6 Städte in 14 Tagen - Tour de force durch Europa

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: April 2014  |  von Sabine H.

Herrlich - Barcelona ohne Plan, einfach so

http://www.youtube.com/watch?v=uHqXBcQa9v8

Und wieder: copy & paste ! Für das Spanien-Feeling ist das Video sehr gut ! Allerdings kommen die Mädels aus Cordobà und nicht aus Barcelona. Und das ganze ist 12 Jahre her. Egal.

Auf das Frühstück verzichte ich heute zugunsten 1 Stunde längeren Schlafes. An der Ticketbude der Sightseeing-Busse frage ich, ob ich ein Ticket bekommen könne für irgendwann heute für die Führung "FCB-Camp Nou". No. Alles ausgebucht, war zu erwarten. Natürlich kann man sich direkt vor Ort auch in die Warteschlange einreihen, aber die Warteschlangen Barcelonas kenne ich nun ja schon, sie sind endlos. Wirklich ein Problem dieser Stadt: Es sind viel zu viele Touristen unterwegs, alle wollen das gleiche und die Kapazitäten, um dieser Menschenmenge Herr zu werden, sind nicht ausreichend. Heute ist offenbar sowieso ein Tag, an dem gar nichts mehr geht: Feiertag Sant Jordi. Ein spezieller katalonischer Feiertag, der was mit einem Drachen zu tun hat, dessen Blut zu einer Rose wurde und dem berühmtesten spanischen Schriftsteller namens Miguel de Cervantes Saavedra (Don Quichote), dessen Todestag am 22.04.1616 am darauffolgenden Tag gefeiert wird. Heute wird es also laut, voll und noch turbulenter in Barcelonas Straßen. Tradition ist es, dass sich die Katalanen heute gegenseitig mit Rosen und Büchern beschenken: Die Männer bekommen Bücher, die Frauen rote Rosen.

An der Placa Catalunya ist sogar ein Straßenzug abgesperrt für lauter Bücherstände.

An der Placa Catalunya ist sogar ein Straßenzug abgesperrt für lauter Bücherstände.

Rosenstände befinden sich wirklich an jeder Ecke in der Stadt.

Rosenstände befinden sich wirklich an jeder Ecke in der Stadt.

Meinen heutigen Tag starte ich an der Hafenpromenade

Meinen heutigen Tag starte ich an der Hafenpromenade

Skulptur von Roy Lichtenstein

Skulptur von Roy Lichtenstein

Die Luxus-Marina

Die Luxus-Marina

Klappbrücke zum Einkaufs- und Veranstaltungszentrum Mare magnum

Klappbrücke zum Einkaufs- und Veranstaltungszentrum Mare magnum

wo sich auch das Aquarium von Barcelona befindet.

wo sich auch das Aquarium von Barcelona befindet.

Mein eigentliches Ziel heute Morgen ist jedoch die Basilika Santa Maria del Mar. Eine wunderschöne gotische Kirche, die 1383 fertiggestellt wurde. Der Bau dieser Kirche bildet den Hintergrund für den Roman von Ildefonso Falcones "Die Kathedrale des Meeres", ein Buch, das ich vor ca. 8 Jahren förmlich gefressen habe. Und aus diesem Grunde will ich die Santa Maria del Mar auch unbedingt sehen. Sie befindet sich im sehr engen Gassengewirr des Viertels La Ribera und ich habe ein wenig Mühe, sie zu finden. Die Bebauung hier ist so dicht, dass man noch nicht einmal den Kirchturm ausmachen kann, da kann man den Hals noch so lang machen. Aber mein grandioser Orientierungssinn lässt mich auch hier nicht im Stich und ta dah:

Da ist sie: Die Santa Maria del Mar !!!

Da ist sie: Die Santa Maria del Mar !!!

wow, über 600 Jahre alt und bildschön !

wow, über 600 Jahre alt und bildschön !

Einen Gesamteindruck kann man sich kaum verschaffen, weil die Basilika so zugebaut ist drumherum...

Einen Gesamteindruck kann man sich kaum verschaffen, weil die Basilika so zugebaut ist drumherum...

Mein nächstes Ziel, das ich zu Fuß ansteuere, weil nicht weit weg: Das Picasso Museum. Aber ich habe wenig Hoffnung auf Eintritt, denn auch hier dürften wieder mindestens 300 Leute Schlange stehen..

Mein nächstes Ziel, das ich zu Fuß ansteuere, weil nicht weit weg: Das Picasso Museum. Aber ich habe wenig Hoffnung auf Eintritt, denn auch hier dürften wieder mindestens 300 Leute Schlange stehen..

Yep ! Die Schlange ist - natürlich - endlos ! Ich HASSE Schlange stehen, ich kann das nicht und deswegen mache ich es auch nicht. Selbst, wenn ich alle Zeit der Welt hätte, ich würde das nicht aushalten ! Ich bin viel zu ungeduldig und zappelig.

Yep ! Die Schlange ist - natürlich - endlos ! Ich HASSE Schlange stehen, ich kann das nicht und deswegen mache ich es auch nicht. Selbst, wenn ich alle Zeit der Welt hätte, ich würde das nicht aushalten ! Ich bin viel zu ungeduldig und zappelig.

Zauberladen

Zauberladen

Ich steige wieder in den Sightseeing-Bus und fahre bei strahlendem Sonnenschein die Strandmeilen von Barcelona ab und das Viertel, in dem sich 1992 das olympische Dorf befand.

Strandpromenade

Strandpromenade

Im Strandviertel Barceloneta befindet sich diese Goldfisch-Skulptur des Architekten Frank O. Gehry. Sie glitzert sehr schön im Sonnenlicht.

Im Strandviertel Barceloneta befindet sich diese Goldfisch-Skulptur des Architekten Frank O. Gehry. Sie glitzert sehr schön im Sonnenlicht.

Das gelbe, runde Schild mit dem Bundesadler fällt mir sofort ins Auge: Aha, hier ist also das deutsche Konsulat in Barcelona !

Das gelbe, runde Schild mit dem Bundesadler fällt mir sofort ins Auge: Aha, hier ist also das deutsche Konsulat in Barcelona !

Torre Agbar an der Avinguda Diagonal, die die ganze Stadt durchquert.Der Büroturm ist mit 142 m eines der höchsten Gebäude Kataloniens und ähnelt sehr dem etwa zeitgleich errichteten Gebäude in London 30 St. Mary Axe, von den Londonern liebevoll "Gherkin" Gurke genannt. Soviel ich weiß, nennen die Katalanen ihre eigene Gurke aber nicht "Pepino" für Gurke.

Torre Agbar an der Avinguda Diagonal, die die ganze Stadt durchquert.Der Büroturm ist mit 142 m eines der höchsten Gebäude Kataloniens und ähnelt sehr dem etwa zeitgleich errichteten Gebäude in London 30 St. Mary Axe, von den Londonern liebevoll "Gherkin" Gurke genannt. Soviel ich weiß, nennen die Katalanen ihre eigene Gurke aber nicht "Pepino" für Gurke.

Die alte Stierkampfarena La Monumental Im Viertel Eixample. Seit 2011 gibt es nach einer Volksabstimmung keine Corridas mehr in Katalonien, Gott sei Dank ! Mein Vater dürfte irgendwann in den späten 1970er Jahren in genau dieser Stierkampfarena eine echte, blutige Corrida de Toros gesehen haben. Daran kann ich mich erinnern.

Die alte Stierkampfarena La Monumental Im Viertel Eixample. Seit 2011 gibt es nach einer Volksabstimmung keine Corridas mehr in Katalonien, Gott sei Dank ! Mein Vater dürfte irgendwann in den späten 1970er Jahren in genau dieser Stierkampfarena eine echte, blutige Corrida de Toros gesehen haben. Daran kann ich mich erinnern.

Jetzt ist die Arena ein Veranstaltungszentrum - besser so.

Jetzt ist die Arena ein Veranstaltungszentrum - besser so.

Moderne Architektur in Barcelona

Moderne Architektur in Barcelona

Gerammelt volles Barcelona - die Stadt ist übrigens auch ein El Dorado für Taschendiebe, aber ich bin ja nun 3 x vorsichtig und klammere meine Handtasche regelrecht fest.

Gerammelt volles Barcelona - die Stadt ist übrigens auch ein El Dorado für Taschendiebe, aber ich bin ja nun 3 x vorsichtig und klammere meine Handtasche regelrecht fest.

Herzchen-Luftballons

Herzchen-Luftballons

Heute ist es mir echt zu voll und zu drängelig. Irgendwie bin ich fast froh, dass ich morgen früh abreisen werde.

Heute ist es mir echt zu voll und zu drängelig. Irgendwie bin ich fast froh, dass ich morgen früh abreisen werde.

An diesem Abend gehe ich noch gepflegt eine Lasagne essen, kaufe noch etwas Verpflegung im Supermarkt und bestelle ein sehr frühes Taxi für den nächsten Morgen im Hotel. 05.30 Uhr sollte reichen.

© Sabine H., 2014
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Seit 16 Jahren hieß mein Mantra: Urlaub findet nur außerhalb Europas statt. Irgendwie habe ich jetzt aber doch mal wieder Lust auf good old europe...
Details:
Aufbruch: 12.04.2014
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 26.04.2014
Reiseziele: Deutschland
Lettland
Polen
Niederlande
Belgien
Spanien
Irland
Der Autor
 
Sabine H. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors