Malaysia-Reisebericht :2013 - 7 Wochen Thailand - Der Süden

Kuala Lumpur

07.02.2013 - Kuala Lumpur - 35 Grad - der Komet brennt

........und um 14.40 Uhr auf dem Flughafen KLCCT ( Kuala Low Cost Carrier Terminal ) gelandet.
Dann ging es, wie für Billigurlauber üblich, zu Fuß zum Terminal.

Der Weg von der Parkposition zur Immigration.

Der Weg von der Parkposition zur Immigration.

So wie der Bibo nun mal so ist, hat er im Vorfeld schon unendlich viel über den Flughafen KL gelesen und im Internet gestöbert.
Und alles, was er weiß, hat er auf seiner kleinen Festplatte im Kopf gespeichert. Nur manchmal geht auf so ner Festplatte auch was daneben.

Wir sind also zur Immigration. Da nicht viel los war, sind wir an Position 2 und 3 am Schalter, bekommen nach ca. 2 Minuten unseren Stempel in den Pass und dürfen jetzt 90 Tage im Land bleiben !!!

Wäre das schöööööön, wenn es denn so wäre !!!!

Aber hier war nun alles völlig Problemlos. Wir also weiter zum Gepäckempfang. Hier wieder das typische Drängeln und Schubsen, als ob dann die Koffer schneller kommen !!!

Wir schnappen uns unsere Rucksäcke und machen uns ganz gemütlich auf den Weg nach draußen....erst einmal eine rauchen......

Hier glüht der Komet. Hier sind 35 Grad und eben volle Sonne.

wirklich Chaos am Ankunftsterminal !!!!!

wirklich Chaos am Ankunftsterminal !!!!!

Da hier auch ein Herz für Raucher vorhanden ist, sollen diese es auch schön warm haben und dürfen in der Sonne rauchen.

Auf dem Weg nach draußen, haben wir schon immer die Schilder zur Bahn in die Innenstadt gesucht, aber nicht gefunden.
Komisch, da muss doch was auf Bibo's Festplatte durcheinander gegangen sein.
Wir also erst einmal eine geraucht und der Bibo greift so zielsicher in seinen Daypack nach dem Reiseführer für Malaysia, da dort natürlich auch Kuala Lumpur enthalten ist.
Das erste Buch, was er hervor zaubert....

Stefan Loose - Thailand - Der Süden

Richtig!

Das zweite Buch, was er hervor holt....

Lonely Planet - Thailand

Richtig !

Und nun kommt das dritte Buch, es müsste eigentlich Stefan Loose - Malaysia sein, ist aber.....

Stefan Loose - Thailand ( 2010 )

FALSCH !!!!

Man bin ich bekloppt, da holen wir uns extra noch den Reiseführer für Malaysia und ich packe den falschen Reiseführer ein.

Da ist dann auf der Festplatte etwas schief gelaufen !!!!

Das ist nun der zweite Fauxpas, der mir passiert ist. Na schauen wir mal wie es weiter geht. Hoffentlich nicht so !!!!

der Bibo bei 35 Grad am rauchen und schon wieder völlig angepisst !!!!

der Bibo bei 35 Grad am rauchen und schon wieder völlig angepisst !!!!

Da wir ja gelesen haben, dass von hier aus die Bahn in die Stadt fährt, suchen wir noch einmal eine Bahnstation, die wir aber nicht finden.
Was soll das ????

Wir haben jetzt die faxen dicke und gehen zu den Taxiständen. Machen dem Einweiser verständlich, dass wir mit dem Taxi in die Stadt wollen.
Er......wohin.
Wir...zum Berjaya Times Square Hotel.
Er......74,50 MYR ( 17,30 Euro )
Wir....na los
Er.... ne, zum Schalter Ticket kaufen.

Was soll das denn nun wieder !!!
Da willste nur mit nem Taxi fahren, was du überall in der Welt einfach anhalten kannst, einsteigst und zu deinem Bestimmungsort fährst.
Hier sollste eine Ticket kaufen !!!

Wir also wieder rein in die brodelnde Halle und Ticketschalter gesucht......und natürlich NICHT gefunden !!!

So langsam hatten wir schon die Schnautze voll und wollten erst noch einmal eine rauchen gehen.
Also wieder raus aus der Halle und schon wurden wir von den "Schwarz-Taxi-Fahren" belöffelt.

Der Erste...40 Dollar...( ca. 29 Euro )
Ne, nicht mit uns...
Der Zweite....120 MYR ( ca. 29 Euro )
Nö, wir nicht....
Der Dritte dann ....90 MYR ( ca. 21,50 Euro )
Ok, bevor wir hier noch länger rumstehen, fahren wir mit dem.

Jau, wir sind geizig !!!

Ne, nicht wirklich.
Wie heißt es immer so schön....leben und leben lassen !!!

Soll er auch leben !!!

Wir also rein ins Taxi und der Fahrer erklärt uns freudestrahlend die Formal 1 Strecke und sämtliches auf der Strecke.
Unterwegs gibt es dann einen richtig kräftigen Schauer, sodass man fast nichts mehr sieht.

Platzregen vom Feinsten

Platzregen vom Feinsten

der erste Blick auf die Sehenswürdigkeiten von Kuala Lumpur

der erste Blick auf die Sehenswürdigkeiten von Kuala Lumpur

Da uns der Taxifahrer am Flughafen erklärte, dass die Fahrt bestimmt ne Stunde dauern wird, haben wir uns dem entsprechend eingerichtet.
Aber nach gut 30 Minuten haben wir dann vor dem Hotel gestanden.

der Eingang zum Hotel

der Eingang zum Hotel

Das 4**** Hotel Berjaya Times Square Hotel haben wir schon im Vorfeld über booking.com gebucht und uns ein Studio für 100 Euro die Nacht incl. Frühstück ausgesucht.
Nachdem wir ja 5 Nächte in so nem Schuhkarton gehaust haben, wollten wir die nächsten 3 Nächte ein wenig mehr Luft zum Atmen haben !!!

Die Bude hier hat 56 qm und ist unserer Meinung nach ganz gut ausgestattet.
Wir sind ja nicht wirklich die Kompfort-Touristen und in Sterne-Häusern selten zu Hause. Trotz diverser Kritiken im Internet sind wir mit dem Ganzen zufrieden gewesen.

Ok, die Kleine am Tresen war ein wenig überfordert....warum auch immer...aber nach ca. 30 Minuten hatten wir dann unseren Zimmerschlüssel.

Und wie von uns bekannt, hier nun die Bilder von dem Hotelzimmer, welches genauso groß ist, wie unsere neue Wohnung.....

der Bereich vor den Aufzügen

der Bereich vor den Aufzügen

der Weg zu unserem Zimmer

der Weg zu unserem Zimmer

gleich sind wir im Zimmer angekommen ( links )

gleich sind wir im Zimmer angekommen ( links )

das Zimmer

das Zimmer

das Zimmer, die andere Richtung

das Zimmer, die andere Richtung

die Dusche

die Dusche

die Badewanne

die Badewanne

das "Durchgangszimmer" mit Klo und Waschbecken

das "Durchgangszimmer" mit Klo und Waschbecken

Wir hatten, das Glück, dass das Studio im 21. Stock liegt. Somit haben wir einen klasse Blick über die Stadt !!!
Hier mal 2 Fotos von der Aussicht !!

Aussicht vom Hotelzimmer

Aussicht vom Hotelzimmer

Aussicht vom Hotelzimmer

Aussicht vom Hotelzimmer

Wir hatten das Hotel bewusst ausgewählt.
Erstens lag es an der Monorailstation, welche uns dann auch weiter zur Bahn bringt, wenn wir nach Thailand weiter reisen.
Zweitens befindet sich innen drin ein Shopping Center mit 10 Stockwerken.
Und Drittens befindet sich zwischen den Etagen 5 und 9 ein Vergnügungspark mit einer Achterbahn, die der Bibo mal fahren wollte.
Deshalb führte uns der erste Ausflug diesmal ins Einkaufszentrum.

10 Etagen shoppen

10 Etagen shoppen

eine schöne Indoor Achterbahn

eine schöne Indoor Achterbahn

es gibt auch Indoor Bogenschießen

es gibt auch Indoor Bogenschießen

und eine Bowlinganlage mit 49 Bahnen

und eine Bowlinganlage mit 49 Bahnen

Leider war es nicht möglich mit der Achterbahn zu fahren, da diese wohl wegen Wartung geschlossen war.
Wir sind dann noch bei so ner Pizza Schnell Kette was Essen gegangen.

Knoblauchbrot und frittierter Fisch

Knoblauchbrot und frittierter Fisch

2 Mal Pizza

2 Mal Pizza

Da wir nicht wirklich noch einmal raus wollten, sind wir noch ein wenig umher geschlendert und haben uns dann im 15. Stock noch die Poolanlage angesehen.

die Poolanlage bei Nacht

die Poolanlage bei Nacht

der Pool beleuchtet

der Pool beleuchtet

Im Anschluss des Poolbesuches sind wir gegen 20.00 Uhr in die "Broadway Lounge".
Dort hatte man guten WLAN-Empfang und konnte rauchen.
Hier sind dann nach gut 5 Tagen unsere ersten Berichte des Urlaubes entstanden.

Broadway Lounge im Berjaya Times Square Hotel

Broadway Lounge im Berjaya Times Square Hotel

Gut klimatisiert, und mit teuer Bier ( Pitcher = 20 Euro) hat der Bibo nun endlich angefangen in die Tasten zu hauen.

Gegen 23.30 Uhr war der Bericht dann auch fertig und wir sind ins Bettchen.
Hier noch die Aussicht aus unserm Zimmer bei Nacht.

Aussicht aus unserem Hotelzimmer bei Nacht

Aussicht aus unserem Hotelzimmer bei Nacht

Das war es dann auch schon vom heutigen Tage.

Wir wünschen eine gute Nacht !!!

Liebe Grüße

Bibo && Tanja

© Stephan Neu, 2012
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Viel zu spät begreifen viele Die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s! Reise, Reise! (Wilhelm Busch)
Details:
Aufbruch: 01.02.2013
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 24.03.2013
Reiseziele: Thailand
Deutschland
Hongkong
Macau
Malaysia
Der Autor
 
Stephan Neu berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors