USA-Reisebericht :2012 bis? - Pensioniert - unser Reise-Traum wird Wirklichkeit!

US Bundesstaat Texas: San Antonio

Grenzübergang Mexico - USA

Der Grenzübertritt von Mexico nach den USA ist problemlos verlaufen. Zuerst besuchen wir die Migracion auf der mexikanischen Seite, um die Ausreise bestätigen zu lassen, anschliessend reihen wir uns in Colombia/Nuevo Laredo brav in die Reihe der Autos ein. Offenbar sind wir bereits zu routiniert, um nervös zu sein. Der Zöllner befragt uns zuerst, wo wir herkommen, dann nimmt er uns die Pässe weg und diskutiert mit seinen Kollegen. Schweizer gibt es wohl hier recht wenige. Scherzend stellt er uns noch die Frage, ob wir nebst... verschiedenen Sprachen auch Afghani sprechen würden...? Alles ok, das Auto wird kurz von aussen inspiziert, dann dürfen wir bei der Box 4 parkieren und rüber zur Verwaltung gehen. Da heute Sonntag ist, sind nicht allzu viele Leute hier. Eine sehr nette Dame sieht unsere Pässe genau an und stellt auch entsprechende Fragen. So ist uns prompt entgangen, wann wir zum letzten Male in die USA eingereist waren. Sie hat uns dann auf ein Datum aufmerksam gemacht mit Einreise in New York...! Ach - das war ja damals, als die Air France gestreikt hatte und wir mit SWISS nach New York geschickt wurden und ab da nach Mexico.
Kurz die Fingerabdrücke genommen, ein nettes Bildchen für den Computer geschossen und die Pässe sind gestempelt - 3 Monate können wir in den USA verweilen.

San Antonio - 22.11. - 24.11.2015...

Insgesamt sind wir gute 530 km gefahren - von Monterrey an die Grenze und dann bis San Antonio. Dazwischen die Formalitäten des Grenzübertritts, etwas einkaufen für das Frühstück, auftanken. Die Sonnen neigt sich schon sehr tief und mit der Zeit bricht die Dämmerung an. Ein Umstand, den wir eigentlich vermeiden wollen. Unser Grundsatz ist - möglichst nicht bei Nacht fahren! Auf dem i-net haben wir einen RV-Park gefunden und na wunderbar - wir finden ihn auch noch zur rechten Zeit, Es ist noch nicht ganz dunkel und die Dame im Büro öffnet nochmals, um uns dies und jenes zu erklären. Super! Sie sagt uns auch, dass ein gleiches Auto auf dem Platz stehe. Wir fahren vor - Waltraud und Helmut aus München begrüssen uns.
Wir stellen uns neben die beiden und plaudern eine kleine Weile.

Kleines Buschtaxi-Treffen in San Antonio...

Kleines Buschtaxi-Treffen in San Antonio...

Am darauf folgenden Tagen - nach dem Frühstück - gibt's dann einen ausführlicheren Informationsaustausch. Wir suchen eine Autoversicherung für die USA und sie interessieren sich für Mexico.
Bestückt mit Adressen machen wir uns anschliessend auf in die Stadt. Leider will niemand eine Versicherung mit uns abschliessen. Also versuchen wir es morgen nochmals bei der AAA - American Automobil Association.
Die Stadtbesichtigung ist etwas mager ausgefallen, aber immerhin - einen kleinen Eindruck haben wir dennoch erhalten.
Ich muss für mich feststellen - so ganz angekommen bin ich noch nicht in den USA!

Der bekannte River-Walk von San Antonio...

Der bekannte River-Walk von San Antonio...

Die Autoversicherung!

Es kommt einer Odyssee gleich, was wir mit amerikanischen Auto-
versicherungen erlebt haben. Ich weiss, wir hätten früher daran denken sollen, aber - in andern Reiseberichten hatte ich immer wieder gelesen, dass das problemlos vor der Grenze an Tankstellen zu erledigen sei.
Insgesamt 12 Versicherungen haben wir aufgesucht. Zugegeben - alle waren sehr nett und hilfsbereit - aber wenn es darum ging, die Fahrgestellnummer in den Computer einzulesen, war meist Schluss! Bei der "American Automobil Association" AAA - waren wir ebenso. Am Schluss landeten wir bei Progressive-Versicherungen. Vor 3 Jahren hatten wir damals bei denen eine Police erhalten. Nix wie los! Wiederum ausgesprochen freundlich und hilfs-bereit! Rückfrage beim Chef auf Grund der Policennummer: Ach - wir mussten die Police löschen, weil die Abgaskontrolle damals nicht gemacht wurde!
Also rät uns der freundliche Herr zur Automobilkontrolle zu fahren und das Auto testen zu lassen! Anschliessend könnten wir dann ein amerikanisches Kennzeichen beantragen und dann wäre die Versicherung auch kein Problem mehr!
Nun - mir wollte die ganze Sache nicht so recht gefallen, da ich nicht weiss,, wie die amerikanischen Normen sind? Was wenn wir die nicht einhalten können? Wird das Auto sogar beschlagnahmt oder wir werden umgehend des Landes verwiesen???
Wir entscheiden uns, die USA auf dem gleichen Weg wieder zu verlassen, wie wir eingetroffen sind! Am folgenden Tag packen wir zusammen und fahren zurück nach Monterrey!
Übrigens - der Toyota, welcher neben uns stand, hat ähnliches erlebt. Der Fahrer musste sogar einen ärztlichen Test seiner Fahrtüchtigkeit über sich ergehen lassen!

Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir beide sind in Pension und haben uns seit geraumer Zeit auf unsere Traumreise vorbereitet. Die Reise führt uns quer durch Kanada, hinauf nach Alaska und mehr oder weniger entlang der "Panamericana" südwärts bis nach Feuerland. Dabei wollen wir fremde Länder, Menschen und verschiedene Kulturen kennenlernen. Nicht nur Urlaub machen, sondern Zeit haben und das Leben geniessen. Immer getreu unserm Motto: "Der Weg ist das Ziel"...!
Details:
Aufbruch: 28.04.2012
Dauer: 6 Jahre
Heimkehr: April 2018
Reiseziele: Kanada
Schweiz
Deutschland
Vereinigte Staaten
Mexiko
Monaco
Live-Reisebericht: Peter Stocker + schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor