Ghana-Reisebericht :6 Monate in Ghana

SOS Children's Village Tema: Im Kindergarten

Der Kindergarten im SOS Children's Village besteht aus einer Krabbelstube, mit Kindern von ein bis zwei Jahren, fünf "normalen" Kindergarten-Gruppen, ("Elephants", "Zebras", "Teddybears", "Doggies" und "Pussycats") wo die Kinder je nach Alter unterrichtet werden, und einer Gruppe mit "slow-learners", also den Kindern, die den Anforderungen des Unterrichts in den anderen Gruppen nicht gewachsen sind.

Und unterrichtet wird im wahrsten Sinn des Wortes. Bereits die Ein- bis Zweijährigen lernen Zahlen und geometrische Formen, im Kindergarten kommen dann Buchstaben und Wörter (lesen und schreiben) und natürlich auch Zählen (vorwärts und rückwärts) dazu.

Show me two. Two. - Well done. Let's clap for her.

Show me two. Two. - Well done. Let's clap for her.

Mal- und Zeichenübungen gibt es auch, jedoch wird den Kinderndabei nicht sehr viel Platz für Kreativität gelassen. Meistens wird nach einer Vorgabe ("Malt die Ente aus dem Buch das wir vorgelesen haben") oder nach Vorlage (Malt das Schwein an, aber versucht nicht hinaus zu malen") gemalt.

Ansonsten wird in der "Unterrichtszeit" noch viel gesungen (meistens mit religiösem Hintergrund).
A, B, C, D, E, F, G - Jesus died for you and me...
oder
My Head, My Shoulders, My Knees, My Toes, they all belong to Jeeesus.

Aber auch wenn ich mit dem ghanaischen Bildungssystem nicht ganz einverstanden bin, kann ich es nicht ändern.

Freispielzeit gibt es hier aber auch. Und meistens wird sie im Garten verbracht. Hier gibt es Sandkisten, Klettergerüste, Schaukeln und Co. Ganz wie ine einem europäischen Kindergarten auch üblich.

Eines der Kinder zeichnet im Sand auf dem Boden. Im Hintergrund sieht man ein Stückerl Klettergerüst.

Eines der Kinder zeichnet im Sand auf dem Boden. Im Hintergrund sieht man ein Stückerl Klettergerüst.

Auch wenn manche der Dinge nach EU-Normen nicht ganz zulässig wären, die Kinder wissen wie man sie benutzen muss, um sich nicht weh zu tun. (Zumindest die Meisten.)

© Valentin R., 2005
Du bist hier : Startseite Afrika Ghana Ghana-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sechs Monate Volunteering in Ghana. Kultur kennen lernen, reisen und arbeiten.
Details:
Aufbruch: 04.10.2005
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 08.04.2006
Reiseziele: Ghana
Der Autor
 
Valentin R. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Valentin sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors
Valentin über sich:
Wer ich bin, und was ich mache entnehmt ihr am besten meinem Reisebericht.

Für Fragen, Anregungen, Kritik und Co stehe ich gerne per Mail zur Verfügung. Ich freue mich aber auch sonst über E-Mails.