Gibraltar-Reisebericht :Geschichten von Unterwegs

Gibraltar

Gibraltar - La Linea de la Concepcion

Gegen Mittag verlassen wir Castro Marim und damit auch Portugal, zurück in Spanien. 340km bis La Linea de la Concepcion, eine kleine Stadt, direkt an der Grenze zu Gibraltar. So gibt es heute Frühstück in Portugal, Mittag in Spanien und das Bier am Abend in Gibraltar.
Schon von weitem kann man den Felsen von Gibraltar sehen und sobald wir unseren Kram im Hotelzimmer verstaut haben geht es Richtung Grenze.
Gibraltar gibt es den weltweit einzigen Flughafen dessen Start- und Landebahn direkt über die Hauptverkehrsstrasse der Stadt führt. Sobald ein Flugzeug Startet oder Landet wird die Starße mittels Schranken und Ampel für Autos und Fußgänger gesperrt und der Flieger kann über die Straße.
Wir durchqueren die Paßkontrolle und stehen auch schon direkt auf dieser Straße...nur leider kein Flieger in Sicht... Deshalb wollt ich doch hier her... Dann erstmal Gibraltar anschauen. Dieses wirklich sehr sehr kleine Land (ca. 6 Quadratkilometer) steht seit 1704 unter britischer Flagge und ja, hier ist wirklich alles very british. Angefangen bei den berühmten roten Telefonzellen bis hin zu Flaggen mit der Queen. Schauen uns ein wenig die Stadt an und auf dem Rückweg passiert es dann, gehen auf der Hauptstraße, die Ampeln werden Rot, die Schranken gehen runter und direkt vor uns rauscht ein Flieger über die Straße und hebt ab. Bin begeistert
Am nächsten Morgen dürfen wir dieses Spektakel gleich nocheinmal erleben. Für die Leute, die hier wohnen ist das bestimmt voll nervig, ständig wird die Straße gesperrt weil irgend ein Flieger darüber muss... Ich finds toll und krieg auch endlich mein Foto davon.
Nach einer kleinen Shoppingtour (ich sag nur Zollfrei ) fahren wir mit der Seilbahn auf den Rock, wird auch Affenfelsen genannt. Angeblich gibt es hier die einzigen in Europa freilebenden Affen. Also rein in die Seilbahn und den Felsen hoch. Oben angekommen hat man einen wahnsinns Blick über Gibraltar, Spanien und bis nach Marokko. Und die ersten Affen seh ich auch. Einer hat von jemandem das Brötchen geklaut und lässt es sich gerade schmecken. Nehmen den Weg zu Fuß nach unten und überall wimmelt es von Affen, ganze Familien mit Babys, total süss...
Abends noch ein Bierchen und schnell die Fährtickets nach Tanger gebucht - morgen gehts nach Marokko

Birgit:
nach über 300km angekommen, von weiten konnten wir den mächtigen Felsen von Gibraltar schon sehen..
vor dem Hostel einen Parkplatz bekommen, wie ein 6er im Lotto..grinsUnterkunft ist hotelmässig,nett und sauber..
nun erst mal gleich losziehen und rüber über die Grenze nach Gibraltar, denn unser Hostel liegt ein paar Meter vor der Grenze..und aussgerechnet als wir die grosse Strasse erreichen, gehen die Schranken runter und die Ampeln auf rot...juhu,endlich erleben wir das, was wir nur aus Filmen und Fotos kennen...wir kommen in den Genuss dieses wunderbaren Schauspiels,absolud toll unzählige Fotos geschossen...am Abend zufrieden und mit ganz vielen Bildern im Kopf und in der Kamera zurück gekommen..ach nee war ja erst beim rausgehen...
bei den vielen Erlrbnissen, kann man schon mal was durcheinanderbringen
am nächsten Tag haben wir uns den Affenfelsen angeschaut, sind mit der Seilbahn hinaufgefahren und später die ganze Strecke zurückgelaufen, sind ja schliesslich im Training...grins
ansonsten ist hier alles ziemlich britisch, vom Mülleimer bis zum Altenheim..sieht aus wie eine Miniaturausgabe von England....und auf unserem Rückweg, wird uns das ganze Schauspiel nocheinmal gegönnt...wunder mich schon ein wenig, das es andere Menschen wohl weniger interessiert, wovon wir so begeistert sind
so pätern nun haben wir unsere Rucksäcke für Tanger gepackt..müssen das erste mal seit langem morgens wieder früh raus...

Zurück in Spanien

Zurück in Spanien

Toller Blick aus dem Hotelzimmer - "The Rock" der Affenfelsen

Toller Blick aus dem Hotelzimmer - "The Rock" der Affenfelsen

Ein paar Schritte weiter - Gibraltar

Ein paar Schritte weiter - Gibraltar

"Winston Churchill Avenue" - Gibraltars Hauptstraße - Wenn ein Flugzeug kommt werden die Ampeln rot und die Straße gesperrt

"Winston Churchill Avenue" - Gibraltars Hauptstraße - Wenn ein Flugzeug kommt werden die Ampeln rot und die Straße gesperrt

Der berühmte Felsen

Der berühmte Felsen

Straße gesperrt, damit das Flugzeug starten kann

Straße gesperrt, damit das Flugzeug starten kann

Sonnenuntergang auf spanischer Seite - La Linea del a Concepcion

Sonnenuntergang auf spanischer Seite - La Linea del a Concepcion

Noch ein startendes Flugzeug erwischt - die Maschine geht nach London

Noch ein startendes Flugzeug erwischt - die Maschine geht nach London

Flugzeug in der Luft - der Straßenverkehr geht weiter

Flugzeug in der Luft - der Straßenverkehr geht weiter

Mit der Seilbahn auf den "Affenfelsen"

Mit der Seilbahn auf den "Affenfelsen"

Brötchen geklaut

Brötchen geklaut

Da hinten ist schon Afrika

Da hinten ist schon Afrika

Der ganze Berg ist voller Affen - angeblich die einzigen in Europa freilebenden

Der ganze Berg ist voller Affen - angeblich die einzigen in Europa freilebenden

Daher wohl der Name "Affenfelsen"

Daher wohl der Name "Affenfelsen"

Birgit baut das erste Steinmännchen Gibraltars :p

Birgit baut das erste Steinmännchen Gibraltars :p

Weils sooooo schön ist noch ein Bild. Hinter der Schranke sieht man die wartenden Autos. Wenn man hier jeden Tag rüber muss ist das bestimmt nervig - aber wir fandens toll

Weils sooooo schön ist noch ein Bild. Hinter der Schranke sieht man die wartenden Autos. Wenn man hier jeden Tag rüber muss ist das bestimmt nervig - aber wir fandens toll

Vorne Gibraltar - hinten Spanien

Vorne Gibraltar - hinten Spanien

© Carina :), 2012
Du bist hier : Startseite Europa Gibraltar Gibraltar-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mutter und Tochter on the road - 3 Wochen Zeit - Spanien - Portugal - Gibralter - Marokko...so ist der Plan. Die erste Etappe soll uns von Sarria ins gut 130km entfernte Santiago de Compostela bringen. Auf dem Jakobsweg - zu Fuß.
Details:
Aufbruch: 09.09.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 29.09.2012
Reiseziele: Spanien
Portugal
Gibraltar
Marokko
Der Autor
 
Carina :) berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.