Russland-Reisebericht :Mit dem Zug nach Südostasien

Ulanbator und die Mongolei

Unsere zuverlässige Lok

Unsere zuverlässige Lok

Schaffnerin in der Transmongolischen Sib

Schaffnerin in der Transmongolischen Sib

Von Irkutsk nach Ulanbator

Wieder im Zug! Anders als bisher ist der ganze Waggon mit ausländischen Touristen besetzt, die in die Mongolei fahren wollen und es ergeben sich am kommenden Tag spannende und informative Gespräche. So erfahren wir von einem Ehepaar aus den Niederlanden von einem mobilen WiFi, welches man in jedem neuen Land wieder mit der entsprechenden Simkarte nutzen kann, ohne seine eigene Telefonnummer ändern zu müssen. An einem typischen Grenzort: "klein, schmutzig und nichts los" muessen wir für 3 Stunden den Zug verlassen - zum Glück ist es warm. Später wird der Waggon umgehängt, jetzt fahren wir in der Transmongolischen Bahn. Umständliche Grenzkontrollen, aber nicht restriktiv, wer diese Arbeit macht ist wohl grundsätzlich kein humorvoller Zeitgenosse.

© Helmut V., 2017
Du bist hier : Startseite Asien Russland Russland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Frau Martina und ich fahren mit der Transsib nach Peking und von dort weiter nach Vietnam,Laos und Kamboscha. Wie es dann weiter geht wird sich zeigen.
Details:
Aufbruch: 24.08.2017
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: Juni 2018
Reiseziele: Ungarn
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Vietnam
Laos
Kambodscha
Thailand
Indien
Nepal
Live-Reisebericht: Helmut schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Helmut V. berichtet seit 10 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors