Ägypten-Reisebericht :Oasen in Ägypten

Etwas schwierig in der Vorbereitung, aber ein schon lange gehegter Traum für uns Wüstenfans!

Die Vorbereitung

Eigentlich wollten wir wieder in Sonne und Wärme Golf spielen - aber einen nicht allzu fernen Ort zu finden, der brauchbares Wetter garantiert, ist gar nicht so einfach.
Die erste Idee war Marokko: Eine wunderbare Anlage in Marrakesch wurde angemailt und ein Angebot für 11 Tage ca. 3500 p.P. geschickt!
Das hat uns dann gereicht.
Die nächste war Ägypten. Aber am Roten Meer gibt es inzwischen wohl schöne Golfplätze aber im Prinzip sonst nichts zu sehen, wenn man zu den Nichtwasserratten gehört. Aber die Wüste ruft!
Es gibt natürlich auch in Gizeh und Kairo Golfplätze, aber der zum Menahouse gehörende wird nach Auskunft des Managers z.Zt. renoviert und erweitert. Also wieder nichts!
Der Wüsten-Virus hatte sich aber schon so festgesetzt, dass das Internet zu den Oasen befragt wurde.
Anbieter gibt es zu Hauf:
1. http://www.erlebe-aegypten.de/bausteine-reisen-aegypten.htm
Reisebausteine - die Dame am Telefon war sehr nett, aber nicht absolut hinreichend informiert
2. Im Forum Äygpten-Urlauber fand ich
http://www.desert-safari-egypte.com/
Hamada wird auf seiner Seite zwar sehr gelobt, aber weiß man wer da lobt?
3. http://www.aegyptenerleben.de/ ist eine deutsche Reiseagentur mit einer ehem. bay. Landtagsabgeordneten und einem ägyptischen Partner
4. www.panarabtours.com lag mit über 2000 € direkt oberhalb der Preisvorstellungen für eine Individualtour
5. www.desertshipsafari.com - Kandi/Leber
die Berlinerin Christine Leber, verheiratet mit einem Beduinen und in Bahariya lebend machte ein individuelles Angebot und wir haben lange über Skype miteinander telefoniert.
Auf http://www.backpackersblog.de/aegypten/altes-leid/ findet sich ein Reisebericht, der Christine und ihren Mann sehr lobt.
6. www.whitedeserttours.com - Peter Wirth ebenfalls ein Deutscher in Bahariya lebend führt dort ein Hotel und organisiert Touren, auch er machte ein individuelles Angebot. Er ist Gründungmitglied der NGO, einer Organisation der Fahrer, die für einen angemessenen Sicherheitsstandard (4WD, GPS; SatTelefon), aber auch ökologische Verantwortung sorgt.
7. www.elsahara.de.vu - Hesham Hadidy der einzige Ägypter, der versuchte in Deutsch zu antworten, aber sein Angebot lag deutlich über den anderen einheimischen Anbieter.
8. http://www.selectegypt.com/contact-select-travel-egypt.html
Agentur in Kairo - antwortete erst sehr spät.
Auswahlkriterien:
Nr. 3 war diejenige, die uns nicht über die Jahreswende fahren lassen wollte, da die Strecke Bahariya-Siwa dann evt. wegen Sandstürmen geschlossen sein könnte. (Wir sollten dann im Reisevertrag einen Passus akzeptieren, der uns von Regressforderungen abschnitt.)
Daher wurde der Plan umgestellt und die weiteren Überlegungen konzentrierten sich dann auf die Osterzeit.
Wir wollten natürlich ein sicheres Allradfahrzeug, Ausstattung mit GPS und Satellitentelefon. Die meisten ägyp. Anbieter verzichten auf eine Anzahlung, die sicherlich auch recht schwierig wäre. Wir wollten auch ein Mitspracherecht bei der Hotelauswahl und der Verteilung der Zeltübernachtungen.
Nummer 2 fiel heraus, da er bei der Anfrage, ob er bei der ägyp. Regierung für Oasentouren lizensiert sei, beleidigt schien.
Bis zur Entscheidung kristallisierten sich die Nr. 5 und 6 heraus. Diese beiden bevorzugten auch die doppelt zu befahrende Strecke Bahariya-Siwa gegenüber der Küstenstrasse, die a gefährlich sei und b weit von der Küste entfernt, nichts Sehenswertes bietet.
Außerdem sind die über 800 km (Kairo-Siwa) für einen Tag zu lang.

Was ganz besonders schwierig ist: durch die unterschiedlichen Schreibweisen lassen sich die Ortsnamen in Reiseführer (KnowHow, Lonely Planet), Reisekarte (KnowHow) und Internet kaum mit den von den Anbietern genannten Zielen abgleichen. Dieses Phänomen hatten wir schon bei unseren Oman-Reisen. Durch die 'Übersetzung' in Wort und Schriftbild schleichen sich selbst im Lande unterschiedliche Schreibweisen ein.

Selbst buchen mußten wir die Flüge - als Gabelflug mit egypt-air Frankfurt-Kairo und Luxor-Kairo-Frankfurt (zur Osterzeit ca. 450 €p.P).

© Herbert S., 2011
Du bist hier : Startseite Afrika Ägypten Ägypten-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 18.04.2011
Dauer: 13 Tage
Heimkehr: 30.04.2011
Reiseziele: Ägypten
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors
Herbert über sich:
Bin begeisterter Reisender - teils mit Leihwagen in Mexiko, USA, Indonesien, Thailand, Arabien, Namibia, Südafrika, Türkei,... teils mit kleinem Wohnmobil in ganz Europa, aber besonders in Großbritannien und Skandinavien. Es gibt also noch viel zu berichten. Aber es kommt soviel hinzu.