Laos-Reisebericht :CARLA FERNWEH, wo bist du jetzt?

LAOS

Border Crossing

da ich ja nun bei vielen Ländern keine °Luftreise° mehr habe, werde ich nun die Rubrik *Border Crossing* ins Leben rufen.

Wir sind morgens um 5.00h aus Chiang Rei abgeholt worden und mit dem Local Bus an die Grenze nach Chiang Khong gefahren.
Wir hatten eigentlich gehofft, dass wir nochmal ein bisschen schlafen können, aber leider hat es nur geruckelt und gewackelt.

kommt hier gar nicht so schlecht rüber

kommt hier gar nicht so schlecht rüber

Das alles hat für uns die liebe Frau in dem Guesthouse organisiert und auch, dass wir dann an dem Busbahnhof warten sollten bis eine Freundin von ihr, die hier ein Guesthaus hat, uns abholt und weiter zum ausstempeln bringt. Der Bus dauerte 2 Std, also waren wir um 7.00h da und wurden leider erst um 8.00h abgeholt. Da wir das nicht wussten haben wir uns brav an den Straßenrand gesetzt und gewartet.

Es war super früh und trotzdem konnte man es nur im Schatten aushalten, echt unglaublich.

Und dann irgendwann haben wir endlich ein Auto voller Backpacker entdeckt, die sich alle zusammen mit ihren Backpacks auf die Ladefläche gequetscht haben, haha. Hier sind wir richtig! Die Dame war super lieb, hat uns alle Schritte erklärt und auch gesagt was wir an Geld brauchen, mist, da wir nicht unnötig viel übrig behalten wollten hatten wir nicht mehr genug und mussten nochmal schnell für Nachschub sorgen.

Bei der Immigration angekommen mussten wir etwas lachen. Zwar lief alles üblich ab wie auch beim Flughafen, wir mussten den Ausreisezettel ausfüllen, Pass abgeben usw, aber wenn man die kleinen Holzhäusschen sieht, kann man das gar nicht so ernst nehmen

hinter Carola sieht man die Passkontrolle... und da sind wir happy, denn wir haben wieder neue Stempel

hinter Carola sieht man die Passkontrolle... und da sind wir happy, denn wir haben wieder neue Stempel

für die Einreise nach Thailand

für die Einreise nach Thailand

Und nun waren wir für ca. 10 min im Nimmersland
Haben auf ein nächstes freies Boot gewartet

sind rein gehüpft und über den Fluß nach Laos - Huay Xai, gefahren.
So einfach geht das hier

einmal nach Laos, bitte!

einmal nach Laos, bitte!

Auf der anderen Seite haben wir dann wieder die Einreisekarte bekommen, wo man auch immer die Adresse im Land angeben muss. Wir suchen immer ein Hostel aus dem Lonely Planet und geben das an.
Dieses mal brauchten wir auch ein Foto und mussten für das Visa zahlen. Ich kann mich gerade nicht mehr genau daran erinnern wie viel es war, aber Carola musste mehr zahlen. Glaube ich 1.300 Baht und sie 1.700 Baht. Sie fragte mich dann und die Passkontroll-Mitarbeiterin erklärte uns, dass es für Leute aus Holland teurer ist. Haha, hab mich kaputt gelacht. Den Sinn haben wir nicht verstanden, aber wir waren uns einig das man die in Amerika dafür verklagen könnte

Nun habt ihr aber auch mal einen Eindruck, wie das hier so abläuft.
Witzig zu sehen war, dass sie alles mit der Hand schreiben. Da sitzen drei Leute und der Passport wird im Kreis rumgereicht und jeder hat seine bestimmte Aufgabe. Einer schreibt ne Nr. drauf, der Nächste stempelt und der Letzte unterschreibt!

Haben uns super über das Visa gefreut, ein großer Aufkleber und wieder ein neuer Stempel und dann haben wir uns zu den anderen gesellt und auf unser nächstes Boot gewartet!

Laos im Allgemeinen

ich bin von Laos total begeistert!

Die Nachtmärkte sind super schön, es gibt schöne Ecken wo man mit den Locals zusammen sitzen und essen kann ohne zu denken es ist zu unhygienisch.

Die Leute sind suuuuuper freundlich und sie meinen es auch so. Man hat nicht so das Gefühl, dass sie alle nur etwas verkaufen wollen, wie teilweise in Thailand, wenn sie dich etwas fragen dann sind sie wirklich interessiert und wollen wissen woher du kommst und was du so machst.

Und für uns das Wichtigste, es gibt keine nervigen TukTuk-Fahrer, die dir den letzten Nerv rauben!

Durch den französischen Einfluss sind die Städte auch wunderschön und überall gibt es Bäckereien und schöne, gemütliche Cafés! Laos ist toll!! Auch wenn es leider nicht am Meer liegt, aber auch hier - man kann nicht alles haben

Hier haben wir die Währung "Kip" und 1 Euro sind so ca. 10.000 Kip. Also ist man schnell mal ein Millionär

Alles Liebe,
Carla Fernweh, die noch ein wenig im Café chillt

So., 21.10.2012

© Carla F., 2011
Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
- sie kann nicht weit sein, auf der Liste stehen Asien, Australien und Neuseeland...
Details:
Aufbruch: 06.09.2011
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: März 2013
Reiseziele: Deutschland
Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Singapur
Australien
Fidschi
Neuseeland
Indonesien
Malaysia
Laos
Kambodscha
Vietnam
Der Autor
 
Carla F. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.