Fuerteventura

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar 2020  |  von Konstanze G.

Fuerteventurss Sanddünen

Die Wanderdüne von Corralejo

Die Dünen sind ein Erlebnis und atemberaubend, man fragt sich, wo sind die Kamele ? Um im Sand zu spielen perfekt.

Das 20 Quadratkilometer große Wanderdünengebiet El Jable - Las Dunas de Corralejo auf Fuerteventura steht unter Naturschutz und schließt direkt den ca. 7 km langen weißen und feinkörnigen Sandstrand von Corralejo an. Das 'lebendige' Wanderdünengebiet El Jable ist ständig in Bewegung.

Im Jahr 1969 wurde das Dünengebiet von einer deutschen Firma mit zwei Hotels bebaut. Diese Firma kaufte zuvor Teile der schönen, sich ständig bewegenden, Landschaft auf. Das Gebiet ist heute glücklicherweise kein 'genehmigtes' Bauland mehr. Seit 1982 werden Strand und Wanderdünen als besonderes Naturschutzgebiet der EU ausgewiesen, da die Wanderdünen durch die stetig präsenten Winde, immer in Bewegung sind.

Es kann schon mal vorkommen, das die Straße von Puerto del Rosario nach Corralejo (sie teilt das Dünengebiet), vom Sand verweht wird und manchmal peitschen Winde die feinen Sandkörnchen durch die Luft. Ein beeindruckendes Bild,

© Konstanze G., 2020
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das Strandläufer Paradies
Details:
Aufbruch: 09.02.2020
Dauer: 7 Tage
Heimkehr: 15.02.2020
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors