Nordkorea-Reisebericht :Nordkorea 2012

Reise in eins der abgeschottetsten Länder dieser Welt.

Vorwort

Wiedermal ein Reisebericht von mir.

Natürlich wie immer mit viel Bilder und wenig Text. Hab irgendwie kein Talent etwas gescheites zu schreiben.

Diesmal geht es in eins der abgeschottetsten Länder dieser Welt. Nordkorea.

Die Anreise über Rom nach Peking und die kleine Chinarundreise nach dem Trip über Qingdao, Nanjing und Shanghai werde ich hoffentlich irgendwann auch noch nachreichen. Hab ja auch noch den Argentinien und Taiwan Reisebericht zu schreiben, aber irgendwie keine Zeit.

Schaut man sich die Landkarte an, stellt man fest, daß ich in der Ecke so ziemlich jedes Land schon abgeklappert habe. Daher entstand auch der Reisewunsch in eins der "exotischsten" Länder dieser Welt zu Reisen.

Besuchte Länder in der Gegend

Mir ging es nur um das Land und Leute und überhaupt nicht um das "kuriose" System. Daher verzichte ich auch so gut es geht auf eine (meine) politische Meinung. Auch hab ich keinen Bock mich mit anderen auseinanderzusetzen, welche der Meinung sind, in so ein Land darf man nicht Fahren.

Da man als Individualreisender sich nicht frei im Land bewegen darf oder kann, hab ich mich entschieden bei einer "Pauschaltour" ab/an Peking teilzunehmen. Gebucht hab ich über [URL="http://www.nordkorea-info.de/"]Nordkorea-Info.de[/URL] eine 5 Tagestour (3 volle Tage) für 1.100€ im Einzelzimmer. Im Preis waren die beiden Flüge ab/an Peking, Hotel incl. Vollpension, Transport... Nur das abendliche Bier an der Bar, ein Blumenstrauß oder der Eintritt für Arirang mußten extra bezahlt werden. Da die Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen nicht erreicht wurde, mußte ich noch 60€ drauflegen. War mir aber egal. Ich wollte ja in das Land. Das Visum, welches problemlos ausgestellt wurde, bekam ich ebenfalls über Nordkorea-Info und kostete nochmals 40€ extra.

Da nur ein Teil des Reisepreises in Deutschland angezahlt wurde und der Restbetrag in Pjöngjang in Bar zu Zahlen war, machte ich mich mit 1.000€ Bargeld auf den Weg nach Nordkorea. Ähnlich wie vor Jahren bei meiner Burmareise, wo es auch keinen Geldautomat gabt, muß man seine finanziellen Mittel mit ins Land bringen und hat dadurch einen ganzen Haufen Bargeld mitzuschleppen.

Besuchte Orte in Nordkorea

Visum

Visum

Die Flugtickets bekam ich als PDF zugeschickt und das Abenteuer Nordkorea konnte beginnen.
Als dann noch die "Flug Revue" in ihrer Augustausgabe über das Fliegen in Nordkorea und Air Koryo berichtete, war die Vorfreude noch größer

Flugticket

Flugticket

Du bist hier : Startseite Asien Nordkorea Nordkorea-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 14.08.2012
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 18.08.2012
Reiseziele: Nordkorea
Der Autor
 
Frank Bretschneider berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors