Australien-Reisebericht :Von Bangkok nach New York - unterwegs mit dem Around-the-world ticket

Victoria: Melbourne 10.04. - 13.04.06

10.04.06

Melbourne ist fuer uns das wahre Einkaufsparadies, vor allem, als wir die Bridgestreet in Richmond entdecken. Wir stuerzen uns in die Geschaefte, um was Warmes zu finden.

tolle Mondnacht an der Flinders Street Station

tolle Mondnacht an der Flinders Street Station

Abends wird es dann noch mal spannend: Wir besuchen das groesste Casino der suedlichen Hemisphaere.

Das Crown Casino: Daniel hat gleich mal einen Dollar verspielt...

Das Crown Casino: Daniel hat gleich mal einen Dollar verspielt...

Lisa und Scott haben noch eine Ueberraschung fuer uns parat.

Die Jungs beim Spielen

Die Jungs beim Spielen

Jeden Abend schiessen zur vollen Stunde Feuerfontaenen aus den Saeulen, die sich an der Southbank Promenade vor dem Casino befinden. Das ganze macht einen ziemlichen Laerm und als dieses Feuerspucken begann, fielen anscheinend auch viele gegrillte Tauben und Moewen vom Himmel. Die haben sich jetzt schon daran gewoehnt und weichen den zischenden Feuersbruensten aus.

Angeblich verbraucht ein Feuerstoss einer Saeule so viel Gas wie ein Haushalt in einem Jahr

Angeblich verbraucht ein Feuerstoss einer Saeule so viel Gas wie ein Haushalt in einem Jahr

Waehrend des Spektakels essen wir eine hervorragende Pizza, Daniel gleich zwei, weil der Kellner seine Bestellung falsch aufgab. So gehen wir satt und reich an neuen Erfahrungen nach Hause. Vor uns den wunderbaren Blick auf Melbourne:

Melbourne by night

Melbourne by night

11.04.06

Der naechste Tag ist wunderschoen, es werden mehr als 25 Grad vorausgesagt. Das ist der Tag fuer das Observationsdeck in Melbourne. Der Wind blaest uns kraeftig um die Ohren und ich muss aufpassen, dass mir meine Kontaktlinsen nicht aus den Augen fliegen

Melbourne von oben

Melbourne von oben

Unser naechstes Ausflugsziel ist der Zoo. Er ist sehr schoen angelegt, eher wie ein Park und es macht Spass durchzuspazieren. Mehr als drei Stunden halten wir uns auf und wir wuerden auch noch laenger bleiben, wenn der Zoo nicht um 17 Uhr schliessen wuerde.

Ein goldiges Erdmaennchen

Ein goldiges Erdmaennchen

Einige Tiere konnten wir auch trotz intensivstem Suchen nicht finden, wie zum Beispiel den Platapus. Wir muessen uns mit Abbildungen zufrieden geben.

So sieht er also aus, das Schnabeltier

So sieht er also aus, das Schnabeltier

12.04.06

Wir begeben uns auf die Suche nach dem Captain Cook Cottage. Es befindet sich im Fitzroygarden und steht unter Denkmalschutz.

Auch der Fitzroygarden ist sehr schoen angelegt und ueberall sonnen sich die Menschen oder gehen Joggen

Auch der Fitzroygarden ist sehr schoen angelegt und ueberall sonnen sich die Menschen oder gehen Joggen

Das Cottage wurde aus England hier her transportiert. Captain Cook erkundete 1770 die australische Ostkueste und er ist es auch, der den australischen Ureinwohnern den Namen "Aborigine" gibt. 1778 stirbt Cook auf Hawaii. Er wurde von Einheimischen getoetet, da Auftreten und Verhalten der Schiffsmannschaft zu massiven Unmut bei den Einwohnern fuehrte.

Daniel vorm Captain Cook Cottage

Daniel vorm Captain Cook Cottage

13.04.06

Auf Pangkor Island in Malysien haben wir Michelle und Mark kennen gelernt. Wir setzen uns wieder in Kontakt mit ihnen und so treffen wir uns am Provincial Hotel. Michelle arbeitet fuer einen Nationalpark und ist unter anderem damit beschaeftigt, die Parks fuer Besucher schoen herzurichten, Fledermaeuse zu zaehlen und vieles mehr.
Wir fahren zu "ihrem" Nationalpark und beobachten dort Fledermaeuse, die tagsueber in den Baeumen haengen und schlafen. Bei Sonnenuntergang wachen sie schoen langsam auf und begeben sich unter massivem Laerm auf Futtersuche.

Kate, Mark, Thomas, Michelle und wir zwei beim Beobachten der Fledermaeuse

Kate, Mark, Thomas, Michelle und wir zwei beim Beobachten der Fledermaeuse

Danach gehts zurueck in das Provincial Hotel. Wir beginnen das australische Pils (das hier nur 3 Dollar kostet) zu kosten und schlisslich auch noch "Cock Sucking Cowboy" (aehnlich wie B52; die Uebersetzung spare ich mir). Aufgrund der Auswirkungen entstanden folgende Bilder:

Daniel wir lustig

Daniel wir lustig

Daniel ist cool

Daniel ist cool

Mark quetscht sich dazwischen und Daniel wird muede

Mark quetscht sich dazwischen und Daniel wird muede

Die lustige und teils stark angeschlagene Truppe

Die lustige und teils stark angeschlagene Truppe

© Hannelore Daniel, 2006
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das Examen so gut wie in der Tasche und danach mehr als ein halbes Jahr Zeit, bis das Referendariat beginnt... Da bietet es sich an ein wenig die Welt anzusehen
Details:
Aufbruch: 14.01.2006
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 04.09.2006
Reiseziele: Thailand
Laos
Pakse
Kambodscha
Malaysia
Tioman
Singapur
Indonesien
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Valley Of Fire
Californien
Der Autor
 
Hannelore Daniel berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Hannelore sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors