Mazedonien-Reisebericht :Griechenland im Oktober 2007

Rückreise 2200 km

Nach kalter frostiger Nacht wollen wir früh aufbrechen, um vor den Autobussen das letzte und grösste Kloster Metamorphossis zu besichtigen. Ich bezahle die Capl. Gebühr diesmal 16 € und erhalte noch eine Jesus Ikone. Derweil benutzt Margrit von Durchfall geplagt, das unbeheizte, offene Toilettengebäude.
So sind wir um 9.30 Uhr beim Kloster und es sind nicht mehr viele Parkplätze frei. Auf dem Rundgang besichtigen wir viele Museen.
Nach dem Besuch eines Workshops (grosser Souvenirladen) verlassen wir das Gebiet der Meteora Felsen über das Gebirge Richtung Grevena.

An der Bergstrasse machen wir eine Mittagspause.

Dann führt eine super neue Autobahn nach Kozani und Veria über 1360 m.ü.M. hohe Berge , dann an Thessaloniki vorbei zur Mazedonischen Grenze in Polykastro.
Nach einem Kaffeestopp stellen wir die Uhren um eine Stunde zurück auf Mazedonische Zeit, und fahren auf der Autobahn eine grosse Strecke Richtung Skopje.

Es ist 18 Uhr als wir einen Wegweiser entdecken, der auf eine historische Ausgrabungstätte in Stobi hinweist. Ein grosses umzäuntes Gelände zeigt eine Stadt aus dem 5. Jahrhundert. Am Eingag steht ein neues Restaurant mit Garten und Souvenirladen mit sauberen Toiletten. Die Verkäuferin sagt uns in englisch, es sei kein Problem, auf dem Parkplatz zu übernachten und das Restaurant schließe um 19 Uhr. Danach kaufe ich bei Ihr 2 Flaschen mazedonischen Wein und ein Buch über Stobi und während Margrit das Nachtessen vorbereitet unterhalte ich mich an einer Runde Bier mit den freundlichen Geschäftsinhabern.

Bei der ersten Rückreise Etape sind wir 380 km gefahren.

© Walter Thür, 2007
Du bist hier : Startseite Europa Mazedonien Mazedonien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem Wohnmobil auf dem Landweg nach Nord- Griechenland, Insel Thassos, Chalkidiki, Meteora Klöster und über Budapest und Wien zurück ins St.Galler Rheintal
Details:
Aufbruch: 28.09.2007
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 25.10.2007
Reiseziele: Österreich
Slowenien
Serbien
Griechenland
Mazedonien
Ungarn
Der Autor
 
Walter Thür berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Walter über sich:
Nach vielen Flugreisen will ich nun Europa mit dem eigenen Wohnmobil erkunden.