Slowenien-Reisebericht :2008 - Slowenien

Kurze Slowenien-Rundreise

Maribor (Marburg)

Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück. Marburch hiess eine 1164 erwähnte Grenzfestung zwischen dem Deutschen Reich und Ungarn. In ihrer Umgebung liessen sich Deutsche und Slowenen nieder. Dank jüdischer Handelskontakte entwickelte sich der Verkauf von Wein rasch zur wichtigsten Einnahmequelle. 1497 fand das christlich-jüdische Nebeneinander ein jähes Ende. Deutsch-slowenische Kaufleute entledigten sich ihrer jüdischen Konkurrenz und setzten durch, dass alle Juden die Stadt zu verlassen hatten. Jahrhundertelang blieb Marburg ein Provinzstädtchen, in dem die habsburgische Minderheit die slowenische Mehrheit dominierte. Nach dem Zusammenbruch des habsburgischen Reiches wurde die neue Grenze nördlich der Stadt gezogen. Marburg hiess fortan Maribor und wurde - von der Besatzungszeit 1941 bis 1945 abgesehen - eine slowenische Stadt.

Heute ist Maribor die Metropole der slowenischen Steiermark und bekannt durch die jährlichen Ski-Weltcuprennen.

2008 - Maribor; das Rathaus

2008 - Maribor; das Rathaus

2008 - Maribor; am Rathausplatz

2008 - Maribor; am Rathausplatz

2008 - Maribor; die Pestsäule

2008 - Maribor; die Pestsäule

2008 - Maribor; Details an der Pestsäule

2008 - Maribor; Details an der Pestsäule

2008 - Maribor; in den Gassen der Altstadt findet man eine grosse Auswahl an Kneipen, Kaffee's und Restaurants

2008 - Maribor; in den Gassen der Altstadt findet man eine grosse Auswahl an Kneipen, Kaffee's und Restaurants

2008 - Maribor; unverkennbar am Bahnhof

2008 - Maribor; unverkennbar am Bahnhof

Du bist hier : Startseite Europa Slowenien Slowenien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 16.03.2008
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 23.03.2008
Reiseziele: Slowenien
Italien
Der Autor