Nepal-Reisebericht :Cornelia & Sylvia im "Happy Children Home" Panauti, Nepal

Cornelia und Sylvia vom Vorstand des Vereinse sind im März 2016 selbst nach Nepal gereist um dort nach dem Rechten zu sehen.

Vorbereitungen

Da ich (Sylvia) 2011 schon einmal in Nepal war, weiß ich bereits was alles auf uns zu kommt und worauf wir achten müssen. Es hat sich im Land, durch das Erdbeben letztes Jahr, jedoch einiges verändert.

Überprüft früh genug ob alle Impfungen für das Land noch intakt sind oder ob ihr sie überhaupt habt. Kümmert euch sonst früh genug um alle Impfungen, da es oft nur Etappenweise geimpft werden kann.

Das Visum erhalten wir Österreicher ja direkt bei der Einreise am Flughafen, also müssen wir uns darum nicht im Voraus kümmern. Nur genügend Bargeld mitnehmen, denn beim letzten Mal hat zufälligerweise das Kreditkarten-Lesegerät nicht funktioniert und ich hatte nicht so viel Dollar dabei. War dann ein rechtes Durcheinander bis ich das Visum bekam. Dieses Mal nehme ich genug US Dollar mit, damit alles gleich auf Anhieb funktioniert. Wer länger als 2-3 Wochen bleiben will muss auch Passfotos mitnehmen um ein Langzeit-Visum zu beantragen.

Vorab haben wir uns für die Reise beim Bundesministerium/Botschaft registriert. Gerade für Reisen in ein Drittland wird das empfohlen, falls etwas in dem Land passiert, wie das Erdbeben 2015. Somit weiß die österreichische Botschaft wer sich tatsächlich im Land befindet.
Hier der Link für alle Österreicher, die sich für ihre Reise registrieren wollen
Registrierung

Da wir dieses Mal vorrangig nach Nepal reisen um unser Waisenhaus Projekt-"Happy Children Home" zu besuchen, hatten wir vorab einiges an Vorbereitungen zu erledigen.

In den letzten Wochen haben wir uns mit den Paten der Waisenkinder getroffen um Fotos und kleine Geschenke zu holen, die wir dann persönlich übergeben werden. Wir haben Kleidung für die Kinder gesammelt und alles sortiert und heute haben wir alles zusammen gepackt. Es ist eine 20kg Tasche mit Kinderkleidung, Stofftieren, etwas Süßem und Geschenken geworden. Zum Glück dürfen wir bei der türkischen Fluggesellschaft pro Person 30kg Gepäck aufgeben, was heißt, wir haben mehr als genug Platz für die ganzen Geschenke der Kinder.

Nun müssen noch die eigenen Klamotten in den Rucksack und dann kann es in ein paar Tagen los gehn!

Nepal wir kommen!!!!

Die Kinder mit den Betreuern Suresh und Hans. Dieses Foto stammt vom Juni 2015

Die Kinder mit den Betreuern Suresh und Hans. Dieses Foto stammt vom Juni 2015

Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 05.03.2016
Dauer: 10 Tage
Heimkehr: 14.03.2016
Reiseziele: Nepal
Der Autor