Mexiko-Reisebericht :Abenteuer Mittelamerika auf 2 Raeder

Start in Ecuador: Mexiko

Kein Regen. Noch einmal Luftdruck auf beiden Rädern geprüft. Zügig geht es zur Grenze. Nichts los. 26 US$ muss ich für die Ausreise berappen. Dann Mexico. Die Beamten sind super freundlich. 269 Pesos für die Einreise bezahlen. 1US$ ~ 10 Pesos. Dann muss ich wieder Kopien vorlegen. Die Kopierstelle an der Grenze ist geschlossen aber im Ort 2 quatras weiter ist eine Geldwechselmöglichkeit und sie haben auch Kopierer. Glück gehabt.

Grenzuebergang Belize - Mexiko

Grenzuebergang Belize - Mexiko

Auf Richtung Cancun. Die Straße gut. Teilweise Autobahn. Tulum. Hotel casa rosa. 400 Pesos die Nacht. Teuer! Geld wechseln. Abendessen Torta (Sandwich) 2US$. Irgendwie muss halt gespart werden.

Mayaruinen von Tulum

Mayaruinen von Tulum

Auf zu den Ruinen. Um 7:45 bin ich dort. 8:00Uhr heißt es öffnen sie.Um 8:20 wird die Kasse den geöffnet. 5$ Eintritt. Kann man nicht meckern.
Die Anlage macht einen gepflegten Eindruck.

Mayaruinen von Tulum

Mayaruinen von Tulum

Mayaruinen von Tulum

Mayaruinen von Tulum

Mayaruinen von Tulum

Mayaruinen von Tulum

Playa de Carmen. Fahre ins Zentrum Hotel suchen. Schwierig alles zu teuer oder kein Platz fürs Moto. Alle Empfehlungen daugen nichts. Schließlich lasse ich meinen Intuition freien Lauf. Nach 5-10 Minuten habe ich eines
gefunden. 300 Pesos. Zuviel für den Schuppen. Dann begebe ich mich auf die Suche einen Baumarkt zu finden. Kaufe 4 Schlauchbinder um den
Motorschutz am Moto zu befestigen. Seit dem Umfaller wackelt er nähmlich da eine Befestigungsschelle gebrochen ist. Die Schlauchbinder sind leider zu groß und so entschließe ich mich mit dem Moto hinzufahren und es vor Ort zu machen. Das erweist sich als gute Idee, denn ich mußte verschiedene Größen verwenden. Das Personal war sehr hilfsbereit. Zurueck zum Hotel.Die Nacht war super kalt. Nur ein Bettlaken zum Zudecken. In der Nacht stehe ich auf um die langen Unterhosen rauszuholen und ziehe auch gleich noch ein 2. Hemd über. Irgendwann wache ich dann wieder frierend auf. Da habe ich meine Motorradjacke angezogen. Danach war es Ok.

Mein Hotel in Playa del Carmen

Mein Hotel in Playa del Carmen

Cancun

Cancun

Die Autobahn nach Cancun ist schnell gefunden. Bei Pto. Morelos
Zwischenstop zum Frühstücken eingelegt. Dann Cancun. Nach vielen
Fragen und hin und herfahren kein passendes Hotel gefunden. Dann
wieder nach eigenem Gefühl gefahren und Hotel gefunden. Wieder 30$
und zu teuer für den Schuppen. Ok. Lege die Motorradsachen ab
einschließlich Gepäck und ohne Balast ins Zentrum. Auf dem Weg dorthin besseres Hotel gesehen und 20$. Morgen werde ich wechseln. Noch niemand gefunden, wo ich das Moped lassen kann. Schwierig hier. Habe in 3 Std. nur eine große Maschine gesehen. Scheiße! Camarones gegesseen. Wieder mit dem unvermeidlichen Reis, Bohnen und Tacos.Wenigstens die Shrimps waren gut. Danach zur Ablegestelle für die Ferry zur Isla Mujeres gefahren. Manana um 9:30 werde ich mit dem Bike rüberfahren. 18 Pesos pro Person, 80 Pesos fürs Moto = 10 $ einfach. Ok. Nun zur Hoteleria gefahren. Da ist ein Hotelpalast neben dem Anderen. Das ist ein anderes Cancun.

Auf zur Isla Mujeres

Auf zur Isla Mujeres

Charly

Charly

BMW R 100 GS

BMW R 100 GS

Hotel gewechselt. Nun 20$ und besseres Zimmer. Die Insel Mujer kann ich für Heute vergessen. Ok. Morgen ist auch noch ein Tag. Bringe meine schmutzige Wäsche 3 Häuser weiter in die Wäscherei. Dann ins Internet. Die Dame aus dem Reisbüro hat mir geschrieben. Hätte für 3$ pro Tag einen Stellplatz für das Moped im nebenliegenden Hotel. Aber das ist mir zu teuer. Ob mich das Glück verlassen hat. Ich suche einen Schneider der meine Lederweste rep. kann. Hat durch die Clorbehandlung in Costa Rica schwer gelitten. Konnte aber niemand finden. Sind nicht auf Leder eingerichtet.
Naechster Tag zur Ferry gefahren. Dachte sie geht um 9:15, ging jedoch um 11:00. Scheiße! Warten. Auf der Fähre treffe ich Charly, ist aus Washington DC, er kam über den kleinen Umweg Alaska nach Mexico um hier auf der Insel seine Mutter zu besuchen, die hier lebt. Fährt BMW R100GS. Ok.

Isla Mujeres

Isla Mujeres

Isla Mujeres

Isla Mujeres

Isla Mujeres

Isla Mujeres

Um 12:15 bin ich auf der Insel Mujer. Erst mal die Straßen abfahren. Es ist eine ganz normale Insel und ich kann beim besten Willen nichts finden was mich umhaut. Auch mit den Restaurants ausserhalb des Zentrums ist nicht viel her. Bei meiner Rundfahrt kam ich an einem kleinen Restaurant vorbei wo mir Personen zuwinkten. Sie waren immer noch da. Ein Paar aus Canada Toronto und zwei Frauen aus Missouri. Diana und De Mc Gruder. Wir unterhalten uns und sie fragen mich das Übliche. Als ich sage das ich einen Platz für mein Moped suche, bietet mir De an es bei ihr stehen zu lassen. Kaum zu glauben. Hat ein Department auf der Hotelinsel und zu diesem gehören zwei Stellplätze. Der Canadier Jaq spielt in einer Country
Band und sie sind im August in München. Rattle Snake Bar. Wir verabreden uns, um uns dort wieder zu treffen. Cool.

Dee, mein Engel auf der Isla Mujeres.

Dee, mein Engel auf der Isla Mujeres.

Isla Mujeres

Isla Mujeres

Isla Mujeres

Isla Mujeres

Cancun

Cancun

Abends vom Internet aus über Skype Oscar angerufen. Er persönlich hat keine Kontakte nach Mexico aber er will bei seinen Bekannten mal nachfragen. Danach noch Dr. Ludwig Nolte angerufen ob er vieleicht etwas finden kann. Ihn hatte ich auf der Strasse angesprochen und nach einem Hotel gefragt als ich nach Cancun kam und er hat mir seine Karte gegeben.
Zur Hoteleria gefahren. Starbuck Cafe. Treffe mich mit De. Als ich ankomme sind sie schon da. Frühstücken zusammen, unterhalten uns und dann gehen wir in die Garage gleich nebenan. Lauter Luxusschlitten drinnen. Vom Hummer über SL bis zum Rolls alles vertreten. Ich denke da ist das Bike sicher mit dem ganzen Zeug. Werde es hier deponieren. Wir verabreden das wir Morgen zusammen essen gehen. Ich lade natürlich ein.

Cancun

Cancun

Cancun

Cancun

Es regnet wie die Sau. Scheisse! Ausgerechnet heute wo ich das Bike zur Garage bringen muss. Bike bepacken und zur Hoteleria fahren. Juan Carlos der Garagenboss hat frei. Heute ist Phillip der Boss. Ich erklaere ihm alles und bringe das Moped zum Stellplatz von De. Alles gut abgestellt und verpackt. No problem. Punkt 1:00 Uhr bin ich am Appartment. Diana, Jaq und Jay sind auch da. Jaq und Jay, er spielt Gitarre,singen einige Songs aus ihrem Programm. Bin schwer beeindruckt. Singen ausnehmend gut, so ohne Anlage. Da kann ich nur den Hut ziehen. Danach gehen wir ins nahegelegene Rest. Essen super. Zahle fuer drei Pers. 70,--$. Es regnet und stuermt. Nach dem Essen verabschieden wir uns nicht ohne das Versprechen abzunehmen das wir uns in Muenchen im August wieder sehen. Rattle Snake Salon. Ich freue mich schon. Mit dem Bus fahre ich wieder zurück zum Hotel. Mein Rueckflug nach D. ist gebucht. Noch einige Tage rumhaengen dann gehts "nach Hause".

Cancun

Cancun

Ist das ein Wasser?

Ist das ein Wasser?

Bis jetzt bin ich nicht sehr begeistert von Zentralamerika.
Mir fehlt die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft von Suedamerika.
Gruss an alle Leser und Fans.
Wolfgang
Viajero en moto

© Wolfgang Heiss, 2008
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Mexiko-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Reise wird von Ecuador bis Mexico fuehren.
Details:
Aufbruch: 01.08.2009
Dauer: 6 Jahre
Heimkehr: 30.12.2015
Reiseziele: Ecuador
Kolumbien
Panama
Costa Rica
Nicaragua
Honduras
Guatemala
Belize
Mexiko
Der Autor
 
Wolfgang Heiss berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors