Laos-Reisebericht :Thailand, Laos, Kambodscha

Laos: Luang Prabang: Luang Prabang: Moenche und Maerkte

Sonntag, 04.01.09
Jeden Morgen findet in Luang Prabang die Fuetterung der Moenche statt. Zwischen halb sieben (braver Moench) und acht Uhr (verschlafener Moench) ziehen Gruppen der einzelnen Kloester durch das Dorf und bekommen von den Bewohnern ihre Schuesseln gefuellt, die sie dann den ganzen Tag ueber wieder leer essen. Und da passt nicht nur einiges in so eine Schuessel (6l), sondern es darf auch ausgesucht werden, was man mag, und was nicht...
Ueberall, wo Frauen am Boden sitzen, und den Moenchen Leckereien und Klebreis zustecken, sitzen auch kleine Kinder im Anschluss, die leere Schuesseln vor sich aufgestellt haben. Wenn nun ein Moench sieht, dass seine Schuessel vor lauter Essen ueberquillt, drueckt er den Reis mit einer Hand (ideal: Klebreis) zu einer Kugel und wirft ihn einem Kind in die Schuessel. Wir haben nicht gesehen, dass ein Moench eine Leckerei hergibt, immer nur den Reis...

Luang Prabang hat einen "Hausberg" in der Mitte der Halbinsel, den 310 Stufen nach zu urteilen ca. 60 Meter hoch. Jeden Abend ist da oben rund um die kleine Stupa die Hoelle los, wenn hunderte von Touristen den Sonnenuntergang vom Gipfel aus anschauen moechten.
Nun wollten wir vorher schon mal nach oben, um die Morgendstimmung und Ruhe zu geniessen. Und es ist wirklich toll hier oben, die Aussicht ist klasse...

Den restlichen Tag sind wir nur in der Stadt herumgebummelt, haben ab und zu unsere Mitreisenden von der Minibusfahrt nach L.P. gesehen, haben hier und da mal ein Nudelsueppchen und ein Bier getrunken und die Stimmung genossen.

Es ist schon sehr entspannend, mit einer Flasche Bier in der Hand drei Laoten zuzuschauen, wie sie versuchen, ein Mopped vom weichen Ufersand aus auf eines der Slowboats zu laden, die heute Vormittag wieder in Richtung Houay Xai aufbrechen

Abends mussten wir natuerlich wieder auf einen der Maerkte gehen, um einerseits Mitbringesl zu kaufen, und andererseits, um uns mal wieder schoen durchzufressen. Alle Nachtmaerkte fallen Sonntags etwas groesser aus, da an diesem Tag zu den Touristen noch die einheimischen Besucher kommen. Die Touristen bleiben dabei immer in der Ueberzahl, auch wenn das tagsueber nicht so aussieht. Aber die sind immer tagsueber auf Ausfluegen und organisierten Touren unterwegs, und sammeln sich Abends in der Stadt, um auf den Maerkten zu essen.
Und zu Essen gibt es eine huebsche Auswahl:
Suppen, Haehnchenspiesse, Schweinebauchstreiffen, fritierte Mehlspeisen, getrocknetes Fleisch, vegetarische Buffets, Bisamratten, Froesche... Da ist fuer jeden Geschmack etwas dabei

© Peter G., 2008
Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht

Die Reise

 
Worum geht's?:
Die Höhepunkte der drei Länder in drei Wochen...
Details:
Aufbruch: 25.12.2008
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.01.2009
Reiseziele:
Thailand
Laos
Kambodscha

Der Autor

 
Peter G. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/6):
sTEVE 1231266549000
Hi Peter und Sue,
viel Spass im Urlaub und Dir Peter Happy Bir­thday. Meldet Euch mal nach dem Ur­laub­!

sTE­VE
Diana 1231241598000
Hallole Pe­ter,­
wir wünschen Dir alles Gute zum Ge­bur­tstag und Euch beiden wei­ter­hin noch einen wun­der­schönen Urlaub !
Lie­be Grüße aus dem versch­nei­ten Kar­tun­g,
Dia­na & Armin
Antwort des Autors: Hallo Diana, hallo Armin,
danke fuer die lieben Gruesse. Wir werden heute Abend versuchen, auf alle "Glueckwuenscher" ein Glas Beerlao zu trinken (au heftig, das hat 6,5%).
Euch noch ein frohes Schnee schippen und bis bald!
Sue&Peter
Petra E. 1230891463000
Hallo, ihr beiden Glo­bet­rot­ter­,
her­zliche Grüße und ein gesun­des glückliches neues Jahr wünsche ich euch beiden. Vielen Dank auch für die netten Ge­bur­tstag­sgrüße. Venedig war be­ein­druckend mit viel Sonne und ohne Gum­mis­tie­fel. Wei­ter­hin viele span­nen­de Ein­drücke wünscht euch Petra E.