Irland-Reisebericht :Durch Irlands wilden (Nord-)Westen 2011

Entlang der Antrim-Coast nach Donegal und über Sligo zurück!

Planung

Nun war ich doch schon 14 Mal in Irland und hab noch keinen einzigen Bericht über mein Lieblings-Urlaubsland geschrieben!

Werde ich hiermit ändern und die geneigte Leserschaft mit einem Bericht über meinen diesjährigen Irlandurlaubs erfreuen (?).
Nachdem 2010 "irlandfrei" war wurde es 2011 höchste Zeit, der wunderschönen Insel mit einem der leckersten Biere der Welt * einen Besuch abzustatten.

Reisezeit? War schnell geklärt: Ende Mai, zwei Wochen.
Transportmittel? Bei nur zwei Wochen eigentlich auch klar: Flug. Aber (ein ganz dickes Aber...) ich fliege so ungern. Und ins Auto passt viel mehr rein (sowohl auf dem Hin- als auch und vor allem auf dem Rückweg...). Und überhaupt fängt auf der Fähre der Urlaub schon an. Fährenpreise gecheckt, erst mal hintenüber gefallen, dann vom Schock erholt und Fähre gebucht, man gönnt sich ja sonst nix, und wenn ich mal so die Gefühle verglich die mich beim Gedanken an die Fähre oder aber an den Flug überfielen....eindeutig pro Fähre und Auto!

Auto...leider musste ich mich nach vielen Jahren von meinem heißgeliebten Honda Civic, der mich auch schon einige Male nach Irland begleiten durfte, trennen und legte mir wenige Wochen vor der Irlandtour einen nagelneuen Toyota Yaris zu.
Also eine gute Gelegenheit, mich an das neue Auto, das mir noch wie ein Leihwagen vorkam, zu gewöhnen.

Ganz spontan entschied sich dann noch mein alter Freund Thomas, mich in der zweiten Woche zu begleiten, er würde dann also "nachfliegen".
Daher habe ich meine grobe Routenplanung wieder umgeschmissen, weil es natürlich Orte gibt, die meiner Meinung nach jeder Irlandneuling unbedingt gesehen haben muss, die ich aber alleine nicht unbedingt angesteuert hätte.

Die schönsten Strände gibt´s in Donegal! Die schönsten Strände gibt´s in Donegal!

Da ich nur zwei Wochen Zeit hatte und einige Tage schon belegt waren mit ein paar vorgebuchten Wandertagen beschränkte ich mich auf meine Lieblingsgegenden: Die Nordküste und Donegal.
Mit Thomas machte ich dann einen Abstecher nach Sligo, und dann ging es wieder an die Nordküste. Warum zweimal Nordküste? Weil es da einfach schön ist und weil die Fähre von Nordirland fuhr. Außerdem gibt es dort wie schon geschrieben einige absolute "Must-Sees" für Irlandanfänger (und ja, ich gebe es zu, ich wollte zwei Mal nach Rathlin Island...).

*Smithwicks!

© Stefanie L., 2012
Du bist hier : Startseite Europa Irland Irland-Reisebericht

Die Reise

 
Details:
Aufbruch: 28.05.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 14.06.2011
Reiseziele:
Irland

Der Autor

 
Stefanie L. berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Mehr von Stefanie:
Aus dem Gästebuch (3/4):
anonym 1374508397000
Auch ich bin Irland -Fan und habe Deinen Bericht mit grosser Be­geis­te­rung ge­lesen. Einige Orte kannte ich und einige sind neu! Mein fester Vor­satz: nächstes Jahr nach Ir­land!!! Danke für den aus­führlichen Rei­se­berich­t!!

Her­zliche Grüsse aus der Schweiz.
anonym 1373362657000
Danke für solch einen tollen und aus­führlichen Rei­se­berich­t!

Wir fliegen bald für zwei Wochen nach Irland und besuchen auf alle Fälle den wilden (Nor­d-)Wes­ten!
Dana 1341238144000
Ich lieebe Bal­lycas­tle! Wir­klich ein ganz toller Rei­se­bericht!