Myanmar-Reisebericht :Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? Reisen wir schon wieder rum!

Burma: Mandalay

In Mandalay ist es dann wieder heiss, schwül und stickig nach den erholsamen Tagen am Inle. Auch hier gibt es einiges zu sehen und so lassen wir uns einen Tag lang von einer Fahrradrikschaw von Tempel zu Tempel fahren und erfahren viel über die Leute und die Geschichte. Denn von 1857-1885 war Mandalay die Hauptstadt vom burmesischen Königreich bis im Nov.1885 britische Trippen einfielen und den Palast plünderten. Der ist mittlerweilen wider aufgebaut aber wir schauen uns lieber andere Klöster und Paläste an denn von denen gibt es so viele in der Stadt.

Der riesige goldene Buddha der Mahamuni Pagode, Männer bekleben sie mit Goldblätter mittlerweile wiegt sie einige Tonnen

Der riesige goldene Buddha der Mahamuni Pagode, Männer bekleben sie mit Goldblätter mittlerweile wiegt sie einige Tonnen

Shwenandaw Kyaung der alte Königspalast aus Teakholz von1880

Shwenandaw Kyaung der alte Königspalast aus Teakholz von1880

Das Kloster Shwe In Bin Kyaung das vollständig aus Teakholz besteht

Das Kloster Shwe In Bin Kyaung das vollständig aus Teakholz besteht

Kuthodaw Pagode mit seinen 729 kleinen Tempeln in denen sich buddhistische Texte auf  Marmortafeln befinden, auch das grösste Buch der Welt genannt

Kuthodaw Pagode mit seinen 729 kleinen Tempeln in denen sich buddhistische Texte auf Marmortafeln befinden, auch das grösste Buch der Welt genannt

Auf dem Mandalay Hill zum Sonnenuntergang

Auf dem Mandalay Hill zum Sonnenuntergang

Natürlich schaut man sich auch die U Bein Brücke an die im 10km entfernten Amarapura steht. Die U Bein Brücke ist mit ihren 1200 Metern die längste Teakholzbrücke der Welt und es musste auch noch nicht viel repariert werden da das Holz so gut ist. Erbaut wurde sie im Jahre 1784.

Die U Bein Brücke

Die U Bein Brücke

© Christian S., 2010
Du bist hier : Startseite Asien Myanmar Myanmar-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ganz einfach, Ihr Lieben. Es hat noch niemand gegen die extrem ansteckende Krankheit Reisefieber einen wirksamen Impfstoff erfunden. Deshalb haben wir wieder unsere Rucksaecke gepackt und haben uns auf die Socken gemacht. Wir sind schon ganz gespannt was uns so alles auf diesem Trip erwartet. Ihr koennt unsere Abenteuer gerne ganz relaxt vom Sofa aus mitverfolgen. Wir wuenschen Euch schon im vorraus viel Spass beim lesen. Aber jetzt wird es Zeit das es mal los geht.........................
Details:
Aufbruch: 30.12.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 01.11.2010
Reiseziele: China
Hongkong
Philippinen
Indonesien
Thailand
Kambodscha
Laos
Myanmar
Der Autor
 
Christian S. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.