Bahrain-Reisebericht :1001-Nacht mal 4

04.Januar:Bahrain: Manama

Wir haben die wenigen Stunden gut geschlafen und wollen nun die Stadt erstmal teilweise zu Fuss erkunden.
Immerhin gibts hier im Hotel ein Business-Center mit Computer, den ich nun wieder nutzen kann.

Die Lage des Hotels ist sehr zentral und wir laufen Richtung Fort...

Die Lage des Hotels ist sehr zentral und wir laufen Richtung Fort...

Twin-Towers von Bahrain

Twin-Towers von Bahrain

Tolle Gebaeude hier

Tolle Gebaeude hier

Wieder mal ein Toilettenfoto, diesmal aus einer Shopping-mall. Alles mit geschliffenen Spiegeln ausgestattet.
Kein Kunststoff, alles echter Stein und eine Dame laeuft staendig mit einem Tuch herum und poliert alles. Da ist kein Fingerfleck auf den schoenen Spiegeln!

Wieder mal ein Toilettenfoto, diesmal aus einer Shopping-mall. Alles mit geschliffenen Spiegeln ausgestattet.
Kein Kunststoff, alles echter Stein und eine Dame laeuft staendig mit einem Tuch herum und poliert alles. Da ist kein Fingerfleck auf den schoenen Spiegeln!

Nach 2 Stunden Fussmarsch ordern wir uns ein Taxi und lassen uns erstmal zur Rennstrecke fahren.
Unser Taxifahrer kommt aus Indien, nahe Kerala. Von dort wir schon mal jemanden im letzten Hotel.

Start

Start

Das ist ein abgegrenzter Bereich fuer den Scheich. Ein riesiges Gebiet und von unzaehligen Polizeiautos bewacht

Das ist ein abgegrenzter Bereich fuer den Scheich. Ein riesiges Gebiet und von unzaehligen Polizeiautos bewacht

Nun steht noch der Besuch der Moschee aus. Hier werde ich wie immer verhuellt und dann wird uns auch noch eine Begleitung gestellt, der uns so RICHTIG ueber den Islam aufklaert. Er kommt aus Nigeria und lebt seit 6 Jahren hier. Aber in Nigeria gibt es auch sehr viele Islamisten.
Er erklaert das wirklich alles mit sehr viel Hingabe und mit einer Tasche voll Infomaterial ueber den Islam verlassen wir die Moschee.

Die grosse Moschee von Bahrain

Die grosse Moschee von Bahrain

Die grosse Moschee von innen

Die grosse Moschee von innen

Alles aus italienischem Marmor. Hier ist ein Lehrer mit einigen Schuelern. Es ist ueblich , dass die Moschee auch als Lehrraum genutzt wird

Alles aus italienischem Marmor. Hier ist ein Lehrer mit einigen Schuelern. Es ist ueblich , dass die Moschee auch als Lehrraum genutzt wird

Er begleitet uns bei dem Rundgang

Er begleitet uns bei dem Rundgang

Dann lassen wir uns zum Fort Bahrain fahren. Da ganz Bahrain nicht sehr gross ist, schafft man alles in relativ kurzer Zeit.

Dann lassen wir uns zum Fort Bahrain fahren. Da ganz Bahrain nicht sehr gross ist, schafft man alles in relativ kurzer Zeit.

Der Gegensatz: Vorne das historische Fort und im Hintergrund die Hochhaeuser

Der Gegensatz: Vorne das historische Fort und im Hintergrund die Hochhaeuser

Das Bahrain-Fort

Das Bahrain-Fort

Der Ausgang...

Der Ausgang...

Den Abschluss des Tages kroent ein Besuch in einem (Ich glaube) arabischen Restaurant mit leckrem Essen, Cocktails (natuerlich alkoholfreien) und  Shisha fuer Tinchen

Den Abschluss des Tages kroent ein Besuch in einem (Ich glaube) arabischen Restaurant mit leckrem Essen, Cocktails (natuerlich alkoholfreien) und Shisha fuer Tinchen

Auch hier gibt es wieder unzaehlige Gastarbeiter und demzufolge viele kleine Imbisse und Restaurants der asiatischen Laender.
Dadurch dass das Land so klein ist, fuehlt man scheinbar die Praesenz des Scheichs irgendwie noch mehr. Morgen haben wir noch einen Tag hier. Unser Flug geht Abends nach Kuwait.

Du bist hier : Startseite Asien Bahrain Bahrain-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Giovanni und ich planen zum Jahreswechsel wieder eine Reise.Naja--eigentlich plane ich.Es geht zuerst nach Dubai, dort werde ich Giovanni die Highlights zeigen und dann besuchen wir noch Abu Dhabi, Kuwait, Bahrain und Qatar. Dann haben wir alle Königreiche besucht, die mich interessieren. Der Flug von Hannover-Dubai und Doha-Hannover ist gebucht. Den Zwischenraum von 10 ganzen Tagen fülle ich jetzt.
Details:
Aufbruch: 29.12.2014
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 09.01.2015
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Bahrain
Kuwait
Katar
Der Autor
 
Thalia&Christine Reckewell berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thalia&Christine über sich:
Gib deinen Sinnen Nahrung, dann hat dein Körper Lust zu leben..


Nachdem ich mit fast 50 Jahren meine erste Reise als Backpacker unternommen habe, hat mich die Sucht gepackt.
Auf diese Art will ich noch viele,viele Länder erkunden!
Zum Glück teilt meine jüngere Tochter Thalia diese Leidenschaft und wir ergänzen uns auf den Reisen.