Chile-Reisebericht :AROUND THE WORLD - "Schau ma mal, dann seh ma´s scho"

SÜDAMERIKA: Chile

SAN PEDRO DE ATACAMA - EINE OASE IN DER WUESTE

Bienvenidos en Chile!
Nach unserem Trip durch den Salar de Uyuni nutzten wir die Gelegenheit und verabschiedeten uns von dem Rest der Truppe, um mit dem Bus weiter nach San Pedro in die Atacamawueste zu fahren. Nach nur 40 km und fast 2000 Hoehenmeter tiefer kamen wir in der kleinen Oase an. Die Ankunft war nicht perfekt, da es mir (Tom) leider rapide schlechter ging! Wir suchten uns zuegig eine Unterkunft, die ich dann auch dringend noetig hatte. Die naechsten 20 Std. lag ich dann flach... Ergebnis: Lebensmittelvergiftung! Am naechsten Tag ging es mir langsam wieder besser, doch dann erwischte es Mel! Immerhin war immer Einer im Stande den Anderen zu pflegen!
Nach 2 Tagen haben wir beide alles ueberstanden und konnten wieder mit "gewohnten" Dingen fortfahren.

Unser Lazarett!

Unser Lazarett!

Die kleine Ortschaft mit Blick auf den Vulkan "Licancabur", den wir schon von der bolivianischen Seite sahen!

Die kleine Ortschaft mit Blick auf den Vulkan "Licancabur", den wir schon von der bolivianischen Seite sahen!

Unglaublich aber wahr! Sogar mitten in der Wueste gibt es W-Lan!

Unglaublich aber wahr! Sogar mitten in der Wueste gibt es W-Lan!

Ein Ueberblick auf San Pedro. Im Hintergrund ragen die Vulkane auf und dahinter befindet sich Bolivien.

Ein Ueberblick auf San Pedro. Im Hintergrund ragen die Vulkane auf und dahinter befindet sich Bolivien.

Valle de la Muerte! Das Todestal.

Valle de la Muerte! Das Todestal.

...in gluehender Hitze!

...in gluehender Hitze!

Was macht man wenns keinen Schnee gibt? ...auf Sand boarden! 
Das Gefuehl ist echt witzig und es funktioniert richtig gut! Das Beste ist, man hat nicht soviel anzuziehen...

Was macht man wenns keinen Schnee gibt? ...auf Sand boarden!
Das Gefuehl ist echt witzig und es funktioniert richtig gut! Das Beste ist, man hat nicht soviel anzuziehen...

...allerdings gibts auch keine Lifte und so muss man sich seine Abfahrt erst "erarbeiten".

...allerdings gibts auch keine Lifte und so muss man sich seine Abfahrt erst "erarbeiten".

Traumhaft!
...es gibt zwar keine Beweisfotos, aber auch Mel hat sich getraut und als purer Anfaenger sogar eine Abfahrt geschafft!

Traumhaft!
...es gibt zwar keine Beweisfotos, aber auch Mel hat sich getraut und als purer Anfaenger sogar eine Abfahrt geschafft!

Zum Abschluss eines tollen Tages:
Sonnenuntergang im "Valle de la luna" (Mondtal)

Zum Abschluss eines tollen Tages:
Sonnenuntergang im "Valle de la luna" (Mondtal)

© Thomas & Melanie, 2012
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile Chile-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Der Versuch zweier verrückter Bayern in einem Jahr um die Welt zu reisen! (Südamerika - Neuseeland - Fiji - Australien - Südostasien)
Details:
Aufbruch: 08.07.2012
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Juli 2013
Reiseziele: Brasilien
Argentinien
Ecuador
Peru
Bolivien
Chile
Neuseeland
Fidschi
Australien
Indonesien
Singapur
Malaysia
Thailand
Deutschland
Der Autor
 
Thomas & Melanie berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thomas & über sich:
Hallo Ihr Lieben,

hier sind Tom (30) und Mel (23) aus Landshut in Niederbayern!
Wir sind ein humorvolles, weltoffenes und manchmal etwas verrücktes Pärchen, das eines Tages den Plan hatte alles hinzuschmeissen und sich die Welt anzusehen.
Wir hoffen, dass Euch unsere Berichte gefallen und sind für Anregungen jederzeit dankbar!

Servus