6 Städte in 14 Tagen - Tour de force durch Europa

Belgien-Reisebericht  |  Reisezeit: April 2014  |  von Sabine H.

Atomium and more...

20.04.2014: Noch immer Brüssel und volles Programm. Relativ früh aufstehen (08.00 Uhr), knackig-schnelles Frühstück reinziehen - bestehend aus einem 30 cm Stück Baguette mit Butter und - Käse aus eigenem Bestand - (Supermarkteinkauf von gestern), O-Saft, Tee und 1 Banane - abgegriffen aus dem Obstkorb - für unterwegs. Hügelaufwärts zum Gare centrale. Rein in den ersten Bus des Tages Richtung Laeken, außerhalb von Brüssel. Atomium ist das 1. Ziel des Tages. Unterwegs gibt es noch eine tolle Kirche zu sehen und das Schloss, wo der belgische König tatsächlich wohnt (wobei ich keine Ahnung habe, wie der überhaupt heißt). Unterwegs könnte man noch aussteigen, um sich so einen asiatischen Komplex angucken zu können oder einen botanischen Garten. Nee, alles nicht mein Ding, ich bin ziel-fokussiert und will das Atomium, sofort.

Falsche Reihenfolge, aber egal. Das hier ist das bewohnte Königsschloss von Laeken.

Falsche Reihenfolge, aber egal. Das hier ist das bewohnte Königsschloss von Laeken.

Gare centrale

Gare centrale

x-te Kirche, Kathedrale, Basilika oder whatever. Europa ist echt vollgestopft mit den Dingern.

x-te Kirche, Kathedrale, Basilika oder whatever. Europa ist echt vollgestopft mit den Dingern.

Dieses Teil hier ist meiner bescheidenen Meinung nach das außergewöhnlichste Bauwerk Europas. Gebaut anlässlich der Weltausstellung von 1958. Damals noch mit Aluminium-Haut überzogen. Es stellt ein Eisen-Molekül dar, ist 102 m hoch und echt skurril, sowohl von innen, wie auch außen.

Dieses Teil hier ist meiner bescheidenen Meinung nach das außergewöhnlichste Bauwerk Europas. Gebaut anlässlich der Weltausstellung von 1958. Damals noch mit Aluminium-Haut überzogen. Es stellt ein Eisen-Molekül dar, ist 102 m hoch und echt skurril, sowohl von innen, wie auch außen.

Echt schick, das Teil

Echt schick, das Teil

Das Aluminium wurde beim kompletten make-over von 2004 bis 2006 durch glänzendes Edelstahl ersetzt. Atomium erstrahlt jetzt wieder in ganz neuem, rostfreien Glanz.

Das Aluminium wurde beim kompletten make-over von 2004 bis 2006 durch glänzendes Edelstahl ersetzt. Atomium erstrahlt jetzt wieder in ganz neuem, rostfreien Glanz.

Ein e-ticket für das Atomium lässt sich leider nicht nicht vorab erwerben, jedenfalls habe ich dafür keine Möglichkeit gefunden. Man muss sich also echt einreihen in die Warteschlange. In meinem Fall geht es zwar relativ schnell (ca. 15 Minuten, bis ich das Ticket habe und weitere 10 Minuten, bis ich durch die Sicherheits-Schleuse durch und endlich drinnen bin), was aber daran liegt, dass ich recht früh da bin. Was ich echt nie verstehen werde: WARUM lässt man solche Menschenmengen immer so lange warten, öffnet nur 3 Ticketschalter, schiebt alle durch nur eine einzige Sicherheitsschleuse und lässt die Leute endlos warten ??? In so einem überschaubaren Gebäude, wie dem Atomium, kann ich es ja noch halbwegs verstehen, aber später auf dieser Reise könnte ich echt wütend werden über so eine Praxis, da geht doch auch echt Geld flöten, weil die Leute einfach nicht reinkommen...

So, ich bin endlich drinnen, muss aber feststellen, dass die Ausstellungen in den einzelnen "Atomen" bzw. Kugeln jetzt nicht sooo weltbewegend sind.

So, ich bin endlich drinnen, muss aber feststellen, dass die Ausstellungen in den einzelnen "Atomen" bzw. Kugeln jetzt nicht sooo weltbewegend sind.

Anlässlich der 1. Weltausstellung nach dem 2. Weltkrieg hat man 1958 das Atomium eröffnet.

Anlässlich der 1. Weltausstellung nach dem 2. Weltkrieg hat man 1958 das Atomium eröffnet.

Ich erspare mir die technischen Daten des Atomiums - bitte Brille aufsetzen, Lupe holen und lesen...

Ich erspare mir die technischen Daten des Atomiums - bitte Brille aufsetzen, Lupe holen und lesen...

Ist das die Steuerzentrale des Gebäudes ??? Das ist ja wie gestern im Comic-Museum...

Ist das die Steuerzentrale des Gebäudes ??? Das ist ja wie gestern im Comic-Museum...

Von Kugel zu Kugel geht es per Rolltreppe - und die sind teils lang und fies - ich hasse Rolltreppen. Es gibt auch Stahltreppen, aber die sind auch fies für Höhenangstgeplagte, weil nach unten durchsichtig.

Von Kugel zu Kugel geht es per Rolltreppe - und die sind teils lang und fies - ich hasse Rolltreppen. Es gibt auch Stahltreppen, aber die sind auch fies für Höhenangstgeplagte, weil nach unten durchsichtig.

`ne fiese Treppe

`ne fiese Treppe

mit Rolltreppe von Kugel zu Kugel

mit Rolltreppe von Kugel zu Kugel

Ich mag die Dinger einfach nicht...

Ich mag die Dinger einfach nicht...

viel spektakulärer als das hier, wird´s in den Kugeln nicht...

viel spektakulärer als das hier, wird´s in den Kugeln nicht...

Es sind auch nicht alle Kugeln zugänglich, nur 6 von 9. Ich habe nur 3 besucht. (Was mir dann auch reichte). In der obersten Kugel befindet sich eine Aussichtsplattform mit einem Wahnsinnsblick über ganz Brüssel. Und diese Kugel ist nur über einen ganz speziellen Fahrstuhl erreichbar. Er verläuft in der Mittelsäule des Atomiums und katapultiert einen in 23 Sekunden nach oben. Ich kenne ja schon einiges an irren Lifts, verglast, an der Außenwand eines Gebäudes verlaufend, Garagen-groß, mit Glasboden, pfeilschnell mit Videodarbietung an der Decke usw. Aber sowas, wie hier, hatte ich noch nie: Mit Glasdach zum Fahrstuhlschacht ! Cool !

Fahrstuhlfahren mit Fahrstuhlschacht im Blick...

Fahrstuhlfahren mit Fahrstuhlschacht im Blick...

Heysel-Stadion in Brüssel

Heysel-Stadion in Brüssel

Leider etwas dunstig heute...

Leider etwas dunstig heute...

Vor dem Atomium steht dieses "Kletterschild" Welcome. Das kommt natürlich überhaupt nicht so gut rüber, wie "i-Amsterdam".

Vor dem Atomium steht dieses "Kletterschild" Welcome. Das kommt natürlich überhaupt nicht so gut rüber, wie "i-Amsterdam".

Auch farblich geht das Kletterschild total unter vor dieser Kulisse, man sieht´s.

Auch farblich geht das Kletterschild total unter vor dieser Kulisse, man sieht´s.

Jetzt blitzt die Sonne schon und ich fange an, Klamotten runter zu reißen, es wird warm in Mini-europe, meinem nächsten Ziel gleich um die Ecke und über eine kurze Brücke.

Jetzt blitzt die Sonne schon und ich fange an, Klamotten runter zu reißen, es wird warm in Mini-europe, meinem nächsten Ziel gleich um die Ecke und über eine kurze Brücke.

Der Preis für das Kombi-Ticket Atomium & Mini Europe beträgt übrigens 23,50 EUR. Ich finde, dass man sich Mini-Europe unbedingt mitanschauen sollte, wenn man schon mal hier ist. Es ist zwar ein wenig kitschig, aber dennoch ganz süß gemacht. Man braucht hierfür keinen stundenlangen Besuch einzuplanen, einfach durchlatschen, fotografieren und gut. 1 Stunde, mit Kindern besser 2. Für Japaner auf Europa-Tour in 7 Tagen: 3.

Es sind wirklich alle EU-Staaten repräsentiert mit ihren berühmtesten und bekanntesten "landmarks".

Es sind wirklich alle EU-Staaten repräsentiert mit ihren berühmtesten und bekanntesten "landmarks".

Die Modelle sind schon einigermaßen groß.

Die Modelle sind schon einigermaßen groß.

Und da prangt auch schon der Eiffel-Turm. Die Route durch den Park ist mit Pfeilen auf dem Boden gekennzeichnet, folgt man ihnen, verpasst man nichts.

Und da prangt auch schon der Eiffel-Turm. Die Route durch den Park ist mit Pfeilen auf dem Boden gekennzeichnet, folgt man ihnen, verpasst man nichts.

Diese Schilder stehen vor jedem jeweiligen Länderbereich mit den Informationen Landesbezeichnung, Größe, Einwohnerzahl, Währung und Jahr des EU-Beitritts. Oben befindet sich ein Knopf (hier nicht zu sehen), drückt man ihn, ertönt die jeweilige Nationalhymne.

Diese Schilder stehen vor jedem jeweiligen Länderbereich mit den Informationen Landesbezeichnung, Größe, Einwohnerzahl, Währung und Jahr des EU-Beitritts. Oben befindet sich ein Knopf (hier nicht zu sehen), drückt man ihn, ertönt die jeweilige Nationalhymne.

Grand Place in Brüssel en miniature

Grand Place in Brüssel en miniature

Hier ist auch der Nationalhymnen-Buzzer zu sehen: United Kingdom

Hier ist auch der Nationalhymnen-Buzzer zu sehen: United Kingdom

Houses of Parliament mit Big Ben

Houses of Parliament mit Big Ben

Die Kollegen aus Frankreich...

Die Kollegen aus Frankreich...

...mit dem Centre Pompidou

...mit dem Centre Pompidou

Arc de Triomphe

Arc de Triomphe

Montmartre

Montmartre

Einen Flughafen gibt es natürlich auch

Einen Flughafen gibt es natürlich auch

Gesamteindruck

Gesamteindruck

Ich habe ja echt alles fotografiert - deswegen jetzt auch noch Spanien, denn da fliege ich ja morgen hin.

Ich habe ja echt alles fotografiert - deswegen jetzt auch noch Spanien, denn da fliege ich ja morgen hin.

Stierkampfarena - natürlich gibt es auch noch andere spanische Bauwerke zu sehen

Stierkampfarena - natürlich gibt es auch noch andere spanische Bauwerke zu sehen

Und "wir" sind natürlich auch vertreten...

Und "wir" sind natürlich auch vertreten...

...überraschenderweise sogar mit dem Lübecker Tor

...überraschenderweise sogar mit dem Lübecker Tor

...logischerweise auch dem Brandenburger Tor

...logischerweise auch dem Brandenburger Tor

ESA

ESA

ariane 5 hebt hier auch ab

ariane 5 hebt hier auch ab

EU-Sorgenkind Nr. 1 ist ebenfalls am Start

EU-Sorgenkind Nr. 1 ist ebenfalls am Start

mit der Akropolis

mit der Akropolis

kleine EU-Ausstellung bereits auf dem Weg hinaus

kleine EU-Ausstellung bereits auf dem Weg hinaus

Es ist früher Nachmittag geworden, der rote Doppeldecker biegt schon um die Ecke und weiter geht´s !

Es ist früher Nachmittag geworden, der rote Doppeldecker biegt schon um die Ecke und weiter geht´s !

Nationalbasilika des Heiligen Herzes - erst 1970 fertig gestellt

Nationalbasilika des Heiligen Herzes - erst 1970 fertig gestellt

wieder in den Fressgassen - ich habe seit dem Frühstück nichts gegessen. HUNGER !! Trotzdem schaffe ich wieder nur die Hälfte der bestellten Speise beim super-netten Italiener: Es gibt Pizza.

wieder in den Fressgassen - ich habe seit dem Frühstück nichts gegessen. HUNGER !! Trotzdem schaffe ich wieder nur die Hälfte der bestellten Speise beim super-netten Italiener: Es gibt Pizza.

Nur noch schnell hierhin und dorthin, bringt aber eigentlich nichts mehr. Ich bin hundemüde.

Nur noch schnell hierhin und dorthin, bringt aber eigentlich nichts mehr. Ich bin hundemüde.

Kein langes Herumeiern mehr..

Kein langes Herumeiern mehr..

In diesem hypermodernen Viertel Brüssel ist eh nichts schön und/oder los, also:

In diesem hypermodernen Viertel Brüssel ist eh nichts schön und/oder los, also:

Zurück ins Hotel, Taxi für 04.00 Uhr morgens bestellen, Fernseher an, mit Mutti telefonieren, die letzten 2 Stunden bezahltes Internet verbraten, Kram zusammenpacken und zzzz...

Merci, Bruxelles ! Hat mir sehr gut gefallen, hier !

Merci, Bruxelles ! Hat mir sehr gut gefallen, hier !

© Sabine H., 2014
Du bist hier : Startseite Europa Belgien Belgien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Seit 16 Jahren hieß mein Mantra: Urlaub findet nur außerhalb Europas statt. Irgendwie habe ich jetzt aber doch mal wieder Lust auf good old europe...
Details:
Aufbruch: 12.04.2014
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 26.04.2014
Reiseziele: Deutschland
Lettland
Polen
Niederlande
Belgien
Spanien
Irland
Der Autor
 
Sabine H. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors