5 Wochen durch Rumänien Juli/August 2019

Rumänien-Reisebericht  |  Reisezeit: Juli / August 2019  |  von Corina Dehne

Auf dem Weg ins Donaudelta

Es ging früh los. Mit dem Taxi (7,50 Lei) fuhren wir zum Bahnhof.
Dort noch ein Baguett und Kaffee im Bistro zum Frühstück.
Der Zug war pünktlich und voll. Gut das wir Platzkarten hatten. Die Fahrt lief ruhig.
Ob ein Speisewagen da war wissen wir nicht. Wir hatten unsere Verpflegung selber mit.
Wir hatten viel Platz und genossen die Fahrt. ( 5 Stunden)
In Constanta suchten wir den Busbahnhof für Busse nach Tulcea.
Die fahren vom nördlichen Busbahnhof ab.
Mit dem Stadtbus Nr. 100M bis City Park (großes Shoppingcenter)
Einmal quer über die Kreuzung, gegenüber von Lidl, ist der Busbahnhof.
Ist nicht gleich als solcher erkennbar.
Mit dem Bus ging es in 2 Stunden nach Tulcea (40 Lei). Es sind sehr einfache Busse.
Unser erster Plan, eine Nacht in Tulcea zu bleiben, ließen wir gleich links liegen.
Also weiter ins Delta.
Wir wollten nach Murighiol.
Dorthin fahren Busse und man ist nicht auf Boote angewiesen.
Unser Bus wäre in 2 Stunden gefahren,
also ging es wieder mit dem Taxi weiter. (115 Lei)

Warten auf den Zug in Sinaia

Warten auf den Zug in Sinaia

Nördlicher Busbahnhof in Constanta

Nördlicher Busbahnhof in Constanta

© Corina Dehne, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Rumänien Rumänien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Man braucht viel Gelassenheit und gute Nerven
Details:
Aufbruch: 10.07.2019
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 12.08.2019
Reiseziele: Rumänien
Der Autor
 
Corina Dehne berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors