Chile-Reisebericht :Chile, Nordtour, 3 Wochen

San Pedro de Atacama ... Part 3: Antofagasta

Antofagasta

Heute nun ging es mit dem Bus nach Antofagasta. Also den Wecker auf 05:30 Uhr kurz durch die Eishölle ( also durch den Garten ... ) zum duschen, Keksfrühstück und ab auf den unendlichen Weg zum Busbahnhof.vDer Bus ging Megapünktlich und wir hatten gute Plätze. Nach ca. 5 Stunden Fahrt, ohne erwähnungswürdige
Pause, sind wir in Antofagasta aufgeschlagen. Skeptisch wie wir immer sind, wollten wir nicht gleich das erste Taxi nehmen. Aber der Driver hat genau den Preis verlangt, den er angesagt hatte, trotzdem das Taxameter mehr angezeigt hat. Das hatten wir auch noch nie .... Wie auch immer unser Hotel, das `` Diego el Mare`` war wirklich nicht schlecht. Man muss sich halt daran gewöhnen, das die Unterkünfte einfach exorbitant teuer sind. Wie immer, haben wir nur die Brocken ins Zimmer geworfen und schon ging es auf
Stadtentdeckung. Die Stadt hat etwas ... ohne Quatsch. Sie ist nix besonderes, aber sie hat ihren Charme. Wir haben dann den alten Bahnhof besucht. Leider durften wir nicht rein. Dann ging es weiter zum Fischereihafen. Auch sehr schön. Die Fischstände waren allerdings auch schon geschlossen. Also sind wir die Strandstrasse ein bischen hochgebummelt. Wir waren fast schon soweit uns eine Dinoausstellung anzuschauen. Konnten uns aber grad noch so beherrschen. Dann haben wir noch ein bemaltes Haus gefunden. Das war wirklich vom feinsten. Da uns so langsam der Hunger überkam, ging es zurück ins Stadtzentrum. Dort war irgendein
Fest am laufen. Da spielte auch eine Lifeband, bei der wir gleich mal so ganz spontan 2 CD`s erstanden haben. Laut Reiseführer sollte ein Cafe ganz besonders gut sein. Das haben wir dann mal eben aufgesucht. Hmm... das war wriklich lecker.Später sind wir gleich neben dem Hotel noch eirklich lecker essen gewesen. In dem Restaurant hingen überall Schinken von der Decke ... ohne Quatsch. Nach dem essen sind wir dann ins Bett gerollt. Morgen soll es ja schon weitergehen.

diesen Blick werden wir die nächsten 5 Stunden aus dem Bus haben ... spannend oder ???

diesen Blick werden wir die nächsten 5 Stunden aus dem Bus haben ... spannend oder ???

die Fussgängerzone von Antofagasta

die Fussgängerzone von Antofagasta

die Kathedrale am Plaza de Armas

die Kathedrale am Plaza de Armas

der Clocktower

der Clocktower

...

...

der Bahnhof

der Bahnhof

Fischereihafen

Fischereihafen

das bemalte Haus ...

das bemalte Haus ...

schnurgerade diese Strasse, bis in den Berg hinauf

schnurgerade diese Strasse, bis in den Berg hinauf

jepp ... auch daran sollte man durchaus ab und an mal denken.

jepp ... auch daran sollte man durchaus ab und an mal denken.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile Chile-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
wir haben leider nicht genug Urlaub übrig, um ganz Chile zu durchqueren, deshalb haben wir uns für den Nordteil entschieden ...
Details:
Aufbruch: 29.10.2013
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 28.11.2013
Reiseziele: Chile
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.