seite. Gegen 11:30 Uhr sind wir vor Ort, werden mit einem Bus in das Reservat gefahren und beginnen unsere Wanderung auf den Wegen mit verschiedenen Aussichtspunkten, welche fantastische Blicke zu den gigantischen Cataratas gewähren. Fasziniert betrachte ich diese Naturgewalten, welche Minute für Minute, Tag für Tag, Jahr für Jahr in die Tiefe stürzen. Die tosenden Geräusche lassen kaum die eigenen Worte verstehen.

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Am folgenden Tag besichtigen wir die argentinische Seite der Iguazu-Fälle; mit den öffentlichen Bussen ein Unterfangen mit langen Wartezeiten. Mit der Parkbahn fahren wir bis zur Haltestelle Garganta del Diabolo. Sehr viele Menschen jedweder Nationalitäten sind hier unterwegs. Über verschiedene Brücken geht es zum Wasserfall, den wir tagszuvor von brasilianischer Seite aus als letzte Station betrachtet hatten. Die Fluten stürzen in die Tiefe und hüllen den Grund in einen einzigen Kessel aus Wasserdampf, Nebel und Dunst - ein gigantisches Naturschauspiel.
Anschließend fahren wir eine Haltestelle mit der Bahn zurück und laufen den oberen und unteren Trail jeweils mit Ausblicken zu den Fällen, begleitet vom ohrenbetäubenden Lärm des Wassers.
Insgesamt sind wir knapp vier Stunden im Park, der Eintritt kostet 85,- Pesos p.P.; die Zeitverschiebung beträgt eine Stunde zur brasilianischen.

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

Iguazu-Wasserfälle

© Yvonne Hofmann, 2019
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Brasilien Brasilien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dreiwöchige Reise durch Südamerika mit Start in Rio de Janeiro; dann Flug zu den Iquazu-Wasserfällen in Brasilien und Argentinien, weiter in den Norden Argentiniens mit der Region Salta, Tilcara, Iruya und Purmamarca; schließlich Fahrt über die Anden nach Chile in die Atacama-Wüste. Nach einigen Tagen in dieser Region geht es zurück nach Argentinien und auf der Ruta 40 nach Cafayate. Den Abschluss der Reise bildet Buenos Aires.
Details:
Aufbruch: 13.11.2010
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 03.12.2010
Reiseziele: Brasilien
Der Autor
 
Yvonne Hofmann berichtet seit 10 Monaten auf umdiewelt.