Brasilien-Reisebericht :AROUND THE WORLD - "Schau ma mal, dann seh ma´s scho"

Der Versuch zweier verrückter Bayern in einem Jahr um die Welt zu reisen!
(Südamerika - Neuseeland - Fiji - Australien - Südostasien)

SÜDAMERIKA

Der Countdown läuft . . . die Spannung steigt !

Hallo ihr Lieben,

es sind zwar nur noch ein paar Wochen, aber wir stecken noch mitten in den Reisevorbereitungen!
Jetzt kann man sich noch gar nicht vorstellen, dass wir Anfang Juli schon in unserem ersten Reiseziel - Rio de Janeiro/Brasilien - landen werden.
Da wir "Weltreise-Neulinge" sind, freuen wir uns natürlich über einige Tipps von Euch!

Bis dahin Servus und eine Gute Zeit!

Kurz vorm einpacken

Kurz vorm einpacken

Nun sind es nur noch ein paar Tage, alle Vorbereitungen sind soweit erledigt!
Wir sind schon sehr aufgeregt, doch auch die Freude überwiegt immer mehr.
Also dann ... Riiioooo wir kommen !!!

Rio de Janeiro - Die ersten Tage!

Nach einem 11,5 stuendigen, anstrengenden Flug von London nach Rio sind wir nun endlich gegen 22 Uhr nachts am Flughafen angekommen.
Wir schnappten uns ein serioeses Taxi womit wir den ersten Kontakt mit einem Brasilianer hatten. Dieser erklaerte uns auch gleich waehrend der Fahrt quer durch Rio die ganze Stadt... leider auf portugiesisch! Freundlicherweise haben wir natuerlich fleissig geantwortet... auf englisch-spanportugiesisch-bayrisch!
Trotzalledem verlief die Fahrt sehr positiv, da uns der nette Herr um diese Uhrzeit direkt vors Hostel fuhr und auch abgewartet hat bis wir rein kamen.

Die ersten Tage sahen wie folgt aus:

Erstes Fruehstueck mit unseren neuen Freunden

Erstes Fruehstueck mit unseren neuen Freunden

Ein kleiner Ausblick von der Terrasse...der Flieger landet uebrigens hinter den Haeusern!

Ein kleiner Ausblick von der Terrasse...der Flieger landet uebrigens hinter den Haeusern!

Unglaublich! Am 2. Tag fragten wir uns wohin die ganzen Leute mit den Chalkbags wollen, die an unserem Hostel vorbeikamen! Das Ergebnis: 10 m neben uns unter einem Wellblechdach, eine kleine Boulderhalle! yippie

Unglaublich! Am 2. Tag fragten wir uns wohin die ganzen Leute mit den Chalkbags wollen, die an unserem Hostel vorbeikamen! Das Ergebnis: 10 m neben uns unter einem Wellblechdach, eine kleine Boulderhalle! yippie

Am Corcovado! Cristo de Redentor (Christus der Erloeser)

Am Corcovado! Cristo de Redentor (Christus der Erloeser)

Wie wir zwei als Bayern ihn nennen "das Zuckerhiadl" (der Zuckerhut)

Wie wir zwei als Bayern ihn nennen "das Zuckerhiadl" (der Zuckerhut)

Fazit der ersten Tage:
Rio "the city of god" ist eine quirlige, vielseitige, teils verwirrende aber wunderschoene Stadt!

Das Pantanal

Nach einer wunderschoenen und interessanten Woche in Rio, machten wir uns auf den Weg nach Campo Grande, einer Millionenstadt am Rande des Pantanal, dem groessten Feuchtgebiet der Erde!
Nach einer 23 stuendigen Busfahrt und ca. 1300 km kamen wir dort gut an, jedoch mit ein paar Frostbeulen... Die Fahrt kam uns gar nicht so lange vor, da die Busse sehr komfortabel sind, mit viel Platz, Sitzen die man fast zu einem Bett machen kann und einer Klimaanlage, die einem das Frieren lernt!
Nach einer Nacht im Hostel starteten wir einen 4-Tages-Trip, der uns nochmals ca. 400 km in die Wildnis fuehrte!

Die Busfahrt...und seitdem wir gesehen haben, dass die Einheimischen immer Decken dabei haben, haben wir bei jeder Busfahrt unsere Schlafsaecke am Mann!

Die Busfahrt...und seitdem wir gesehen haben, dass die Einheimischen immer Decken dabei haben, haben wir bei jeder Busfahrt unsere Schlafsaecke am Mann!

Wegen der speziellen Farbgebung, eine sehr seltene Art von Papagei.

Wegen der speziellen Farbgebung, eine sehr seltene Art von Papagei.

Zwei Abenteurer beim Piranha-Fischen! Hatten sogar Glueck und selbst welche gefangen, was nicht immer vorkommt laut unserem Guide.

Zwei Abenteurer beim Piranha-Fischen! Hatten sogar Glueck und selbst welche gefangen, was nicht immer vorkommt laut unserem Guide.

...spaeter dann paniert zum Mittagessen!

...spaeter dann paniert zum Mittagessen!

2 suesse Sittiche

2 suesse Sittiche

Wir nennen ihn "Flammenvogel"

Wir nennen ihn "Flammenvogel"

Some people call it ... caiman

Some people call it ... caiman

Der Jabiru oder auch Tuiuiu, ein Markenzeichen und der groesste Vogel des Pantanal mit bis zu 1,40 m Groesse und einer Fluegelspannweite bis 3 m!!!

Der Jabiru oder auch Tuiuiu, ein Markenzeichen und der groesste Vogel des Pantanal mit bis zu 1,40 m Groesse und einer Fluegelspannweite bis 3 m!!!

Ebenso ein Highlight und Markenzeichen der Region, der Tucan! 
Ein sehr scheuer Vogel und daher nur durch Glueck zu knipsen.

Ebenso ein Highlight und Markenzeichen der Region, der Tucan!
Ein sehr scheuer Vogel und daher nur durch Glueck zu knipsen.

Die Wasserfaelle von Iguazu

Die 4 Tage im Pantanal waren wirklich sehr beeindruckend und abenteuerreich und so verliessen wir dieses wunderschoene Naturreservat in Richtung Foz do Iguacu!
Wieder einmal legten wir eine grosse Strecke ca. 1000 km und 14 Std. mit dem Bus zurueck...diesmal jedoch ohne Frostbeulen...because of the schlafsack!
Dort angekommen checkten wir erstmal im HOSTEL NATURA ein, welches sehr ruhig zwischen der Stadt und den Faellen liegt. Die naechsten Tage haben wir uns etwas mehr Zeit genommen, um die Wasserfaelle von der brasilianischen und argentinischen Seite zu besichtigen! Den Rest der Woche, die wir dort verbrachten, haben wir einfach in der tollen Hostel-Anlage mit Badesee, Pool riesigem Garten und super chilligen Angestellten genossen. (auch deswegen, weil wir teils die einzigen Gaeste waren und somit ein Mehrbettzimmer fuer uns allein hatten.)

Beeindruckender View von der brasilianischen Seite!

Beeindruckender View von der brasilianischen Seite!

Wie im Maerchenland ...

Wie im Maerchenland ...

Die argentinische Seite, bei der man auch sehr nahe an die Faelle herankommt.

Die argentinische Seite, bei der man auch sehr nahe an die Faelle herankommt.

2 glueckliche und beeindruckte Reisende am
- LOS GARGANTA DEL DIABLO !!! (the devil's throat) bzw. Der Teufelsschlund. -

2 glueckliche und beeindruckte Reisende am
- LOS GARGANTA DEL DIABLO !!! (the devil's throat) bzw. Der Teufelsschlund. -

© Thomas & Melanie, 2012
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Brasilien Brasilien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 08.07.2012
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Juli 2013
Reiseziele: Brasilien
Argentinien
Ecuador
Peru
Bolivien
Chile
Neuseeland
Fidschi
Australien
Indonesien
Singapur
Malaysia
Thailand
Deutschland
Der Autor
 
Thomas & Melanie berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thomas & über sich:
Hallo Ihr Lieben,

hier sind Tom (30) und Mel (23) aus Landshut in Niederbayern!
Wir sind ein humorvolles, weltoffenes und manchmal etwas verrücktes Pärchen, das eines Tages den Plan hatte alles hinzuschmeissen und sich die Welt anzusehen.
Wir hoffen, dass Euch unsere Berichte gefallen und sind für Anregungen jederzeit dankbar!

Servus