5 Wochen durch Rumänien Juli/August 2019

Rumänien-Reisebericht  |  Reisezeit: Juli / August 2019  |  von Corina Dehne

Über das Rodna-Gebirge nach Moldovita

Nun ging es über das Rodna-Gebirge nach Moldovita.
In Sacel sahen wir uns eine Wassermühle und eine Naturwaschmaschine an.
Sehr interessant. Das wir allerdings noch ein 2. Mal Eintritt bezahlen sollten, war schon irritierend. Wir taten es nicht, gaben das übliche Trinkgeld und wurden bei der Abfahrt als Zigeuner beschimpft. Kein schöner Moment.
In Borsa fuhren wir mit einem Sessellift, der ganz bestimmt nicht EU-Standard ist, zur 1050m hohen Bergstation.
Es stehen immer 2 Männer da, die einem beim ein- bzw. aussteigen helfen. Allerdings klappt dies nicht immer ganz unfallfrei.
Oben ging unsere Wanderung zum Cascada Cailor Wasserfall los.
Der Weg ist o.K. aber ziemlich steil.
An der Bergstation gibt es eine Imbißhütte und auch eine halbwegs gute Toilette (Plumpsklo)
An der Talstation auch ein Imbiß und Toilette (WC)
Auf dem Rückweg vom Wasserfall zur Bergstation, sahen wir noch bei einer Käserei vorbei. Also Hygienefanatiker sollten einen Bogen darum machen. Der Käse hat aber lecker geschmeckt.

Ein Ministop am Prislop Pass und schon waren wir in Moldovita in der Pension "Alexander"
- eine einfache, saubere Pension, nette Wirtsleute
alle Zimmer mit Balkon, große Zimmer, TV, W-Lan
fußläufig gibt es 2 Minimärkte
Abendessen gut - Suppe, Haupt- und Nachspeise, Wasser,
1. Abend Wein + Schnaps, 2. Abend Likör + Schnaps 40 Lei
Frühstück gut

Naturwaschmaschine

Naturwaschmaschine

Sessellift

Sessellift

nette Begrüßung an der Bergstation

nette Begrüßung an der Bergstation

Cascada Cailor

Cascada Cailor

Käserei

Käserei

Kirche am Prislop Pass

Kirche am Prislop Pass

© Corina Dehne, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Rumänien Rumänien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Man braucht viel Gelassenheit und gute Nerven
Details:
Aufbruch: 10.07.2019
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 12.08.2019
Reiseziele: Rumänien
Der Autor
 
Corina Dehne berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors