Simbabwe-Reisebericht :Mit Drifters: Rundreise im Süden Afrikas

Chobe Nationalpark und Einreise nach Simbabwe

ein schöner Tag

Bereits um 6 Uhr zog es Bernard schon wieder hinter sein Lenkrad und wir machten uns auf den Weg nach Kasane. Etliche Elefanten kreuzten unsere Straße.
Mit einem Safari - Jeep wurden wir abgeholt und fuhren zum Chobe NP. Die Begeisterung im Jeep war groß, sahen wir doch so viele Tiere auf einmal wie nie zuvor...
Zurück bei Bernard und unserem Truck ließen wir uns den Lunch schmecken, dann ging es noch eine kurze Wegstrecke weiter zur Grenze nach Simbabwe. Wir mussten nicht nur 30 US - Dollar für unser Visum zahlen, sondern eine gepflegte Stunde auf unsere Reisepässe warten.
Unser Ziel des Tages war Victoria Falls, die Stadt mit dem gleichnamigen weltberühmten Wasserfall. Schon von weitem konnte man die Gischt erkennen - Vorfreude und Spannung auf den nächsten Tag kam auf.
In der Drifters Lodge durften wir erneut für 2 Nächte den Luxus von Bett und richtigem Badezimmer genießen.
Die Lodge Leitung warnte uns ausdrücklich davor am Abend nicht zu Fuß in die Stadt zu gehen, da - nicht wie wir dachten "böse Jungs" unterwegs waren - sondern wilde Elefanten, Paviane und Warzenschweine ihr Unwesen treiben.
Der Koch bereitete für uns und einer weiteren Drifters - Gruppe ein Braai zu. Eine Kürbissuppe als Vorspeise, gegrilltes Hähnchen, Bratwurst, Spinat, Kartoffeln als Hauptspeise und Kuchen mit Vanillesoße rundeten den Gaumenschmaus ab.
Der Abend wurde durch eine Tanz- und Gesangsgruppe abgerundet.

eine Elefantenfamilie überquert die Straße

eine Elefantenfamilie überquert die Straße

Drifters Lodge in Victoria Falls

Drifters Lodge in Victoria Falls

Warzenschweine am hellichten Tag in Victoria Falls

Warzenschweine am hellichten Tag in Victoria Falls

Tanz- und Gesangsgruppe in der Lodge

Tanz- und Gesangsgruppe in der Lodge

© Silvia L., 2013
Du bist hier : Startseite Afrika Simbabwe Simbabwe-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich bin seit vielen Jahren schon Afrika - Fan und zu meinem runden Geburtstag wollte ich mir ganz was besonderes gönnen...
Details:
Aufbruch: 28.09.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.10.2012
Reiseziele: Südafrika
Namibia
Botsuana
Simbabwe
Der Autor
 
Silvia L. berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.