Mal mit der Fahrrad zum Klettern (nach Griechenland)

Ungarn-Reisebericht  |  Reisezeit: August - Dezember 2019  |  von Jana und Thomas die GriSchmis

September 2019 - Am Donauufer entlang

Von Székesféhervár aus fahren wir schräg zur Donau und überqueren sie bei Dunaföldvár zum ersten Mal auf ungarischem Gebiet. Damit setzen wir auch unseren persönlichen Donauradweg fort, denn 1990 fuhren wir von Donaueschingen bis Bratislava und 1997 mit Anne bis Ráckeve.

Thomas am Sandstrand. Gibt es hier ein Meer? Oder ist es der Balaton?

Thomas am Sandstrand. Gibt es hier ein Meer? Oder ist es der Balaton?

Nein, an der Donau findet man mehrere Badestrände, teilweise mit (kostenlosen) Campingplätzen, warme Dusche, Stromanschluss, Sitzgelegenheit inklusive.

Nein, an der Donau findet man mehrere Badestrände, teilweise mit (kostenlosen) Campingplätzen, warme Dusche, Stromanschluss, Sitzgelegenheit inklusive.

Überhaupt war die Unterkunftssuche sehr einfach. Auch der Fußballverein Sárosd ließ uns duschen und zelten. Früh beim Kaffee kochen schwatzten wir nett mit dem Platzwart. Beim Museum in Hajós bedauerte der Bürgermeister, Dass er uns kein Zimmer anbieten konnte, weil das Museum gerade umgebaut wird. 
(Bezahlen mussten wir nur an zwei Stellen.)

Überhaupt war die Unterkunftssuche sehr einfach. Auch der Fußballverein Sárosd ließ uns duschen und zelten. Früh beim Kaffee kochen schwatzten wir nett mit dem Platzwart. Beim Museum in Hajós bedauerte der Bürgermeister, Dass er uns kein Zimmer anbieten konnte, weil das Museum gerade umgebaut wird.
(Bezahlen mussten wir nur an zwei Stellen.)

Die Nebenstraßen sind teilweise in einem sehr schlechten Zustand.  Das "Straßenschäden auf 1km" Schild steht exakt nach einem Kilometer wieder und das auf den nächsten 50 Kilometern.

Die Nebenstraßen sind teilweise in einem sehr schlechten Zustand. Das "Straßenschäden auf 1km" Schild steht exakt nach einem Kilometer wieder und das auf den nächsten 50 Kilometern.

Dagegen ist der Donauradweg bzw. Eurovelo 6 gut ausgebaut. Seperate Führung, eine "Radautobahn".

Dagegen ist der Donauradweg bzw. Eurovelo 6 gut ausgebaut. Seperate Führung, eine "Radautobahn".

In Kalocsa besuchen wir das Parikamuseum und lernen etwas über Anbau, Schärfegrade und Verarbeitung.

In Kalocsa besuchen wir das Parikamuseum und lernen etwas über Anbau, Schärfegrade und Verarbeitung.

Dann geht es direkt nach Hajós, dem größten Weinkellerdorf Europas. 1200 Weinkeller - war lecker

Dann geht es direkt nach Hajós, dem größten Weinkellerdorf Europas. 1200 Weinkeller - war lecker

Nun fahren wir gleich über die Grenze nach Kroatien, neugierig, aber auch ein bisschen traurig. Der Sprachvorteil ist dann schon mal weg. Mal sehen, was uns dort begegnet.

Du bist hier : Startseite Europa Ungarn Ungarn-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es ist unser 3. großes "FREI" (Janas 3. Sabbatjahr) und diesmal wollen wir ganz umweltfreundlich an unserer eigenen Haustür mit dem Fahrrad starten. Der Weg soll uns über Tschechien und Ungarn nach Serbien und Montenegro führen. Dann werden wir live entscheiden ob es heimwärts oder noch weiter südlich (Albanien, Griechenland) geht.
Details:
Aufbruch: 17.08.2019
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: Dezember 2019
Reiseziele: Albanien
Ungarn
Kroatien
Serbien
Bosnien und Herzegowina
Live-Reisebericht:
Jana und Thomas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Aus dem Gästebuch (2/2):
P&P 1568728203000
Ein sehr inte­res­santer Rei­se­bericht. Wir freuen uns, dass wir "mit dabei" sein können und wünschen euch noch viele schöne "Er­fah­run­gen"
Werner aus Leibzsch 1568229775000
Danke für die Möglich­keit Euch zu beg­lei­ten. Bin bißchen nei­disch. Die kleinen Aus­schnit­te aus dem Leben in den Ländern, die kaum in den Medien vor­kom­men, inte­res­sier­en mich sehr. Wenn das Walter noch sehen könnte ...
Wei­ter "Gute Fahrt"!