Australien-Reisebericht :Elternzeit Downunder 2017

Wir planen während der Elternzeit 2 Monate mit unserem dann 10 Monate jungen Sohn im Wohnmobil die Ostküste zu bereisen. Von Adelaide bis Cairns.

Hinflug und Ankunft in Adelaide

Ankommen in Australien

Zugegeben war die Hinreise etwas nervenaufreibend, was aber weniger mit unserem kleinen Emil zu tun hatte, sondern mit einem verspaeteten Start in Duesseldorf. Dadurch, dass wir eine Stunde vor dem Start im Flieger sassen waren 2 geplante Stunden Aufenthalt in Dubai nichts. Dort angekommen mussten wir schnellstens mit saemtlichen Handgepaeck inklusive Emil in der Bauchtrage (zum Glueck haben wir sie) zu unserem Gate, das uns nach Australien fuehren sollte flitzen. Durch Passkontrolle, erneute Gepaeckkontrolle, Rolltreppe rauf und runter, miit dem Zug zum anderen Terminal und nochmal gefuehlte Kilometer, bis wir endlich am Gate waren. Dort mussten wir erneut unser Gepaeck durchsuchen lassen, was voll ist mit Fluessigkeiten (Glaeschen und Quetschies) fuer Emil. War aber alles erlaubt. Nun stand der lange Flug bevor. Den ersten hat Emil im Prinzip ganz gut gemeistert. Den zweiten dann auch. Er hat saemtlichen Flugbegleiterinnen den Kopf verdreht, als er sie aus seinem Baby Bassinett angelacht hat. Zwischendurch hat er immer mal geschlafen, gequengel, gespielt, gegessen und wieder von vorne So wie erwartet. Nachdem wir in Adelaide endlich den Zoll mit Spuerhund inklusive Passkontrolle passiert hatten, ging es mit dem Taxi zum Hotel. Hatten dann ein Grossraumtaxi. Auf die Frage, wo denn das Baby saesse, laechelte der Taxifahrer und gab uns zu verstehen, dass wir Emil fest auf dem Schoss halten sollten und uns gemeinsam anschnallen. Anscheinend gaebe es kein einziges Taxi mit Kindersitz. Nun gut...voellig uebermuedet haben wir auch diese Taxifahrt, die ja nur 6,8 km dauerte ueberstanden.
Die naechsten 2 Tage sind wir sehr entspannt angegangen, wofuer sich Adelaide optimal eignet. Auch Emil hat den Jetlag bisher erstaunlich gut weggesteckt und ist fast in seinem alten Rhythmus.
Morgen (Freitag) geht dann das Wohnmobilabenteuer los.

Emil spielt Bowling mit Papa

Emil spielt Bowling mit Papa

Ruheoase im Botanischen Garten

Ruheoase im Botanischen Garten

Diese Papgeien, hier im botanischen Garten, sieht man nahzu ueberall in den Baeumen.Man hoert sie auch sehr gut

Diese Papgeien, hier im botanischen Garten, sieht man nahzu ueberall in den Baeumen.Man hoert sie auch sehr gut

Alles Banane

Alles Banane

Vom Botanischen Garten entlang am Torrent River zur City

Vom Botanischen Garten entlang am Torrent River zur City

So sieht es aus, wenn die grossen Kreuzungen diagonal ueberquert werden

So sieht es aus, wenn die grossen Kreuzungen diagonal ueberquert werden

Central Market

Central Market

Stadtstrand in Glenelg

Stadtstrand in Glenelg

schoene Aussichten geniessen

schoene Aussichten geniessen

Glennelg Plaza

Glennelg Plaza

In der Tram zurueck in die City

In der Tram zurueck in die City

© Julia Stürner, 2017
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 08.05.2017
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 03.07.2017
Reiseziele: Australien
Live-Reisebericht: Julia schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Julia Stürner berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Christine 1497700054000
Halllo liebe Julia. Ein toller Rei­se­bericht. Er macht sooo große Lust auf Aus­tra­lien. Emil scheint es ja super zu ge­fal­len. Genießt die Zeit in vollen Zügen. Wir kommen gerade aus den Bergen vom Wan­dern. Nächste Woche radeln wir auf dem Em­srad­weg von der Quelle bis zur Mündun­g
Habt wei­ter­hin eine tolle Zeit­!!!
Lie­ben Gruß aus der Ferne, Chris­ti­ne
Mathias 1497198089000
Hallo E­mil­,
ein Fil­mstar der Chi­nesen in Aus­tra­lien ! Ein wun­der­bar von Deinen Eltern fest­ge­hal­te­nes Foto !
Ich höre täglich von Deinen dow­nun­der A­ben­teu­ern (Uta liest mir meis­tens vor), aber heute habe ich sie wieder aml be­geis­tert selbst ge­guckt.
Scha­de mit dem Aus­flug­swet­ter, aber die Was­ser­far­ben sind gerade wegen des "grauen Wet­ters" un­heim­lich ein­druck­svoll.
Ich wünsch Dir wei­ter­hin viel Spass beim "unten an der Erde hängen", ich hab das auch schon mal ge­mach­t.
Koa­lag­rüße von Mat­hias


Uschra 1496861296000
Hallo Ihr Drei!­
E­mil sieht mit seinen 11 Monaten schon so gross aus und cool in seinem blauen Ba­dean­zug. Habt Ihr "ge­merkt", als Ihr über den südlichen Wen­dek­reis ge­fah­ren ge­fah­ren seid? Dass es Aldi in Aus­tra­lien gibt, wussten wir auch nicht. Ist ja irre! Ihr seht, wir ver­fol­gen den Bericht von Eurer Reise mit grossem Inte­res­se und freuen uns nach wie vor über die Fotos. Wei­ter­hin alles Gute! Liebe Grüsse von Uta (und nat­ürlich auch Mat­hias)
Antwort des Autors: Hallo Uta,
Danke für deine Gästebucheinträge. Wir haben nur gemerkt, dass es etwas wärmer wird ganz allmählich zwischen 22 und 25 Grad, aber immer ☀️ Viele Grüße aus Mackay, der nächste Bericht ist auf dem Weg