Ich braus dann mal davon - einmal um die Welt

Reisezeit: Oktober 2011 - Januar 2012  |  von Peter Theisen

Arequipa - die weisse Stadt

Arequipa - die weisse Stadt

Der Anflug auf Arequipa ist sensationell. Die Wueste zeigt sich in immer wieder neuen Farben und Formen. Regen gibt es hier nur im Januar und Februar. Das reicht aber, um die Stauseen zu fuellen und die zweitgroesste Stadt Perus das ganze Jahr ueber mit Wasser und Elektrizitaet zu versorgen....

Spektakulaer ist der Flug von Lima nach Arequipa. Wueste, Wueste - und dann immer wieder schneebedeckte Andenvulkane

Spektakulaer ist der Flug von Lima nach Arequipa. Wueste, Wueste - und dann immer wieder schneebedeckte Andenvulkane

Die Wueste zeigt immer wieder neue Farben und Formen...

Die Wueste zeigt immer wieder neue Farben und Formen...

Wo Wasser ist, ploetzlich  Anzeichen von Leben

Wo Wasser ist, ploetzlich Anzeichen von Leben

Anflug auf die Millionenstadt Arequipa, die von maechtigen Vulkanen umgeben ist.

Anflug auf die Millionenstadt Arequipa, die von maechtigen Vulkanen umgeben ist.

Der weisse Stein

Arequipa wird oft als die "weisse Stadt" bezeichnet, weil fast alle Gebaeude im historischen Zentrum aus hellem Tuffstein sind. Die Bewohner der zweitgroessten Stadt Perus mit mehr als einer Million Einwohner sind sehr lokalpatriotisch - es gab sogar schon mal Unabhaengikeitsbestrebungen. Die Stadt liegt auf ueber 2000 Metern Hoehe und hat dadurch ein angenhems Klima. Abends braucht man Pullover oder Jacke, um nicht zu frieren. Der Himmel hier ist spektakulaer blau...

Die maechtige Kathedrale von Arequipa

Die maechtige Kathedrale von Arequipa

Heller Tuff, wohin man auch schaut

Heller Tuff, wohin man auch schaut

In den Boegen rund um die zentrale Plazas gibt es viele Cafes und Restaurants

In den Boegen rund um die zentrale Plazas gibt es viele Cafes und Restaurants

Hinter der Kathedrale scheinen maechtige Andengipfel auf. Ich habe uebrigens dazu eine eigene Theorie eintwickelt: Die ersten Souvenirs stammen aus dieser Gegend. Bilder wie dieses inspirierten den Betrachter zur Aussage: "Wie gut, dass ich die Anden kenn". Aus "Anden kenn" entwickelte sich das Wort "Andenken" - eine ueberzeugende Theorie, oder?

Hinter der Kathedrale scheinen maechtige Andengipfel auf. Ich habe uebrigens dazu eine eigene Theorie eintwickelt: Die ersten Souvenirs stammen aus dieser Gegend. Bilder wie dieses inspirierten den Betrachter zur Aussage: "Wie gut, dass ich die Anden kenn". Aus "Anden kenn" entwickelte sich das Wort "Andenken" - eine ueberzeugende Theorie, oder?

Manche LEute nennen Arequipa auch das "Rom Lateinamerikas". Bei diesem Bild ahnt man, warum...

Manche LEute nennen Arequipa auch das "Rom Lateinamerikas". Bei diesem Bild ahnt man, warum...

In ganz Lateinamerika ist Tauben fuettern sehr beliebt...

In ganz Lateinamerika ist Tauben fuettern sehr beliebt...

und Eis essen auch...

und Eis essen auch...

Gegen fuenf Uhr nachmittags beginnt das Andengluehen...

Gegen fuenf Uhr nachmittags beginnt das Andengluehen...

Die zentrale Plaza

Der Platz vor der Kathedrale gilt as einer der schoensten Lateinamerikas. Er ist Treffpunkt fuer die Einheimischen wie die Touristen gleichermassen. Hier noch ein paar Impressionen ...

Jetzt treibt der Mond es auf die Spitze

Jetzt treibt der Mond es auf die Spitze

Dieser Mann ist ein Prediger und....

Dieser Mann ist ein Prediger und....

...schreit sehr laut, dass wir....

...schreit sehr laut, dass wir....

...mehr Liebe in der Welt brauchen, verdammt nochmal

...mehr Liebe in der Welt brauchen, verdammt nochmal

Dieser Mann findet, dass man deshalb nicht gleich so schreien muss...

Dieser Mann findet, dass man deshalb nicht gleich so schreien muss...

...und geniesst auf dieser Terrasse den Sonnenuntergang von Arequipa

...und geniesst auf dieser Terrasse den Sonnenuntergang von Arequipa

Die Kathedrale im Abendlicht

Die Kathedrale im Abendlicht

© Peter Theisen, 2011
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Arequipa - die weisse Stadt
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zunaechst geht es nach Suedamerika. Bolivien, Peru, Ecuador und Kolumbien. Dann komme ich fuer Weihnachten kurz zuueck, dann ueber SiIngapur, Indonesien, Australien, Neuseeland in die Suedsee (Samoa, Fiji, etc)
Details:
Aufbruch: 07.10.2011
Dauer: 3 Monate
Heimkehr: 15.01.2012
Reiseziele: Bolivien
Peru
Ecuador
Kolumbien
Der Autor
 
Peter Theisen berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors