Schweiz-Reisebericht :Mit unserem Nissan Patrol einmal um die Welt

Abschied und unsere letzte Woche

Cannes, 4.7.2010
Am Samstag, den 26. Juni 2010 durften wir zusammen mit unseren Freunden, Verwandten und Bekannten ein grosses Abschiedsfest feiern. Im Restaurant Poco Loco in Arlesheim begrüssten wir ca. 130 Personen. Wir möchten uns bei ALLEN bedanken - es war einfach toll und schön, dass ihr alle gekommen seid. Es ist schön, von so vielen Menschen verabschiedet zu werden - es war jedoch auch mit Wehmut verbunden. Mit Bier, kühlen Getränken, grossartigen Grilladen, diversen Salaten, einem schönen Dessertbuffet und mit einer supertollen Latino Band feierten wir bis in die Morgenstunden. Wir möchten uns beim Poco Loco Team und den verschiedenen Barhelfer/-innen für den Einsatz und das Gelingen recht herzlich bedanken. Einen ganz speziellen Dank an Nyffi für seinen Sombreroeinsatz.
Die letzte Woche vor der Abfahrt verbrachten wir mit Auto vollpacken, Abschied nehmen und natürlich ab und zu ein WM-Spiel schauen. In den letzten Tagen überschlugen sich die Ereignisse. Urs hatte alle Hände voll zu tun mit Zügeln, Wohnung räumen und abgeben. Auch hatte er noch einige Pendenzen, wie Formalitäten und Behördengänge zu erledigen. Ich durfte mir nochmals bei Dr. Hübscher zu Arlesheim die letzte Spritze geben lassen. An dieser Stelle möchten wir uns bei ihm für seine medizinische Hilfe und Ratschläge recht herzlich bedanken - auch natürlich für die Outback Utensilien. Wir mussten den geplanten Abreisetermin um einen Tag auf den 2.7.2010 verschieben. Am 1.7.2010 war Auto-Ladetermin bei Urs in Therwil. So fuhr ich bepackt mit allen Ersatzteilen, Werkzeugen, Küche, Apotheke und meinen persönlichen Utensilien zu Urs. Auf der Hinfahrt (12 km) gab es einen Knall und die Kühlschränke funktionierten nicht mehr. Da durfte Urs in Therwil schon das erste Mal unsere Werkzeugkiste auspacken, das Elektrische kontrollieren und den Fehler beheben. Als dann alles irgendwie in unserem Nissan Patrol verstaut war, stellten wir fest, dass er ziemlich überladen ist. Wir sind jedoch positiv eingestellt, dass wir unsere Ziele erreichen werden. Trotz einer nicht professionellen Weltreisevorbereitung (ausser natürlich unser Nissan Patrol) freuen wir uns riesig auf unser Vorhaben. Die "mangelnde Vorbereitung" (keine Visas, wenig Länderinformationen, nicht genau festgelegte Reiseroute) wollen wir mit unserer Art und der uns zur Verfügung stehenden Zeit ausgleichen.
Unten seht ihr die versprochenen Fotos von unserem fertigen, perfekten Nissan Patrol und vom Abschiedsfest im Poco Loco.

Mittlerweile sind wir in Cannes angekommen und freuen uns, euch das nächste Mal von unserem Start zu berichten.

Unser Nissan Patrol GR 2,8 Turbodiesel, Jahrgang 1990, KM 160'000 Unser Nissan Patrol GR 2,8 Turbodiesel, Jahrgang 1990, KM 160'000
Diesen Kleber mit unserer geplanten Route hat Urs organisiert und wir grüssen herzlichst Martin von Würzburg Diesen Kleber mit unserer geplanten Route hat Urs organisiert und wir grüssen herzlichst Martin von Würzburg
Unser Nissan Patrol am Abschiedsfest zum anfassen und anschauen Unser Nissan Patrol am Abschiedsfest zum anfassen und anschauen
Nochmals unser Nissan Patrol von der Seite Nochmals unser Nissan Patrol von der Seite
Er sieht einfach gut aus Er sieht einfach gut aus
Liba und Niggi, unsere Gastgeber im Poco Loco. Nochmals herzlichen Dank! Liba und Niggi, unsere Gastgeber im Poco Loco. Nochmals herzlichen Dank!
Stefan, Alain, Beni und Urs Stefan, Alain, Beni und Urs
Schweisser-Heinz, Urs und Rolli Schweisser-Heinz, Urs und Rolli
Patric beim "Instruieren" an der Bar Patric beim "Instruieren" an der Bar
Unsere Super Bar Crew Unsere Super Bar Crew
Elvis,Patric, Lidia, Remo und Mischa liegend Elvis,Patric, Lidia, Remo und Mischa liegend
Unsere grossartige Latino Band Unsere grossartige Latino Band
DANCING QUEENS DANCING QUEENS
Donata live Donata live
Danke auch an Nathalie und Bruder Daniel für die Nachtschicht an der Bar Danke auch an Nathalie und Bruder Daniel für die Nachtschicht an der Bar
Ohne Worte Ohne Worte
Tanzen und Feiern bis zur totalen Erschöpfung - es war einfach toll!! Tanzen und Feiern bis zur totalen Erschöpfung - es war einfach toll!!
Du bist hier : Startseite Europa Schweiz Schweiz-Reisebericht

Die Reise

 
Worum geht's?:
Wir brechen unsere Zelte am 1.Juli 2010 in der Schweiz ab und fahren mit unserem Nissan Patrol von Basel über Griechenland, Türkei, Tibet bis Australien.Dann nach Argentinien bis Nordamerika.Von New York lassen wir uns wieder mit unserem Nissan Patrol nach Westeuropa verschiffen.Nach circa 2-3 Jahren werden wir voraussichtlich wieder in Basel ankommen.Dies wäre der Plan,welcher sicher anders rauskommen wird. Wir freuen uns auf euren Besuch (und nicht nur auf der Homepage!).
Details:
Aufbruch: 01.07.2010
Dauer: 3 Jahre
Heimkehr: 02.07.2013
Reiseziele:
Griechenland
Schweiz
Kroatien
Türkei
Iran
Turkmenistan
Usbekistan
Kasachstan
China
Tibet
Nepal
Laos
Kambodscha
Thailand
Malaysia
Indonesien
Australien
Argentinien
Chile
Peru
Ecuador
Kolumbien
Costa Rica
Mexiko
Vereinigte Staaten

Der Autor

 
Aus dem Gästebuch (3/528):
Martin 1392275852000
Ja jetzt warte ich schon über ein Jahr auf den Ab­schlus­sbe­richt. Hab das ganze immer sehr aus­führlich ver­folgt und es ich jetzt leider so als ob bei einem Buch di letzten Seiten fehlen würden. Läuft der Nissan Patrol noch in der Schweiz­?
Ich gebe die Hof­fnung nicht auf und hoffe auf einige Schlus­szei­len.­
Schöne Grüße aus Öster­reich - derzeit in Kam­bod­scha.
anonym 1385466532000
wo stecksch du alte schlif­fer?
Harald 1373034205000
Hallo Pat­rick­,
hab ja die Hof­fnung noch nicht ganz auf­ge­ge­ben von Dir / Euch nochmal so ne Art Ab­schlus­sbe­richt zu be­kom­men. Würde mich ziem­lich inte­res­sier­en wie Du und der Alltag wieder zu­sam­men ge­fun­den habt und ob ihr 2 euch auch vert­rag­t.
Da­von ab­ge­se­hen, kann ich mich so einigen Kom­menta­ren hier nur an­schlie­ßen. Eure Berich­te würden als Buch sicher ´n Renner !!!
Je­den­falls wünsche ich mal alles Gute in der al­ten­/neu­en Hei­mat­.
Hat sehr viel Spaß gemacht euch auf eurer Reise zu beg­lei­ten!­!

Gruß aus Lan­ger­we­he
­
Ha­rald