Ecuador-Reisebericht :Amsi und Remo reisen um die Welt

Ecuador

Guayaquil - Montanita

Am diesem Tag verliessen wir um 10.30 Uhr Mancora mit dem Bus. Es war der beste Bus welchen wir bis jetzt hatten. In der ersten Klasse hatten wir sogar Fernseher im Vordersitz, es war fast wie in der Business Klasse in einem Flugzeug. Sogar ein warmes Essen wurde uns serviert. So gegen 14.00 Uhr erreichten wir die Grenze zu Ecuador. Diese Grenzüberschreitung dauerte dann doch eine Weile. Wir benötigten fast 2,5 Stunden bis wir die Ausreise- und Einreiseformalitäten erledigt hatten. Anschliessend fuhren wir weiter bis nach Guayaquil, wo wir so gegen 21.00 Uhr eintrafen.
Am nächsten Tag begannen wir unseren Trip zu den Galapagos Inseln zu organisieren. Wir klapperten diverse Reisebüros in der Stadt ab um ein gutes Angebot zu finden. Uns wurde schnell klar, das wird ein sehr teurer Trip, aber man muss dieses wunderbare Archipel auf jeden Fall besuchen. Da im Moment auch Hochsaison ist, gab es auch nur sehr wenige Möglichkeiten die für uns in Frage kamen, da wir danach weiterreisen wollten. Schlussendlich fanden wir noch ein ziemlich gutes Last Minute Angebot auf einem grossen Schiff. Wir buchten den Platz auf dem Schiff zusammen mit dem Flug und anschliessend noch einige Tauchtage von der Insel Santa Cruz aus.
Da wir bis zum Abflug auf die Galapagos Inseln noch 6 Tage warten mussten, entschlossen wir uns einige Tage nach Montanita zu fahren. Am nächsten Morgen nahmen wir den Bus von Guayaquil nach Montanita, wo wir dann gegen Mittag eintrafen. Wir hatten für die erste Nacht ein Hostal reserviert, da wir nicht genau wussten ob wir etwas finden würden. Die nächsten 4 Tage verbrachten wir in diesem gemütlichen Surfer Dorf direkt an der Küste. Wir machten eigentlich nicht viel diese Tage. Wir assen gut und genossen den schönen Sandstrand. Dieses Dorf ist mit sehr vielen jungen Leuten bevölkert, und die Zeichen stehen voll auf Surfen. Es hat viele Touristen hier, sowohl aus Südamerika wie auch aus Europa. Wer allerdings Ruhe und Abgeschiedenheit sucht ist hier falsch. Am Wochenende wenn noch die vielen Ecuadorianer hier eintreffen ist richtig viel los. Es gibt viele Bars und einige Discos. Wer einen empfindlichen Schlaf hat, muss unbedingt ausserhalb des Zentrums übernachten, denn hier ist es richtig laut, und die Musik läuft die ganze Nacht.
Nach 5 Tagen reisten wir zurück nach Guayaquil.

In den Tagen in Montanita entstand noch ein Video zu unserem Amazonas Trip in Peru. Unter folgendem Link könnt Ihr euch das Video anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=lkfoZLmzBc0

Park im Zentrum von Guayaquil

Park im Zentrum von Guayaquil

Unser Hostel in Montanita

Unser Hostel in Montanita

Garten in unserem Hostel

Garten in unserem Hostel

Montanita

Montanita

© Andreas Amsler, 2014
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Ecuador Ecuador-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unser Traum wird war. Gemeinsam geht`s auf eine 10 monatige Weltreise. Zuerst nach Südamerika und dann nach einem kurzen Abstecher in die USA über Hawaii in den Pazifik nach Guam und Palau. Danach noch einige Monate Asien. Mal schauen was die nächsten Monate so bereit halten für uns....
Details:
Aufbruch: 09.06.2014
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: Mai 2015
Reiseziele: Chile
Bolivien
Peru
Ecuador
Vereinigte Staaten
Palau
Indonesien
Der Autor
 
Andreas Amsler berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt. Andreas über sich:
Mein Traum wird war. Zusammen mit meinem guten Freund Remo geht`s auf eine 10 monatige Weltreise. Zuerst nach Südamerika und dann nach einem kurzen Abstecher in die USA über Hawaii in den Pazifik nach Guam und Palau. Danach noch einige Monate Asien. Mal schauen was die nächsten Monate so bereit halten für uns....