Singapur-Reisebericht :Auf und davon...

Singapur

Mit dem Bus erreichten wir die Grenze und es ging von Malaysia weiter nach Singapur. Schon an der Grenze merkten wir, dass in Singapur strengere Regeln gelten, so durften wir nur 17 Ziggis und keine Kaugummis ueber die Grenze nehmen. So ist das halt.
In Singapur am Busbahnhof angekommen, nahmen wir die Metro in den Colonial District von Singapur City und fanden dort ein guenstiges Guesthouse (gar nicht so einfach in Singapur). Wir bekamen ein Hochbett auf der Dachterrasse was eigentlich sehr gemuetlich war. Einzig die vielen Bedbugs waren muehsam und bescherten uns einige schlaflose Naechte.

Unser Zuhause in Singapur

Unser Zuhause in Singapur

Nachdem wir uns im Guesthouse einquartiert hatten, machten wir uns auf ins Little India, wo wir einmal mehr Masala Dosai bekamen, yeah!

Einfach lecker!

Einfach lecker!

Am naechsten Morgen war Sightseeing angesagt. Wir haben knapp drei Tage Zeit, um ein bisschen was von hier zu sehen. So musste heute Dane Guide spielen und es ging zu Fuss durch den Colonial District. Wir bestaunten die riesigen architektonischen Meisterwerke und im Museum erfuhren wir mehr ueber die Geschichte von Singapor. Auch blieb Zeit, um in einigen der vielen Shoppingcentern vorbei zu schauen. Nur leider sind die Preise hier wieder viel zu hoch...., schade!

Skyline von Singapur

Skyline von Singapur

Neu mit Alt vermischt

Neu mit Alt vermischt

Noch mehr tolle Gebaeude

Noch mehr tolle Gebaeude

In Singapur ist vieles verboten und wenn man sich nicht daran haelt, wird es schnell mal teuer.

In Singapur ist vieles verboten und wenn man sich nicht daran haelt, wird es schnell mal teuer.

Am zweiten Tag in Singapur klapperten wir die Elektronik-Geschaefte ab und verglichen die Preise fuer Ipods und Spiegelreflexkameras. Am Schluss kauften wir aber dann doch nichts. Wir muessten ja alles mitschleppen und dazu hatten wir irgendwie keine Lust.
Am Abend genossen wir die Lasershow an der Fontain of wealth und goennten uns ein letztes mal, fuer die naechsten zwei Monate, so richtig gutes asiatisches Essen. Wir platzten danach zwar fast, aber es war super!

Die weltgroesste Fontaine

Die weltgroesste Fontaine

Ahhhh, sooo viel Haba Haba!

Ahhhh, sooo viel Haba Haba!

Am letzten Tag in Singapur chillten wir nur noch im Guesthouse herum und nahmen dann die Metro zum Flughafen. Im Duty Free wurde nochmals kraeftig Tabak und Alkohol nachgeladen und so konnten wir beruhigt auf den neuen Kontinenten weiterreisen !

© Marco und Danielle A., 2007
Du bist hier : Startseite Asien Singapur Singapur-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Anfangs Juli ist es los gegangen. Keine Wohnung, kein Job, keine Pflichten. Nur die Lust wird das Tun bestimmen... ...und wir haben grosse Lust!
Details:
Aufbruch: 06.07.2007
Dauer: 14 Monate
Heimkehr: 04.09.2008
Reiseziele: Finnland
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Vietnam
Kambodscha
Ko Chang
Laos
Malaysia
Singapur
Australien
Indonesien
Brunei Darussalam
Der Autor
 
Marco und Danielle A. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.