5 Wochen durch Rumänien Juli/August 2019

Rumänien-Reisebericht  |  Reisezeit: Juli / August 2019  |  von Corina Dehne

Zurück nach Bucarest

Wir nahmen den Bus nach Constanta (10 Lei)
Ein kleines Frühstück im Imbiss vor dem Bahnhof und um 10.15 Uhr geht es pünktlich mit dem Zug nach Bucarest ( 1.Klasse 86 Lei p.P.)
Ankunft pünktlich um 12.35 Uhr.
Mit dem Taxi, vor dem Bahnhof, fahren wir zu unserem Hotel. (16 Lei)
Das Hotel haben wir kurz vorher gebucht.

Hotel "Caro"
Hübscher Klinkerbau, ziemlich groß, ruhige Lage, Fast in der Mitte von Bahnhof und Flughafen im Banken- und Finanzviertel.
Wir wurden sehr freundlich und deutschsprachig empfangen, es wurde sehr schnell auf Probleme und Fragen reagiert.
Das Zimmer war sehr schön, nicht 0815, ausgefallen, mit kleinem Balkon mit Sitzmöbeln.
Das Bett, 1,40m, sehr gute Matratzen, Minibar, gute Klimaanlage, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Kaffee und Tee, 1 Flasche Wasser, Safe,
TV im Spiegel,
mann braucht etwas Zeit um alle technischen und stylischen Dinge rauszufinden.
Sehr schönes Bad, super Dusche, Bademäntel im Zimmer.

Es gibt einen großen Indoorpool, ist aber öffentlich (deshalb auch ziemlich voll), auch Fitnessraum ist dabei. Dorthin kommt man über einen Bademantelgang. Baden nur mit Badekappe (Duschhaube aus dem Bad geht auch)

Das Restaurant hat Sonntag geschlossen, nur die Wein- und Lobbybar waren geöffnet, haben wir aber nicht genutzt.
Das Frühstück war sehr gut, nur die Musikauswahl war nicht passend.

Eine Shopping Mall ist ca 500m in Richtung Flughafen.
Dort gibt es Imbißstände und auf der Terrasse Cafes und Restaurants, allerdings ist dort die Musik sehr, sehr laut.
Ansonsten sind keine Restaurants in der Nähe.

Deko im Hotel Caro

Deko im Hotel Caro

Unser Balkon

Unser Balkon

© Corina Dehne, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Rumänien Rumänien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Man braucht viel Gelassenheit und gute Nerven
Details:
Aufbruch: 10.07.2019
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 12.08.2019
Reiseziele: Rumänien
Der Autor
 
Corina Dehne berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors