Bevor Du nach Spanien aufbrichst

7 Tipps für einen unvergesslichen Urlaub | 22.02.2021  |  von Martin Gädeke
Monestir de Montserrat in Spanien.

Dank seiner einzigartigen Mixtur aus Kultur, spannenden Sehenswürdigkeiten, hervorragendem Essen und natürlich Sonne und Strand satt ist Spanien seit Jahren eines der beliebtesten touristischen Ziele weltweit. Doch bei so vielem, das es zu entdecken gilt, will eine Reise nach Spanien gut geplant sein.

Deswegen möchte ich Dir in diesem Beitrag ein paar wertvolle Tipps an die Hand geben, mit denen der Urlaub in Spanien unvergesslich wird - vom Lernen der Sprache mit etwas Spanisch-Nachhilfe bis hin zu den besten Fortbewegungsmitteln vor Ort.

Spanisch-Grundkenntnisse aneignen

Schon gewusst? Spanisch ist eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt, sogar mit mehr Muttersprachlern als Englisch. Nicht nur deswegen kann es nicht schaden, als Vorbereitung auf den Spanienurlaub ein wenig Spanisch zu lernen. Sondern auch, weil viele Spanier nicht gerne oder nicht gut Englisch sprechen - wer Spanisch-Grundkenntnisse hat, ist hier klar im Vorteil.

Daher empfiehlt es sich, rechtzeitig vor dem Start der Reise mit dem Erlernen der Sprache zu beginnen und sich nach passenden Angeboten für Spanisch Nachhilfe umzuschauen. Da es heutzutage viele Angebote gibt, die Spanisch Lernen online möglich machen, kann man die Sprache sogar bequem von Zuhause aus lernen.

Stelle Dich auf viel Trubel ein

Wie Eingangs schon erwähnt handelt es sich bei Spanien um eines der beliebtesten Reiseziele weltweit. Deswegen muss man sich gerade an den touristischen Hotspots wie Barcelona, Mallorca, auf den kanarischen Inseln oder an den Stränden Andalusiens auf großen Andrang einstellen.

Rechne damit, Deinen Tagesrhythmus anzupassen

In Spanien ticken die Uhren etwas anders - hier steht man vergleichsweise spät auf und nimmt das Mittagessen dementsprechend erst gegen 14 Uhr ein. Ab 14:30 Uhr ist dann erst einmal die berühmte Siesta angesagt, in der das öffentliche Leben weitestgehend zur Ruhe kommt.

Als Tourist muss man sich natürlich nicht komplett an den Tagesrhythmus der Spanier anpassen, jedoch solltest Du dich bei Deinem Spanien-Aufenthalt schon ein wenig an den Gepflogenheiten orientieren.

Die Alhambra in Granada.

Informiere Dich über Sehenswürdigkeiten in der Nähe Deines Urlaubsortes

Klar: mit der Sagrada Familia in Barcelona, dem Teide Nationalpark auf Teneriffa oder dem Guggenheim-Museum in Bilbao finden sich in Spanien einige bekannte Sehenswürdigkeiten. Doch dabei handelt es sich nur um die Spitze des Eisbergs: so verfügt Spanien etwa über insgesamt 42 UNESCO-Weltkulturerbestätten - mehr finden sich nur in Italien oder China.

Deswegen solltest Du Dich unbedingt im Vorfeld darüber erkundigen, welche Sehenswürdigkeiten sich in der Nähe Deines Reiseziels befinden.

Lass Deine Diät Zuhause

Von Paella über Gazpacho und Cocido Madrileño bis hin zur Tortilla de patatas in all ihren Variationen: Spanien ist für seine große Vielfalt an regionalen und überregionalen Spezialitäten bekannt. Dazu findet man im ganzen Land viele Top-Restaurants, darunter einige der besten der Welt.

Oder um es kurz zu sagen: Spanien ist ein wahres Paradies für Essensliebhaber - das Kalorienzählen solltest Du während Deines Aufenthalts in Spanien also besser pausieren.

Nimm genügend Bargeld mit

Spanien ein vergleichsweise günstiges Land. Vor Ort ist es meist kein Problem, mit Kredit- oder Bankkarte zu bezahlen. Doch mancherorts wird nur Bargeld akzeptiert. Deswegen solltest Du Dir vor Deiner Reise zur Sicherheit genügend Bargeld mitnehmen, damit Du im Fall der Fälle vor Ort nicht teure Gebühren fürs Geldabheben bezahlen musst.

Sichere Dir einen Mietwagen

In Spanien findet man einen gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr. Doch außerhalb der großen Städte kann es mitunter etwas mühsam sein, sich alleine auf Bus und Bahn zu verlassen. Deswegen solltest Du Dir spätestens bei Deiner Ankunft einen Mietwagen buchen - wie Du in den Verhandlungen den besten Preis dafür herausschlägst, hast Du möglicherweise ja bereits während Deiner Spanisch-Nachhilfe geübt.

© Martin Gädeke, 2021
Der Autor
 
Martin Gädeke hat www.umdiewelt.de vor über 20 Jahren gegründet, ist aber nur einer von tausenden Aut­oren - und bei Weitem nicht der Aktivste. Dafür ist er für alles andere auf der Seite zuständig und immer für Dich erreichbar!
Bild des Autors