Marokko-Reisebericht :Von Nippes nach Timbuktu!

Vier Kölner auf dem Weg in die Wüste! Ein Reisebericht über die Atlantik Klassikroute Spanien, Marokko, Mauretanien nach Mali.
Ziel 2007: Das Festival au desert in der Nähe von Timbuktu/Mali.
Ziel 2008: Von Mali nach Togo

Vor dem Start in Köln

Wir wollen in die Sonne. Momentan (Mitte November 2006) wird es immer grauer um uns herum. Vor einigen Wochen fanden Odo, der Künstler und ich, der Schreiber, zwei Freiwillige, den Kameramann Jörg und die Kulturschaffende Can,
die sich mit uns in einem alten Nissan nach Afrika wagen wollen. Im vergangenen Jahr bat uns der Veranstalter des Musikfestes Festival au desert
(www.festival-au-desert.org), Mamatal, ob wir ihm zum nächsten Festival nicht einen 4x4 mitbringen können. Gesagt, getan: Bei ebay ersteigerten wir für 1200 ! Euro einen alten Nissan Patrol, den wir mit Mühe aus dem Harz nach Köln knatterten. In Köln wird er derzeit in Odos Werkstatt (siehe odorumpf.de) zerlegt und die wichtigsten Teile geschweißt. Der obligatorische Getriebe und Motorcheck steht noch aus, da sind wir ja mal gespannt....

Das Routing diskutierten wir grade gestern, und im Internet und den einschlägigen Saharaführern gibt es ausführliche Wegbeschreibungen, selbst für die abenteuerlichsten Routen. Unerläßlich scheint uns die Mitnahme eines GPS Gerätes, zum Glück gibt es die bei ebay- leider ziemlich teuer.
Witzigerweise fährt zur gleichen Zeit aus dem gleichen Kölner Stadtteil eine andere Künstlerin mit ihrem Mann los - und das nicht zum ersten Mal. Naja , Heinrich Barth hat ja schon 1849 gezeigt, wie es geht (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Barth). Seine Reise sollte 6 Jahre dauern....

Heute, am 6.12. gab es neben einigen Schoko Nikoläusen eine gute Nachricht:
Unser KFZ Berater Freddie (eigentlich Optiker) gab grünes Licht nach einem Motor und Getriebe Check. Nur noch ein wenig Auspuff schweißen und dann gehts ab zum TÜV.
Ach ja, wir haben eine neue Mitreisende, wenigstens bis Portugal. Kerstin, eine Malerin, will dorthin zurück nach Hause, aber nur, wenn wir für Sie hinten
im Wagen einen zusätzlichen Anschnallgurt einschweißen...

Und noch eine interessante Sache: Ein Entwicklungshelfer aus Köln gibt uns Pläne mit für eine selbst zu bauende Müll Verbrennungsanlage, aus der man Kompost gewinnen kann. Die werden wir in einigen Dörfern in Mauretanien und Mali vorstellen, vielleicht hat ja jemand Interesse.

Nun denn, in unregelmäßigen Abständen werde ich berichten, wie es weitergeht, am 19.12. wollen wir starten. Bis dahin brauchen wir noch TÜV, ein Ausfuhrkennzeichen, neue Reifen und Kamillentee für die Angehörigen.

Chris Scott´s Buch Sahara Overland ist eine tolle Vorbereitungslektüre und die aktuelle Geo Saison berichtet über das Festival.

Nun weiß ich auch, wie man hier Bilder zeigt..

/Users/ralph/Desktop/HPIM0625.JPG

© Ralph Q., 2006
Du bist hier : Startseite Afrika Marokko Marokko-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 19.12.2006
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 17.01.2007
Reiseziele: Marokko
West-Sahara
Mauretanien
Mali
Der Autor
 
Ralph Q. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt. Ralph über sich:
43 Jahre, Kölner, Beruf; Reiseverkehrskaufmann. Hobbies: Afrika, Reiten, Kanufahren.
Bin kunstinteresseirt und fahre schon seit vielen Jahren nach Afrika, Bereist habe ich Kenia, Tansania, Sambia, Botswana, Südafrika, Ghana, Mali, Marokko - größtenteils mit dem eigenen Fahrzeug.