Schreib einen Kommentar ins Gästebuch

Wenn Du eine Frage stellst, gib bitte Deine E-Mail-Adresse an, damit Dich Christian erreichen kann

Bitte gib hier Deine Nachricht ein.

Gästebuch :Peking - Nordkorea - Südkorea August 2014

ChristianT 1471442617000
Hallo liebe Leser, wenn Euch dieser Bericht gefallen hat, lest auch meinen neuesten Bericht über Zentralamerika.

http://www.umdiewelt.de/Die-Amerikas/Mittelamerika/Mexiko/Reisebericht-8564/Kapitel-0.html
ChristianM 1471441130000
Hallo Namensvetter!
Bin zufällig auf deinen Reisebericht gestoßen, als ich mich über Nordkorea-Reisen informieren wollte. (War selber 2011 dort und musste feststellen, dass sich an den angebotenen Programmabläufen aber auch rein gar nichts geändert hat).
Der Reisebericht ist wirklich klasse geschrieben. Mit Ironie, unterhaltsam und fesselnd. Hat mich jetzt eine Stunde heute nachmittag gekostet, den Text zu genießen und dabei auch die eigenen Erlebnisse wieder zu erinnern. Nur die Sache mit dem Fuß ist ja echt beängstigend. Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert.
Antwort des Autors: Hallo Christian, schön, dass Dir mein robuster Stil gefällt. Ich glaube, es gibt einen Pool von möglichen Zielen, die immer mal wechseln, die man aber mit dem Reiseveranstalter auch zuvor abstimmen kann. Ich zB fahre bestimmt noch einmal hin und will dann auf den Mt. Paektu im Norden. Gruß
Anna 1458124061000
Hallo Christian, ich habe mit viel Spaß deine beiden Reiseberichte gelesen! Weiter so!
Helmut 1453666517000
Hallo Christian
Sehr amüsant, Dein Bericht - mit kleinen Abstrichen. Ich war 2 x beruflich in Pyongyang und durfte, im Gegensatz zum Durchschnittstouristen, mit den Menschen dort sprechen. Dabei habe ich sehr interessante Dinge gelernt (z.B. gab es bisher nur EINEN Weltkrieg; das andere war der antijapanische Befreiungskampf, den der Gröbaz – wie Du ihn zu nennen pflegst – fast ganz allein mit seiner Pistole entschieden hat; und dann natürlich noch den grossen Vaterländischen Befreiungskampf). Amerikaner werden gehasst; Japaner noch mehr; Chinesen mag man nicht ("alles Betrüger"), nur Deutschland ist ein grosses Vorbild.
Ausserdem durfte ich interessante Fragen beantworten, wie z.B. "Gibt es in Deutschland auch Autos?", "Haben Sie auch Probleme mit dem Strom?" usw.
Interessanterweise gab es keinerlei Sprachschwierigkeiten. Deutsch wurde viel gesprochen, nicht nur von den Dolmetschern. Englisch ist auch ziemlich verbreitet.
Alles in allem: interessante, wirklich nette Menschen. Ein sehr fremdes System, für Europäer sehr schwer zu verstehen.
MfG Helmut
Gerald 1446278984000
Hallo, wenn man sich mal ein paar Tage nicht für Politik interessiert und versucht sich dort anzupassen, scheint das ja interessant zu sein, mal Nordkorea zu sehen live. Wie ist das dort mit dem ESsen? Gibt es im HOtel auch europäische Speisen? Denn für mich wäre das Essen wohl das einzige Problem dort. Ich esse nur DEutsch und Italienisch. CHinesisch vertage ich gar nicht. M.f.G. GErald
Hans 1442828925000
Vielen Dank, Christian, ich habe Deinen Bericht genossen - und fahre dort hin. manche Situationen kann man nur mit Ironie überstehen. Gamsa hamnida! Hans
Affenkipferl 1440140936000
Teilweise recht unterhaltsam geschrieben, sodass man schon grinsen musste. Leider wird der Gesamteindruck des Berichts total durch den widerlichen Chauvinismus gestört, der immer wieder zu Tage kommt. Da stelle ich mir den Autor als Mittfünfziger mit mächtigem Bierbauch "Bierdurst, Bierchen im Drehrestaurant", Halbglatze und 80er Jahre Pornoschnauzer vor, der den nordkoreanischen Mädels lüstern hinterhersieht. Aber nur den jungen, die Dicke im Wiener Café war nicht so sein Fall. Auch das Belächeln von Aussprachefehlern (wie steht´s mit deinem Koreanisch, Christian?) oder Ausdrücke wie "Negerstaaten" und "Scheiß Vogel" haben in einem Reisebericht nichts verloren.
Harald Gstöttner 1437417260000
Wunderbarer Reisebericht, danke ... !
Ich schau mir nächstes Jahr den Wahnsinn an ...
Wie schaut´s mit Geldwechseln aus ?
Kann man da auch einkaufen, oder ist das auch nicht möglich, außer in genehmigten Geschäften ... ?
Maximilian 1429529013000
Bis auf den Begriff "Unbedeutende Negerstaaten" der völlig unangebracht ist, ein sehr interessanter Bericht der viele Einblicke gibt.
Leo 1422180207000
Großartig, Christian!
Besten Dank...
Thomasius66 1413141307000
Sehr unterhaltsamer Reisebericht, den ich in einem Zug gelesen habe! Ich werde mir jetzt überlegen, zeitnah dorthin zu reisen, um mir eingefrorene Zeit anzusehen! Zur Zeit ist ja nicht ganz klar, was in dem Land abgeht und wie lange das Land in diesem Zustand noch existiert! Die Schneewittchensärge und den Geschenketand wird man wohl zuerst auf den Müllhaufen der Geschichte werfen, wo sie auch hingehören! Ich wünsche den einfachen Nordkoreanern eine wirklich glückliche Zukunft in einem aufblühenden Land - in der nervigen Propaganda wird's ihnen ja schon seit Jahrzehnten vergeblich versprochen!
Delle 1411504901000
Lieber Edgar, niemand wartet darauf, daß jemand kommt und mich/uns kritisiert. Es sollte aber doch möglich sein. Großschnäuzig war der Reisebericht aber schon. Aber eben auch lustig und-bis in Details hinein-informativ (auch Dank der Photos). Ein wunderbarer, kurzweiliger Reisebericht eben.
Katja 1411464666000
So eine arrogante Kackscheiße...
Ausgestellt wurden Schüsseln, Bierkrüge, verkitschte Bilder, Geschnitztes aus unbedeutenden Neger-Staaten und ein Flugzeug.
Edgar Meier 1410930875000
Naja, wirklich humorvoll finde ich den Reisebericht nicht. Aus meiner Sicht eher respektlos und arrogant. Wie es in Nordkorea zu und her geht solltest du hoffentlich schon vor deiner Reise gewusst haben, dass du dich nun sarkastisch darüber mokierst passt irgendwie nicht ins Bild. Wer nach Nordkorea reist, sollte als erstes aktzeptieren dass die Dinge so sind wie sie sind. Es hat niemand darauf gewartet dass wir Touristen kommen und ihnen erklären was sie alles falsch machen, bzw. was in dieser kommunistischen Diktatur falsch läuft.
ChristianT 1410716535000
Hi Sabine, schön, dass Dir mein Bericht gefallen hat. Ich kann es Dir auf jeden Fall empfehlen, diese Erfahrung zu machen. Arirang ist aber erst nächstes Jahr wieder (wenn das Stadion bis dahin saniert ist).
Sabine 1410538454000
Hi Christian, ich habe deinen Reisebericht in kürzester Zeit regelrecht "gefressen". Warum ? Weil ich letztes Jahr in Südkorea war und ebenfalls schwer begeistert. In China - insbesondere Peking - war ich auch bereits und ich kann mir lebendig vorstellen, wie westlich und mega-modern einem Peking vorkommen muss, wenn man zuvor in Nordkorea war. Nach Nordkorea habe ich mich noch nicht getraut, aber es steht auf meiner to-do-list. Ich lese praktisch alles, was zum Thema Nordkorea zu bekommen ist und freue mich daher immer sehr über persönliche Erfahrungsberichte. Du hast deine Reise und die "Sehenswürdigkeiten" sehr plastisch und humorvoll, bzw. sarkastisch beschrieben. Deine Erfahrungen decken sich sehr mit den Berichten anderer Nordkorea-Reisenden. Kein Wunder, es liegt wohl an der netten Begleitung aus dem zuständigen Außenministerium. Wie auch immer: Ein super Reisebericht !