Rumänien-Reisebericht :Asien ohne Routenplanung

alles wird europaeisch auch die temperatur

schnee, schnee und das obwohl wir uns temperaturen ueber 20 grad gewohnt sind

schnee, schnee und das obwohl wir uns temperaturen ueber 20 grad gewohnt sind

in rumaenien hat uns das wetter spuehren lassen, dass wir wieder in europa sind. schnee und bitterkalte naechte. zum glueck gibts in einem der restaurants gluehwein.

hinter dem truthahn, einer unserer hauptsehenswuerdigkeiten in bukarest

hinter dem truthahn, einer unserer hauptsehenswuerdigkeiten in bukarest

in bukarest sind wir in einem sehr tollen gaestehaus untergekommen (villa butterfly). wir wollten eigentlich nur 2 naechte bleiben, doch schlussendlich sind wir ueber 2 wochen geblieben.

ohne worte

ohne worte

von der stadt selbst haben wir nicht so viel gesehen, da im gaestehaus super leute hausten. wir hatten das glueck, dass zur selben zeit ein australier der gerne kocht im gaestehaus war. von ihm wurden wir jeden abend mit leckeren speisen verwoehnt.

ploetzlich in paris ?

ploetzlich in paris ?

weiter fuehrte uns unsere reise natuerlich auch nach transilvanien, ein muss fuer jeden rumaenienreisenden.
von jedem schloss in dieser provinz behaupten die einheimischen, dass graf dracula einmal dort seinen durst geloescht hat.

brans schloss, wo der dracula wohnt und beisst

brans schloss, wo der dracula wohnt und beisst

Du bist hier : Startseite Europa Rumänien Rumänien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Reise nach Asien ohne einen bestimmten Reiseplan
Details:
Aufbruch: 12.12.2006
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Dezember 2007
Reiseziele: China
Kambodscha
Thailand
Myanmar
Laos
Pakistan
Türkei
Bulgarien
Rumänien
Ungarn
Der Autor
 
Sonja Rüegg Michael Schegg berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors