Großbritannien-Reisebericht :Cambridge

Kurzbesuch in Little Britain

Wochenende in Cambridge

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: erst einmal Begeisterung für mein Wochenendziel. Überall gibt es günstige Flüge in Hülle und Fülle.

Das vereinigte Königreich von Großbritanien und Nordirland ist etwas ganz anderes. Überall lauern Städte und Bauwerke aller Art geprägt vom Mittelalter in Hülle und Fülle, kleine Fachwerkhäuser zieren kleine englische Lanes flankiert von super süßen englischen Gärten im Mini Format.

Cambridge hat mich begeistert. Als eine der ältesten Universitätsstädte Europas ist Cambridge schon fast ein Muss für jeden England Reisenden.

Cambridge ist eine wahre Zierde des Landes, super süß mit dem typisch englischen Flair.

Cambridge ist eine Fahrradstadt.

Punting für Touristen auf dem kleinen Flüßchen Cam. In Oxford wird gerudert

Punting für Touristen auf dem kleinen Flüßchen Cam. In Oxford wird gerudert

Hier kann man Boot fahren. In Cambridge wird das punting genannt

Hier kann man Boot fahren. In Cambridge wird das punting genannt

Das Kings College in Cambridge wurde gegründet von König Henry VI im Jahr 1441, kurz nach der Gründung von Eton. Hier studiert die Elite. Unter anderen Weltpersönlichkeiten hat hier der erste Premier Minister Großbritaniens studiert: Richard Walpole

Man fühlt sich schon gleich etwas schlauer, wenn man an dieser Universität vorbei flaniert.

Neben dem Kings College liegen alle andere Universitäten z. Bsp Johns College. Man flaniert an wunderschönen Universitäts-Gebäuden aus dem Mittelalter vorbei.

Kings College

Kings College

Eingang vom Kings College

Eingang vom Kings College

© Konstanze G., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Großbritannien Großbritannien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 26.08.2016
Dauer: 3 Tage
Heimkehr: 28.08.2016
Reiseziele: Großbritannien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Konstanze über sich:
Am liebsten stopfe ich meinen üblichen Reise Plunder in meinen grünen Rucksack und treibe mich in der weiten Welt herum.