Indien-Reisebericht :Asien von Indien bis Indonesien

4 Monate raus aus dem Job und "back to the roots" ... von Indien bis Indonesien - eine Reise durch 10 asiatische Länder.

120 Tage voller Spannung.
120 Tage kennenlernen fremder Kulturen.
120 Tage Planung und Leben von einem Tag auf den nächsten.
120 Tage relaxen und geniessen. Einfach schön.

Noch zuhause

22.12.2008

Heute ist es zwei Tage vor Heiligabend und ich eröffne mal diesen Bericht. Noch gut dreieinhalb Wochen bis zur Abreise und dann gehts mal so richtig ab nach Südostasien für mehrere Monate.

Zuerst möchte ich mal meinen Kollegen Ralf und Philipp danken, die mich asienmäßig so richtig "angefixt" haben und mich dazu gebracht haben, nach bald 20 Jahren "Pauschi-Tourerei" zur Rucksackfraktion überzuwechseln und die Urlaubsländer auf eine eigene Art zu genießen.

Special Thanks auch an meine supergute Special-Reisefreundin Kerstin, die mich teilweise auf meiner ersten Asienreise im Frühjahr 2008 begleitet hatte und wir sehr schöne Reiseerlebnisse erleben durften.

Mit Special-"K" auf Mekong-Tour

Mit Special-"K" auf Mekong-Tour

And "Last, but not Least" vielen Dank an Helmut und Fritz, die mich in meiner Abwesenheit jobmäßig vertreten sowie an meinen Cheffe Mac, der mir durch die Genehmigung meines langen Urlaubes diese Reise erst ermöglicht.

"Meinereiner" auf der Asien-Tour im Frühjahr 2008

"Meinereiner" auf der Asien-Tour im Frühjahr 2008

24.12.2008

Ich schreib mal wieder ein wenig dazu, nachdem ich heute, am Hl. Abend etwas Zeit finde. Die meisten Reisevorbereitungen sind getroffen.

Angefangen bei der Lektüre der Reiseführer für die einzelnen Urlaubsländer. Die Backpackerfraktion spaltet sich ja bekanntlich ein wenig zwischen den Lonely-Planet-Reiseführern und den Stefan-Loose-Anhängern.

Beide sind für das Reisen mit dem Rucksack meines Erachtens sehr gut zu gebrauchen, weil du in Ihnen alles findest, daß dir nützlich sein könnte. Mir persönlich liegen die Loose-Führer besser, da diese für mich in meinem "hohen Alter" besser lesbar sind und auch schöner illustriert. Aber da hat wohl jeder seine eigene Betrachtungsweise.

Weiter zu den Impfungen, bei denen dir jeder Arzt bzw. Apotheker seine eigene Meinung bezüglich Notwendigkeit, Verträglichkeit und Verfügbarkeit weiter gibt. Hepathitis A und B, Cholera, Typhus, Malaria-Prophy und was weiß ich alles....ich komm mir schon vor wie Popeye, so vollgepumpt mit Chemie und sonstigem...Na ja, wenns hilft und schön macht...

Für so eine lange Reise versuche ich natürlich, meine Fixkosten in der Heimat zu reduzieren. Man glaubt gar nicht, was du alles stilllegen bzw. herunterfahren kannst... Versicherungen, Auto abmelden, Telefon, Fitneß, GEZ, etc....du musst nur daran denken und mit den dementsprechenden Institutionen Kontakt aufnehmen.

28.12.2008

Nun sind es noch knapp 14 Tage und ich kanns kaum erwarten, bis es los geht. Bin schon ganz hippelig.

Es war nett zu sehen, wie die ganzen Freunde, Bekannten und Verwandten auf die Umsetzung dieses Traumes reagierten. Die Reaktionen gingen von riesiger Freude ("Würde ich auch gerne machen") bis hin zum kleinen Feigling ("Das Du dich das traust, so lange weg von zuhause").

Aber irgendwie hatte ich bei allen das Gefühl, sie würden gerne dabei sein. Darum auch dieser Reisebericht, damit ihr fast "live" dabeisein und so an den Erlebnissen teilhaben könnt.

Ausgestattet mit allen guten Wünschen, Maskottchen, Grüßen und Glücksbringern kann jetzt ja dann nichts mehr schief gehen. Man(n) macht sich natürlich auch so seine Gedanken. Bleibst gesund? Klappt alles wie du dir das vorstellst? Passiert hoffentlich nichts Gröberes?

Aber wie immer im Leben: "NO RISK - NO FUN !!!"

In diesem Sinne

Euer Alf

11.01.2009

Es ist schön, von seinen Freunden, Bekannten und der Family mit einem Abschiedsessen beim Griechen überrascht zu werden. "Thank you for all".

Ich werd an Euch denken.

In knapp 100 Stunden gehts los.....

16.01.2009

Endlich sind die 100 Stunden um. Irgendwie ein komisches, aber dennoch unglaublich schoenes Gefuehl, mal sooo lange von zu Hause weg zu sein, nix zu tun und um die Welt zu reisen.

Nachdem meine beste Mam mich nach Muenchen auf den Flughafen gefahren hat und wir dort auch mit Sekt noch ein wenig Abschied feierten, gings mit etwas Verspaetung mit Lufthansa Flug LH 762 nach Delhi.

Meine Flughafentransporteuse ("Best Mam")

Meine Flughafentransporteuse ("Best Mam")

Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 16.01.2009
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 15.05.2009
Reiseziele: Indien
Nepal
Thailand
Kambodscha
Laos
Vietnam
Malaysia
Brunei Darussalam
Singapur
Indonesien
Der Autor
 
Alfred Helmlinger berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Alfred über sich:
Na, das hier bin ich auf Koh Lanta im Frühjahr 2008.

Alfred, 46 Jahre alt und im Hauptjob beim Freistaat Bayern angestellt.

Und jetzt gehts mal raus aus dem Freistaat hinaus in die weite Welt, denn mit 60 Jahren könnt es vielleicht schon zu spät sein. Also machen wir das JETZT!!