Hausbooturlaub

So werden die schönsten Wochen des Jahres zum besonderen Erlebnis | 23.03.2022  |  von Martin Gädeke

Urlaub wird von vielen als die „schönste Zeit des Jahres“ bezeichnet. Immerhin ist es hier möglich, sich vom oft so stressigen Alltag zu erholen. Damit genau das jedoch gelingen kann, braucht es natürlich auch das passende Umfeld.

Mittlerweile gibt es viele Menschen, die sich in diesem Zusammenhang für einen Urlaub auf dem Hausboot entscheiden.

Dieser bietet durchaus – sowohl für Familien als auch für Singles - viele attraktive Vorteile. Als besonders überzeugend wird hierbei oft die gebotene Flexibilität empfunden. Hinzu kommt: Ein Urlaub auf dem Hausboot ist europaweit möglich… und das in den meisten Ländern auch ohne Bootsführerschein. Hier heißt es: Hausboot mieten, Pläne schmieden und losschippern.

Mit dem Hausboot durch Deutschland und Europa unterwegs

Ein gemietetes Hausboot bietet die Möglichkeit, sowohl Gewässer in Deutschland als auch europaweite Gewässer zu bereisen. Mittlerweile gibt es viele Regionen, die sich auf diese Art von Urlaub spezialisiert haben und sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittenen genau das bieten, was diese sich von einem rundum perfekten Urlaub erwarten.

Besonders beliebt ist die mecklenburgische Seenplatte mit ihren mehr als 1.000 Bade- und Angelseen. Einem ruhigen Angeltag oder einem entspannten Badetag am See steht auch mit dem passenden Hausboot nichts mehr im Wege. Besonders praktisch ist es hier auch, dass die meisten Seen über Wasserstraßen miteinander verbunden sind. So wird der Ausflug auf dem Wasser noch ein wenig abwechslungsreicher.

Wer andere Kulturen und Länder kennenlernen möchte, kann sich auch für einen Hausbooturlaub in anderen europäischen Gewässern entscheiden. Länder wie beispielsweise Frankreich, die Niederlande, Polen und Irland sind für zahlreiche Hausbootsurlauber zu beliebten Anlaufstellen geworden. Hier dürfte für jeden etwas dabei sein.

Was sollte beim Hausboot mieten beachtet werden?

Um einen Hausbooturlaub erleben zu können, braucht es in den meisten europäischen Ländern weder einen Bootsführerschein noch tiefergehende Kenntnisse. Bevor jedoch mit dem Boot „in See gestochen“ werden kann, weisen die Betreiber die Kunden ausführlich ein. Unter anderem wird erklärt, wie das Boot geführt werden muss, damit Unfällen und Co. bestmöglich vorgebeugt werden kann. Immerhin gilt es auch auf dem Wasser, Verkehrsregeln einzuhalten. Damit es keinen Bootsführerschein braucht, um das Hausboot zu lenken, müssen zudem bestimmte Details eingehalten werden. Hierzu gehört:

  • Das Boot darf eine Geschwindigkeit von 12 km/h nicht überschreiten.
  • Das Boot darf nicht länger als 15 Meter sein.
  • Es dürfen sich nur maximal 12 Personen auf dem betreffenden Boot befinden.
  • Der Charterschein ist nur auf dem jeweiligen Gewässer gültig und verliert nach dem Urlaub die Gültigkeit.

Ansonsten ist es sicherlich nicht übertrieben, zu behaupten, dass das Buchen eines Hausbooturlaubs nicht komplizierter ist als das Buchen eines Pauschalurlaubs in einem Hotel.

Welche Vorteile bietet ein Hausbooturlaub?

Ein Urlaub auf einem Hausboot ist mit vielen Vorteilen verbunden. Vor allem für diejenigen, die ihre Ferien frei gestalten und spontan entscheiden möchten, wohin es sie am jeweiligen Tag verschlägt, ist ein Hausboot eine willkommene Alternative zum klassischen Hotel. Die folgenden Punkte sind für viele ausschlaggebend.

Vorteil Nr. 1: Freiheit und Selbstbestimmung

Mit dem Hausboot zu reisen bietet ein enorm hohes Maß an Flexibilität. Hier gibt es keinen fixen Tagesablauf und keine getakteten Buffett Zeiten. Ähnlich viele Möglichkeiten bietet auch die Freizeitgestaltung. Der gemütliche Badetag fällt wegen schlechtem Wetter aus? Einfach anlegen und die Umgebung erkunden!

Vorteil Nr. 2: Ungestörter Familienurlaub

Ein gemütlicher Hausbooturlaub mit der kompletten Familie? Warum nicht? Die ständig wechselnden Kulissen und ein Feriendomizil auf dem Wasser stellen für so gut wie jedes Kind unvergessliche Highlights dar. Hier hat der Nachwuchs die Möglichkeit, die Natur in den unterschiedlichsten Facetten zu erleben!

Vorteil Nr. 3: Natur pur!

Hausbooturlaub und Natur gehören einfach zusammen. Die Seen und Gewässer sind oft von einem wunderschönen Panorama umgeben und wer möchte, kann etwaige Touristengebiete einfach umfahren. Wahlweise ist es natürlich möglich, an verschiedenen Stellen anzulegen und beispielsweise wandern zu gehen.

Vorteil Nr. 4: Kein bestimmtes Reiseziel

Wer einen Urlaub auf dem Hausboot macht, ist nicht fest gebunden. Der Weg ist hierbei das Ziel. Auf diese Weise fällt es auch oft der Seele ein wenig leichter, zu entspannen.

Fazit

Ein Hausbooturlaub ist mit vielen Vorteilen verbunden und kann in der Regel auch von Menschen gebucht werden, die bisher noch keine Erfahrungen mit dem Führen eines Bootes gemacht haben. In den meisten europäischen Ländern braucht es – sofern gewisse Vorgaben eingehalten werden – keinen Bootführerschein. Dafür gibt es in den verschiedenen Regionen die unterschiedlichsten Routen zu entdecken.

© Martin Gädeke, 2022
Der Autor
 
Martin Gädeke hat www.umdiewelt.de vor über 21 Jahren gegründet, ist aber nur einer von tausenden Aut­oren - und bei Weitem nicht der Aktivste. Dafür ist er für alles andere auf der Seite zuständig und immer für Dich erreichbar!
Bild des Autors