Mallorca

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar 2020  |  von Konstanze G.

Titelbild : Palmas Altstadt

Die Altstadt von Palma präsentiert eine stilistische Mischung aus arabischen und spanisch-katalanischen Einflüssen. Schließlich hat Palma knapp 2.000 Jahre Stadtgeschichte hinter sich, ursprünglich wurde es als römische Niederlassung gegründet – die antiken Wurzeln der Stadt sind jedoch heute kaum noch sichtbar. Die zahlreichen engen Gassen wurden durch die Stadtverwaltung von Palma größtenteils autofrei belassen. Spannend sind die Treppenwege, die als Verbindungen zwischen den Altstadtgassen dienen.

Das Zentrum der Altstadt ist die Placa Major, auf der es sich gut schauen, flanieren und genießen lässt.

Mädels aufgepasst, schnappt Euch die Kreditkarten Eurer Männer, Shop until you drop. Es gibt fantastische Schmuckgeschäfte.

Man möchte schon gar nicht mehr gehen und da Schmuck für das Leben ist, finden sich garantiert ein oder zwei Kleinigkeiten. In ein Schmuckgeschäft bin ich ganz besonders verliebt. Ganz besonders schön sind die Mallorca Perlen. Künstlich hergestellte Perlen. Juweliere erklären gerne das Verfahren.

Die Oberfläche ist glatt und hat eine härtere und deshalb widerstands-fähigere Oberfläche als Naturperlen. Weder Schweiß, noch Make-up, Parfüm, Hitze oder Kälte können der Mallorca-Perle etwas anhaben. Sie ist von höchster Qualität und kommt mit einer zehnjährigen Garantie in den Verkauf.

© Konstanze G., 2020
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Memmory Lane auf Mallorca im Winter
Details:
Aufbruch: 16.01.2020
Dauer: 4 Tage
Heimkehr: 19.01.2020
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors