Zwei Top-Ziele auf Palma de Mallorca

22.10.2021  |  von Martin Gädeke

Palma ist bekannt für die wilden Partynächte am Ballermann. Dabei hat die mallorquinische Hauptstadt der Insel so viel mehr zu bieten. Abgesehen von dem ereignisreichen Nachleben ist diese wundervolle Stadt bestens für den nächsten Städtetrip der ganzen Familie geeignet.

Palma de Mallorca bietet für jeden Urlauber das passende Angebot, die Altersklasse spielt keine Rolle.

Wie Sie Anreisen können

Der Flughafen von Palma ist super vernetzt und kann von vielen beliebigen Städten angeflogen werden. Sofern Sie eine Anreise aus Deutschland planen, können Sie mit etwas Glück Flüge um die 20 Euro ergattern.

Für Abenteuerlustige besteht die Möglichkeit, für circa 50 bis 65 Euro ab Barcelona eine Fähre nach Palma de Mallorca zu nehmen.

Unbedingt gesehen haben müssen Sie die Kathedrale von Palma

Zu den größten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört außer Frage die Kathedrale von Palma de Mallorca. Diese wird von den Einheimischen Le Seu genannt, was übersetzt der Bischofssitz bedeutet.

Le Seu ist gigantisch, mit einer Länge von fast 110 Metern und einer Breite von 33 Metern ist diese kaum zu übersehen. Dieses architektonische Wunderwerk vereint diverse Stilrichtungen wie beispielsweise der Renaissance und dem Barock.

Der Architekt Antoni Gaudi ließ seine Dekorationskünste ebenfalls mit einfließen und gestaltete den Chorraum im Stil des Modernisme. Die Kirche überzeugt im Inneren durch auffallende Helligkeit. Denn sie wurde so gebaut, dass ausreichend Licht durch die Fenster hineinscheint. So wird sie auch Kathedrale des Lichts genannt.

Besuchen Sie den Königspalast La Almudaina

Eine weitere Sehenswürdigkeit, welche wir ihnen ans Herz legen, ist der Königspalast La Almudaina, welcher unmittelbar neben der Kathedrale liegt. Diesen können Sie somit ohne Weiteres zu Fuß erreichen. Angekommen bietet der Königspalast eine wundervolle Aussicht auf den Hafen von Palma.

Diese Sehenswürdigkeit bestand bereits zur Zeit der muslimischen Herrschaft und galt seitdem als Sitz der Herrschenden über die Insel. Von einem Palast kann beinahe keine Rede sein, denn dieser wirkt eher wie eine Festung.

Zur heutigen Zeit hat sich daran nichts geändert. So ist der Amtssitz des spanischen Königs auf Mallorca in La Almudaina. Aus diesem Grund ist der Königspalast nur teilweise für Besichtigungen zugänglich.

Bild der Zitadelle von Menorca.

Es spricht aber auch nichts gegen einen Abstecher nach Menorca: die Zitadelle überragt dort wunderschön den Hafen.

© Martin Gädeke, 2021
Der Autor
 
Martin Gädeke hat www.umdiewelt.de vor über 20 Jahren gegründet, ist aber nur einer von tausenden Aut­oren - und bei Weitem nicht der Aktivste. Dafür ist er für alles andere auf der Seite zuständig und immer für Dich erreichbar!
Bild des Autors