Thailand-Reisebericht :One Way

Thailand

Am 13. September flog ich nach Bangkok und nächtigte in einem 16-Bettzimmer. Ich gönnte mir eine Thaimassage und besuchte den Zoo.
Zwei Tage später startete dann das von mir gebuchte "Projekt & Tour", d.h. Freiwilligenarbeit und Sightseeing. Am 16.9. schauten wir uns in großer Gruppe die Highlights von Bangkok an, einen Tag später ging es dann nach Surin ins Elefanten Village. Dort nächtigen wir recht einfach auf Matratzen und konnten in der Hängematte die Elefanten beobachten. Wir kümmerten uns um das Futter und gingen mit den Tieren im River baden.
Nach einer Woche ging es zurück nach Bangkok, am nächsten Tag machten wir uns auf den Weg nach Sangkhla Buri an der Grenze zu Myanmar zu einem Bauprojekt. Wir gossen "old school" Beton für eine Tempelanlage, das war sehr schweißtreibend. Dann ging es wieder zurück nach Bangkok, wo das nächste Ziel angepeilt wurde. Mit Nachtbus und Fähre ging es nach Koh Phangan. Dort finden die legendären Vollmondpartys statt, im Oktober fiel alles aus, es wurde um den verstorbenen König getrauert.
So verbrachte ich entspannte Stunden in der Hängematte mit einem gigantischen Sonnenuntergang...
Am 12. Oktober ging es zurück nach Bangkok.
Es waren bewegende vier Wochen mit einer großen Gruppe von jungen Leuten. Am letzten Abend kam es zu einem sintflutartigen Regen, der mein Hostel 12 Bettzimmer überschwemmte. Ich schaffte es gerade noch, mein Back-pack zu retten, meine Flip Flops lernten schwimmen.

Bangkok

Bangkok

Tempel

Tempel

Zoo Bangkok

Zoo Bangkok

Budda

Budda

Koh Phangan- Mac Bay Resort

Koh Phangan- Mac Bay Resort

Regen in Bangkok

Regen in Bangkok

© Heike Senger, 2018
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich bin in sechs Monaten um die Welt gereist..
Details:
Aufbruch: 02.09.2017
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 19.02.2018
Reiseziele: Singapur
Malaysia
Thailand
Indonesien
Australien
Neuseeland
Fidschi
Costa Rica
Brasilien
Der Autor
 
Heike Senger berichtet seit 3 Wochen auf umdiewelt.
Bild des Autors
Heike über sich:
Ich bin 43 Jahre jung und arbeite bei einem Dienstleistungsunternehmen als Chemielaborantin in Berlin.