USA-Reisebericht :San Diego /USA fuer 18 Monate

End of July

So nachdem ich verschiedentlich angesprochen wurde und es mir auch schon länger auf der Seele liegt muss ich hier jetzt mal ein bisserl aufholen. Nach den Feierlichkeiten am Unabhängigkeitstag war das nächste Highlight eine "Hospitality Industry appreciation night" von Budweiser. Diese Firma war so nett viele der lokalen Verkäufer und Restaurantmitarbeiter Ende Juli auf eine Party einzuladen. Veranstaltungsort war die USS Midway. Ein alter Flugzeugträger der von kurz nach dem WW2 bis Ende der 90er im Dienst war. Hatte also alles von Korea, Vietnam bis Desert Storm mitgenommen. Nur diese kurze Übersicht führt einem eigentlich schon wieder vor Augen, dass dieses Land eigentlich fast ununterbrochen seit dem 2. Weltkrieg in kriegerischen Auseinandersetzungen verwickelt ist. Das wäre mal einen eigenen Bericht wert, erklärt aber vielleicht wieso es hier so "normal" erscheint und gar keinem mehr groß auffällt dass jeden Tag einige Soldaten umkommen und noch mehr verletzt werden. Als Deutscher im Nachkriegsdeutschland aufgewachsener unvorstellbar.
Zurück aber zur "Midway", die liegt jetzt seit ihrer Außerbetriebnahme hier im Hafen als Museum. Kann besucht werden (hatte ich im letzten Winter mit Harry gemacht, weiß gar nicht mehr ob das bereits erwähnt wurde) und anscheinend auch für Großveranstaltungen gebucht werden. Es war eine unglaubliche Location. Bei Sonnenuntergang auf dem riesigen Flugdeck, von einer guten Band untermalt, Freibier zu trinken. Einmaliges Erlebnis.

Erste Annäherung an den Veranstaltungsort

Erste Annäherung an den Veranstaltungsort

Gegenüber liegen zwei aktuell aktive Flugzeugträger im Hafen derzeit dort zur Inspektion.

Gegenüber liegen zwei aktuell aktive Flugzeugträger im Hafen derzeit dort zur Inspektion.

Das war der Blick das Flugdeck entlang Richtung Stadt. Unglaublich wie gross diese Teile sind!

Das war der Blick das Flugdeck entlang Richtung Stadt. Unglaublich wie gross diese Teile sind!

Ein ungewöhnlicher Veranstaltungsort.
Sicher das einzige mal in meinem Leben.

Ein ungewöhnlicher Veranstaltungsort.
Sicher das einzige mal in meinem Leben.

Ein Blick zurück. Gegen Abend war die Party dann vom Flugdeck in den Hangar ein Stock tiefer verlegt worden. Platz hat es auf dem Ding wirklich genug.

Ein Blick zurück. Gegen Abend war die Party dann vom Flugdeck in den Hangar ein Stock tiefer verlegt worden. Platz hat es auf dem Ding wirklich genug.

Noch am selben Abend kam mein Vater zu Besuch an. Zwar leider nur für eine Woche aber hat mich sehr gefreut. Und was für eine volle Woche es war. Besuch im Wild Animal Park, Sunset Bier im Hotel Del Coronado, Samstagnachmittagpoolparty bei einem Bekannten. Zum Abschluss noch eines spektakuläres Abendessen im JRDN Restaurant. Hier ein paar Eindrücke von der Woche:

Hatte ich schon erwähnt, daß Giraffenbabys bei der Geburt ca. 2 m auf den Boden fallen?

Hatte ich schon erwähnt, daß Giraffenbabys bei der Geburt ca. 2 m auf den Boden fallen?

aktueller Hinweis: Der Wild Animal Park hat die bisherigen Feuer in Südkalifonien gut überstanden. Teile der Anlagen sind angebrannt, die Feuer konnten aber schnell gelöscht werden, Tiere kamen keine zu Schaden und der Park ist bereits seit letzter Woche wieder geöffnet.

aktueller Hinweis: Der Wild Animal Park hat die bisherigen Feuer in Südkalifonien gut überstanden. Teile der Anlagen sind angebrannt, die Feuer konnten aber schnell gelöscht werden, Tiere kamen keine zu Schaden und der Park ist bereits seit letzter Woche wieder geöffnet.

Vater und Sohn am Strand in Coronado.
Im Hintergrund ist noch das Hotel Del Coronado zu erkennen.

Vater und Sohn am Strand in Coronado.
Im Hintergrund ist noch das Hotel Del Coronado zu erkennen.

Beim Bier im "Del"

Beim Bier im "Del"

Auf dem Marinefriedhof auf Point Loma

Auf dem Marinefriedhof auf Point Loma

Poolparty

Poolparty

Zweimal Vater und Sohn 
Doug Sherman und Doug Jr. mit den Herren Kaesler eingestreut

Zweimal Vater und Sohn
Doug Sherman und Doug Jr. mit den Herren Kaesler eingestreut

Nach Jahren mal wieder eine Tauchflasche auf. Zwar nur im Pool, war aber trotzdem schön! Mareike hat es auch mal versucht und auch ihr hat es Spass gemacht.

Nach Jahren mal wieder eine Tauchflasche auf. Zwar nur im Pool, war aber trotzdem schön! Mareike hat es auch mal versucht und auch ihr hat es Spass gemacht.

Lieber Papa, Vielen Dank noch mal für Deinen Besuch!!! Hat mich sehr gefreut!

Am letzten Abend bei uns daheim noch ein Bier bevor in der Früh der Flieger geht.

Am letzten Abend bei uns daheim noch ein Bier bevor in der Früh der Flieger geht.

© Georg K., 2006
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Beruflich fuer 18 Monate in die USA. Durch weitgehend Zufall in San Diego gelandet. Von hier aus wird der Suedwesten erkundet. Hier wird es Zwischenberichte geben so dass Freunde und Familie wissen was passiert. Unbekannte sind auch herzlich willkommen zu stoebern und zu lesen.
Details:
Aufbruch: 29.10.2006
Dauer: 19 Monate
Heimkehr: Mai 2008
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Georg K. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Georg sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Georg über sich:
Alle die auf dieser Seite landen kennen mich wahrscheinlich eh schon. Aber kurz zusammengefasst:
-maennlich
-Baujahr: 1975
-Beruf: Hotel
-derzeit: San Diego, USA
-Heimat: Schwabing, München, Deutschland